Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Emirates

Beitrag 2971 - 2985 von 3049
1 | ... | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | ... | 204 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 20.03.2017 - 20:06 Uhr
UserHigher
User (421 Beiträge)
Aktuell ist nun ein Fall eines deutschen Businessjets bekannt geworden, den am Montag, 07. Januar 2017 ein Emirates A380 mit Wirbelschleppen fast zum Absturz gebracht hat:  http://tinyurl.com/n96f2vp
Das ist jetzt nochmal neu in den Blickpunkt gerückt worden, weil die Flugsicherheitsbehörde EASA zu dem und ähnlichen Vorfällen jetzt Konsequenzen zieht und die Piloten vor Wirbelschleppen hinter A380, B747 und 777 warnen will.
Beitrag vom 21.03.2017 - 12:23 Uhr
Userhoerny
User (39 Beiträge)
USA verbieten die Mitnahme elektronischer Geräte auf Flügen aus Nahost. Auch Emirates ist betroffen.  http://tinyurl.com/lg3vujn
Beitrag vom 21.03.2017 - 19:12 Uhr
UserJet director
User (29 Beiträge)
Der anerkannte Luftfahrt-Autor Jens Flottau kann nicht erkennen, worin der Sinn dieser Massnahme, die auch Emirates betrifft, elektronischer Geräte an Bord zu verbieten, liegen soll – aus mehreren Gründen:

 http://www.srf.ch/news/international/massnahme-verschlechtert-sicherheit-an-bord
Beitrag vom 21.03.2017 - 20:56 Uhr
UserHaythem
User (12 Beiträge)
Der anerkannte Luftfahrt-Autor Jens Flottau kann nicht erkennen, worin der Sinn dieser Massnahme, die auch Emirates betrifft, elektronischer Geräte an Bord zu verbieten, liegen soll – aus mehreren Gründen:

 http://www.srf.ch/news/international/massnahme-verschlechtert-sicherheit-an-bord

Jens Flottau schreib dazu auch in der SZ:

 http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/regierung-von-donald-trump-industrie-schimpft-ueber-laptop-verbot-blanker-unsinn-1.3429203

Denke dabei geht es nicht wirklich um angeblich mehr Sicherheit wegen erhöhter Terrorgefahren.

Trump's USA führen mit dem Bord-Verbot elektronischer Geräte Wirtschaftskrieg gegen Golfarlines wie Emirates!
Beitrag vom 21.03.2017 - 22:29 Uhr
UserBoeing-Glocke
User (21 Beiträge)
Der anerkannte Luftfahrt-Autor Jens Flottau kann nicht erkennen, worin der Sinn dieser Massnahme, die auch Emirates betrifft, elektronischer Geräte an Bord zu verbieten, liegen soll – aus mehreren Gründen:

 http://www.srf.ch/news/international/massnahme-verschlechtert-sicherheit-an-bord

Jens Flottau schreib dazu auch in der SZ:

 http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/regierung-von-donald-trump-industrie-schimpft-ueber-laptop-verbot-blanker-unsinn-1.3429203

Denke dabei geht es nicht wirklich um angeblich mehr Sicherheit wegen erhöhter Terrorgefahren.

Trump's USA führen mit dem Bord-Verbot elektronischer Geräte Wirtschaftskrieg gegen Golfarlines wie Emirates!
Stimmt!

Frage / Antwort, Zitat:

"Die Flughäfen auf der Liste haben eines gemeinsam: Keine US-Airline fliegt sie an. Hat die Massnahme auch eine wirtschaftspolitische Komponente?

Wird diese Regelung über einen längeren Zeitraum durchgehalten, ist es ein massiver Wettbewerbsnachteil für die grossen Golf-Airlines Emirates, Qatar und Ethiad. Geschäftsreisende, die auf Langstreckenflügen aus dieser Region in die USA nicht arbeiten können, werden auf andere Fluggesellschaften und Routen ausweichen, denn sie verlieren sonst einen Arbeitstag. Sie werden anderswo umsteigen, vielleicht sogar US-Fluglinien nutzen."

Aber manch dummen Menschen gefällt das vielleicht.
Beitrag vom 21.03.2017 - 23:29 Uhr
Userfbwlaie
User (3364 Beiträge)
T. May hat diese Massnahme übernommen - das reicht als "Begründung".
Ohne konkrete Begründung durch Trump, wird dieses Dekret wieder zu einem traurigen Beispiel für Amtsmissbrauch - durch Trump.
Wie wäre es mit einer Zwischenlandung in ...

Dieser Beitrag wurde am 21.03.2017 23:30 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 22.03.2017 - 12:09 Uhr
UserLH567
User (268 Beiträge)
Der anerkannte Luftfahrt-Autor Jens Flottau kann nicht erkennen, worin der Sinn dieser Massnahme, die auch Emirates betrifft, elektronischer Geräte an Bord zu verbieten, liegen soll – aus mehreren Gründen:

 http://www.srf.ch/news/international/massnahme-verschlechtert-sicherheit-an-bord

Jens Flottau schreib dazu auch in der SZ:

 http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/regierung-von-donald-trump-industrie-schimpft-ueber-laptop-verbot-blanker-unsinn-1.3429203

Denke dabei geht es nicht wirklich um angeblich mehr Sicherheit wegen erhöhter Terrorgefahren.

Trump's USA führen mit dem Bord-Verbot elektronischer Geräte Wirtschaftskrieg gegen Golfarlines wie Emirates!
Stimmt!

Frage / Antwort, Zitat:

"Die Flughäfen auf der Liste haben eines gemeinsam: Keine US-Airline fliegt sie an. Hat die Massnahme auch eine wirtschaftspolitische Komponente?

Wird diese Regelung über einen längeren Zeitraum durchgehalten, ist es ein massiver Wettbewerbsnachteil für die grossen Golf-Airlines Emirates, Qatar und Ethiad. Geschäftsreisende, die auf Langstreckenflügen aus dieser Region in die USA nicht arbeiten können, werden auf andere Fluggesellschaften und Routen ausweichen, denn sie verlieren sonst einen Arbeitstag. Sie werden anderswo umsteigen, vielleicht sogar US-Fluglinien nutzen."

Aber manch dummen Menschen gefällt das vielleicht.
Deutsche Wirtschafts Nachrichten zum Laptop-Verbot:

 http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/03/22/laptop-verbot-trump-eroeffnet-handelskrieg-gegen-fluglinien

"Trump eröffnet Handelskrieg gegen Fluglinien aus dem Nahen Osten (wie Emirates). Auch die Lufthansa sollte sich nicht zu früh freuen."
Beitrag vom 22.03.2017 - 12:26 Uhr
Userfbwlaie
User (3364 Beiträge)
Braucht dann EK noch die vielen 777x?
Boeing wird sich sicherlich auch darüber Gedanken machen...
Das State Department muss jetzt wohl einiges erklären.
Der pakistanische Geheimdienst hat also seine Freunde auch weiterhin im Griff!

Dieser Beitrag wurde am 22.03.2017 12:33 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 22.03.2017 - 22:05 Uhr
UserAILERON
User (1186 Beiträge)
Braucht dann EK noch die vielen 777x?
Boeing wird sich sicherlich auch darüber Gedanken machen...

Letztendlich schiebt sich die USA dank Trump selbst ins aus.

EK wird hoffentlich seine B777x überdenken
Boeing muss nicht nachdenken, sondern wird die politischen Wege dank Trump am Ende ausbaden (!)
Typisches Eigentor ...

Beitrag vom 26.03.2017 - 20:37 Uhr
UseroOo
User (70 Beiträge)
Emirates sorgte am 20. März – dem internationalen Weltglückstag – für Freude bei ihren Passagieren und Mitarbeitern mit kleinen Überraschungen.

Näheres:  http://tinyurl.com/kdt2u4d
Beitrag vom 29.03.2017 - 17:34 Uhr
UserTriple-seven
User (58 Beiträge)
Emirates feierte am Sonntag Erstflüge zu gleich drei neuen A380-Strecken mit Verbindungen von Dubai nach Tokio-Narita, Casablanca und São Paulo, zuvor Boeing 777.

 http://www.fliegerweb.com/de/news/Airliner/Emirates+feiert+neue+A380+Strecken-16825
Beitrag vom 30.03.2017 - 22:49 Uhr
Userinput
User (646 Beiträge)
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind am Changi Airport in Singapur ein Airbus A380 von Emirates und eine Boeing 787 des Billigfliegers Scoot zusammengestoßen. Beide Maschinen trugen Schäden davon. Verletzt wurde laut einem Flughafensprecher niemand.

 http://www.aerotelegraph.com/a380-von-emirates-stoesst-mit-dreamliner-zusammen
Beitrag vom 02.04.2017 - 23:05 Uhr
Userfbwlaie
User (3364 Beiträge)
 http://www.thenational.ae/uae/uae-retailers-brace-for-rush-to-beat-vat
Das Leben in den VAE wird wohl etwas teuerer...
Ob man die die Einnahmen aus der Mehrwertsteuer zur Finanzierung des "Steckenpferdes" EK und Etihad benötigt?
Doch wohl kaum - beide Fluggesellschaften müssen Geld ins Land bringen! Donald wird es sicher anders sehen.
Beitrag vom 05.04.2017 - 22:54 Uhr
Userhoerny
User (39 Beiträge)
 http://tinyurl.com/my69voz
Die neue A380-Bar ist noch viel besser!
Beitrag vom 06.04.2017 - 19:58 Uhr
UserVergnuegen
User (322 Beiträge)
Ab 1. Juli 2017 nimmt Emirates einen zweiten täglichen Linienflug von Dubai nach Bali in Indonesien auf.  http://tinyurl.com/mohpsed
1 | ... | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | ... | 204 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)