Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Boeing: B777 ...

Beitrag 16 - 30 von 425
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 29 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 22.03.2012 - 11:14 Uhr
UserB7aid7
User (30 Beiträge)
Entsprechend einem Hinweis von A330Fan gehört das dann wohl hier hinein:

 http://www.aerotelegraph.com/boeing-b777-neue-version-setzt-airbus-a350-programm-unter-druck

"Wir werden sichergehen, dass wir einen Flieger bringen, der wesentlich besser ist als das, was auch immer von Airbus kommt."

Hat der den Mund wieder zu voll genommen?
Beitrag vom 22.03.2012 - 11:54 Uhr
UserMik
User (1367 Beiträge)
Der nimmt den Mund halt immer ziehmlich voll ! Da sollte man nicht so viel drauf geben .....die B777X ist bis jetzt nur ein Gedankenspiel ...man sieht ja wie sich das endwickelt hat, erst wollte man nur einen neuen Flügel und Triebwerke und bischen B787 im Innenraum ....aber das ist bei Emirates und co schlecht angekommen, was man jetzt vor hat geht viel weiter als bei der B747-8.
Und die hat Boeing ja auch schon viele Probleme bereitet, also abwarten und den Ball flach halten würde ick Boeing raten denn in den letzten Jahren ist hinten nur heiße Luft rausgekommen .!
Beitrag vom 22.03.2012 - 12:08 Uhr
UserRunway
User (2625 Beiträge)
Auf die Goldwaage legen sollte man das Getöse zu B777X wirklich nicht. Andererseits sollte man Boeing schon zutrauen die B777 um einiges zu verbessern bzw. auch zu vergrößern. Das wird teilweise die B748 angreifen aber auch die A350-1000 betreffen. A350-900 ist davon eher nicht betroffen. Die Grundkonstruktion B777 ist dafür einfach zu schwer.
Beitrag vom 22.03.2012 - 18:34 Uhr
Userfbwlaie
User (4239 Beiträge)
Wenn die 777x nicht aus plastic fantastic gemacht wird, dann kann das B787-Projekt doch nicht so genial sein.
Oder glaubt Boeing, dass bis "dahin" moch nicht genügend Erfahrungen vorliegen werden, um einen "roll out" von plastic fantastic zu wagen?
Dann müsste sichdoch jeder potenziell Kunde fragen, ob die 787-Technik nicht eine Sackgasse ist.
Beitrag vom 23.03.2012 - 11:26 Uhr
Usersaftfrucht
User (1024 Beiträge)
Wenn man die 777 in CFK baut kann man sie gleich komplett neu entwickeln, das dauert länger und ist teurer. Das ist der einzige Grund warum das nicht gemacht wird.
Mit Unzuverlässigkeit der 787 hat das null komma gar nichts zu tun.
Beitrag vom 23.03.2012 - 12:20 Uhr
UserRunway
User (2625 Beiträge)
Beim Rumpf sehe ich bei Überarbeitung B777 auch nur relativ geringe Einsparmöglichkeiten da CFK eine völlige Neuentwicklung bedeuten würde was sehr sehr teuer käme auch wenn die äußeren Abmessungen ähnlich wären. Verbesserte Tragflächen können etwas bringen aber die Haupteinsparmöglichkeiten vermute ich bei den Triebwerken.

So wie ich es sehe sind die bisherigen Triebwerke sicher modern aber entsprechen nicht mehr dem letzten Technikstandard wie Triebwerke für B787 und A350XWB. Wenn da geschätzte 8% Ersparnis möglich wären kämen zusammen mit den anderen Maßnahmen unterm Strich sicherlich ca. 11% zusammen. Eine komplette Neuentwicklung käme sicher zu noch mehr Ersparnis wäre aber zeitlich und finanziell deutlich aufwendiger.

Eine neue Triebwerksentwicklung dauert in der notwendigen Größenordnung wohl ca. 6 Jahre. Es sind Unmengen von Entwicklungs-, Test- und Zulassungsverfahren zu bewältigen. Also vor 2019 kommt da nichts neues auf den Markt.
Beitrag vom 23.03.2012 - 16:47 Uhr
Userfbwlaie
User (4239 Beiträge)
@saftfrucht,

der Rumpf soll mit einer neuen Alu-Legierung erstellt werden.Geht das ohne neue Zertifizfierungen?

Kunststoff hätte Vorteile in der Formgebung. Ferner könnte der Rumpf auch anders gestaltet werden (z. B. als Auftrieberzeuger). Der Preis sind natürlich erhebliche Kosten und vielleicht auch Zeit.

Was will Boeing jetzt wirklich...
Beitrag vom 14.06.2012 - 12:47 Uhr
UserClemi
Elektroniker
User (1092 Beiträge)
Bedroht die 787-10 die 777X?

 http://www.aerotelegraph.com/dreamliner-b787-langversion-koennte-b777x-gefaehrden

Trotzdem wäre die 787-10 kleiner als die 777X.
Vorallem in der Kabinenbreite...

Was sagt ihr dazu???
Beitrag vom 14.06.2012 - 13:49 Uhr
Usersaftfrucht
User (1024 Beiträge)
Kapazität überschneidet sich nur marginal und vor allem die Reichweite der 787-10 wäre massiv kleiner als die der 777-8X.
Denke nicht dass man sich da selbst kannibalisieren würde.
Eine europäische Airline kann mit der 787-10 einfach mehr anfangen als mit einer 777-8X, die viel mehr Reichweite hätte als benötigt und somit unnötige Strukturmasse mit sich herumfliegen würde.
Dagegen kann eine Airline mit vielen Ultralangstrecken wie Singapore sicher mehr mit einer 777X anfangen. Sehe Potenzial für beide.
Beitrag vom 26.06.2012 - 21:14 Uhr
Userflycrazy
User (168 Beiträge)
Die 777-8X wäre im Prinzip Nachfolger der 200 LR, richtig? Diese Maschine verkauft sich nicht so extrem gut, oder? Sehe bei KPAE eigentlich nur noch 300 ER oder F. Wer fliegt denn mit der LR wirklich um die halbe Welt? EK von Dubai nach LAX, glaube ich ... Der längste Linienflug ist immer noch mit der A345 von Singapur nach Newark.
Beitrag vom 26.06.2012 - 22:40 Uhr
UserFlugente
User (395 Beiträge)
Ich denke, die 777-8X soll 200ER und LR ersetzen. Die Frage wäre dann nur, ob die 8X standardmäßig die Performance-Werte einer LR bringt oder ob man den Kunden weiterhin die Wahl lässt.

Übrigens: Die A345 hat sich noch wesentlich schlechter verkauft als die 772LR und selbst die A346 hat keine dreistelligen Verkaufszahlen erreicht. Schade eigentlich... =(
Beitrag vom 27.06.2012 - 08:10 Uhr
UserGodzilla7
User (1267 Beiträge)
Ich glaube nicht daran, dass die 777-8X als Ersatz für die 200ER und LR kommt. Boeing braucht eine Antwort auf den A350-1000, also einen Nachfolger für die erfolgreiche 777-300ER. Die Kapazität der 777-200ER und LR wird ja eigentlich auch mit dem Dreamliner 787-9 und 10 abgedeckt, wozu also in dieser Größe etwas zusätzliches auf den Markt bringen und sich selbst Konkurrenz machen? Ein Nachfolger der 200ER und LR kommt wohl nur, wenn die 787-10 nicht gebaut wird.
Beitrag vom 27.06.2012 - 08:47 Uhr
Usersaftfrucht
User (1024 Beiträge)
Bitte nicht ausblenden, dass:
1) Die 777-8X größer wäre als die bisherige -200, genau so wie die -9X größer wäre als die bisherige -300.
2) Eine Kapazitätsüberschneidung mit der 787-10 somit nicht vorhanden ist und grade im Premiumsitzbereich einen Unterschied machen kann.
3) Ein Flugzeug im Größenbereich der -200 durchaus nachgefragt ist, was die guten Verkaufszahlen des A350-900 belegen.
4) Neben der minimalen bis nicht vorhandenen Kapazitätsüberschneidung auch ein weiter oben von mir bereits angeführter deutlicher Unterschied der Reichweite ein eigenes Modell teils rechtfertigen kann.
5) Die Entwicklung der -8X mit minimalen Kosten möglich wäre falls die -9X ohnehin entwickelt wird.

Ob 787-10 und 777-8X kommen wird deshalb bei Boeing nahezu völlig unabhängig voneinander entschieden werden. Die Kundenkreise für beide Flugzeuge unterscheiden sich völlig und die Entwicklungskosten sind vergleichsweise gering, deshalb wird man die Entscheidung rein davon abhängig machen, was die Kunden sagen und hier keine Abwägung zwischen beiden Modellen durchführen.
Wenn genug Nachfrage für die 787-10 da ist (was ich für garantiert halte, da es das perfekte Flugzeug für Lufthansa ist), wird diese gebaut, wenn genug Nachfrage für die 777-8X da ist wird auch sie gebaut.
Beitrag vom 27.06.2012 - 09:28 Uhr
Userfbwlaie
User (4239 Beiträge)
@saftfrucht,

Boeing hat bereits 1 Flugzeug(version) LH spendiert. Ob man einen weiteren Versuch wagen wird?

Die wohl bessere 787 (B787-9) muß erstmal fliegen...Da sollen doch einige "Tricks" Prozente bringen.
Die 777 ist nach oben durch die 747-8I gedeckel und die wird auch nur mit ca. 370 Passagieren genutzt.

Außerdem gibt noch Bedarf für größere transkontinentale bzw. transatlantische Flieger mit um +200 Pax - die "neue verbesserte 757".
Beitrag vom 27.06.2012 - 23:37 Uhr
UserFlugente
User (395 Beiträge)

Wenn genug Nachfrage für die 787-10 da ist (was ich für garantiert halte, da es das perfekte Flugzeug für Lufthansa ist), wird diese gebaut, wenn genug Nachfrage für die 777-8X da ist wird auch sie gebaut.

Und wieso bitte soll der große Dreamliner das ideale LH-Flugzeug sein? So speziell ist der dann auch wieder nicht, dass die LH stattdessen nicht auch A350-900 oder B777-8X nehmen könnte.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 29 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)