Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / FLIGHT: WAR OVER WIDEBODIES

Beitrag 16 - 30 von 384
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 26 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 01.03.2014 - 22:13 Uhr
UserPinocchio
User (144 Beiträge)
6 Dreamliner waren unverkäuflich und 11 weitere aus der frühen Produktion will immer noch keine Fluggesellschaft abnehmen?

Boeing looks to sell off 787 'terrible teens'
 http://seattletimes.com/html/businesstechnology/2022992608_boeingdreamlinersxml.html
Ist das nicht ein bisschen zu viel Ausschussware?
Beitrag vom 22.03.2014 - 14:43 Uhr
Userdreamliner nose
User (117 Beiträge)
Die Dreamliner hätten nun die «angestrebten Sicherheitsstandards erfüllt», sei von der FAA sei in einem Abschlussbericht festgestellt worden. Das kann gar nicht sein, denn sonst dürften die wie geplant mit Etops 330 fliegen und müssten nicht mit nur Etops 180 durch die Gegend hüpfen.

Zum Vergleich:
B787: zugelassen nur für Etops bis 180 Minuten
A330: 240
B777-200ER, -LR und B777-300ER: 330
A350 konzipiert für 420
Beitrag vom 25.03.2014 - 06:56 Uhr
UserHigher
User (454 Beiträge)
"In den vergangenen fünf Jahren habe Airbus mehr Großraumflugzeuge als Boeing verkauft", laut Senior Vize Präsident Andy Shankland.

Allerdings prognostizierten Luftfahrtanalysten auf der jährlichen US-Konferenz der International Society of Transport Aircraft Trading (ISTAT) unlängst, dass Boeing den wichtigen und profitablen Markt für "midsize widebody airplanes" in den nächsten zehn Jahren dominieren werde, wenn Airbus nicht innerhalb der nächsten sechs Monate die A330neo anbiete.

 http://seattletimes.com/html/businesstechnology/2023163733_boeingairbusxml.html
Beitrag vom 24.11.2014 - 11:31 Uhr
User787MINIrevolution
User (361 Beiträge)
Nachdem nun soagar Delta Air Lines alternde Boeing 767 und 747 durch Airbus-Jets A330-900neo und A350-900 ersetzt, dürfte es "Flight" thematisch genau auf den Nagelkopf getroffen haben:  http://postimg.org/image/vu8yb1r31

Dieser Beitrag wurde am 24.11.2014 11:43 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 24.11.2014 - 11:58 Uhr
UserAero Afrika
User (175 Beiträge)
Nachdem nun soagar Delta Air Lines alternde Boeing 767 und 747 durch Airbus-Jets A330-900neo und A350-900 ersetzt, dürfte es "Flight" thematisch genau auf den Nagelkopf getroffen haben:  http://postimg.org/image/vu8yb
1r31
Jetzt geht es wohl erst richtig los.
Beitrag vom 24.11.2014 - 14:00 Uhr
UserClemi
Elektroniker
User (1077 Beiträge)
Die Dreamliner hätten nun die «angestrebten Sicherheitsstandards erfüllt», sei von der FAA sei in einem Abschlussbericht festgestellt worden. Das kann gar nicht sein, denn sonst dürften die wie geplant mit Etops 330 fliegen und müssten nicht mit nur Etops 180 durch die Gegend hüpfen.

Zum Vergleich:
B787: zugelassen nur für Etops bis 180 Minuten
A330: 240
B777-200ER, -LR und B777-300ER: 330
A350 konzipiert für 420

Die 787-8 hat eine ETOPS 330 Zertifizierung.
Beitrag vom 24.11.2014 - 14:10 Uhr
UserAero Afrika
User (175 Beiträge)
Nachdem nun soagar Delta Air Lines alternde Boeing 767 und 747 durch Airbus-Jets A330-900neo und A350-900 ersetzt, dürfte es "Flight" thematisch genau auf den Nagelkopf getroffen haben
Bei "Flight" war der erste Gedanke:  http://archive.today/62EpZ
@oOo "der erste Gedanke bei Flight war" aber schon etwas weit her geholt.

@Clemi Ja und die A350-900 hat eine ETOPS 370 Zertifizierung.
Beitrag vom 24.11.2014 - 14:51 Uhr
User787MINIrevolution
User (361 Beiträge)
Nachdem nun soagar Delta Air Lines alternde Boeing 767 und 747 durch Airbus-Jets A330-900neo und A350-900 ersetzt, dürfte es "Flight" thematisch genau auf den Nagelkopf getroffen haben
Bei "Flight" war der erste Gedanke:  http://archive.today/62EpZ
@oOo "der erste Gedanke bei Flight war" aber schon etwas weit her geholt.

@Clemi Ja und die A350-900 hat eine ETOPS 370 Zertifizierung.
Zudem wird Airbus mit den zwischenzeitlich lancierten A330-800neo und A330-900neo Boeing ein große Menge weitere potenzielle Dreamliner-Aufträge absaugen können.
Beitrag vom 24.11.2014 - 18:55 Uhr
UseroOo
User (72 Beiträge)
Nachdem nun soagar Delta Air Lines alternde Boeing 767 und 747 durch Airbus-Jets A330-900neo und A350-900 ersetzt, dürfte es "Flight" thematisch genau auf den Nagelkopf getroffen haben
Bei "Flight" war der erste Gedanke:  http://archive.today/62EpZ
@oOo "der erste Gedanke bei Flight war" aber schon etwas weit her geholt.

@Clemi Ja und die A350-900 hat eine ETOPS 370 Zertifizierung.
Zudem wird Airbus mit den zwischenzeitlich lancierten A330-800neo und A330-900neo Boeing ein große Menge weitere potenzielle Dreamliner-Aufträge absaugen können.

Die New York Times bezeichnet die von der drittgrößten US-Fluggesellschaft Delta Air Lines getätigte Bestellung von 25 hochmodernen A350-900 Flugzeugen und 25 Jets des weiterentwickelten Typs A330-900neo schon mal wieder als einen großen Sieg von Airbus über Boeing.
Beitrag vom 24.11.2014 - 19:21 Uhr
UserPro Boeing
User (342 Beiträge)
Wenn Ihr schon die New York Times zitiert dann gebt bitte auch ein paar mehr Fakten aus dem Bericht.
Z.B. bis zu 60 % Rabatt, Boeing kann auf Grund der vielen offenen Bestellungen nicht so schnell liefern .
Bei euch Airbus Fans könnte man meinen Boeing soll wegen den 25 A 350 für Delta gleich das Ganze 787 Programm trotz jetzt schon über 1000 Bestellungen einstellen.
Und keine Hoffnung Mr. Mini es werden noch viel mehr folgen.
Natürlich ebenfalls für Airbus auch.
Beitrag vom 25.11.2014 - 03:31 Uhr
Usereisenbart
User (158 Beiträge)
@ pro Boeing: wenn du schon die New York Times zitierst und suggerierst, dass Delta bis zu 60 % Rabatt bekommen hätte, dann bring doch bitte die ganze Formulierung:

"Industry analysts estimated Delta could get as much as 60 percent off the list price, putting the total value of the Airbus order at roughly $6 Billion"

Dieser Satz ist so aussagekräftig wie der Standardsatz, dass bei Flugzeugbestellungen üblicherweise Rabatte im zweistelligen Bereich gewährt werden. Ich fände es ja mal ganz nett, wenn man diese Analysten mit Namen benennen würde, angeben würde, wer ihn bezahlt (vielleicht sogar Boeing) und dieser genau Zahlen nennen würde, für die er mit seinem Namen bürgt.
Beitrag vom 25.11.2014 - 10:20 Uhr
UserGodzilla7
User (1251 Beiträge)
Hier ein Link der die Hintergründe des Deals etwas näher beleuchtet. Grund für die Entscheidung für den A330-900NEO war aber ohnehin nicht der Preis sondern die Verfügbarkeit. Boeing kann vor 2020 keine freien Slots im 787 Programm bieten wird aber den Verlust wohl ganz gut verkraften und mit der Bestellung der 10 777-300ER aus Kuwait steht dem A350 Programm zudem wohl die nächste Stornierung ins Haus. Nebenbei sind damit die noch freien Slots bei der 777 im Jahr 2016 komplett gefüllt. Mit bisher 55 Bestellungen dieses Jahr verkauft sich das alte Ding noch immer sehr gut. Der A350-1000 geht bisher komplett leer aus. Insgesamt hat Boeing im "Widebody War" die Nase diese Jahr klar vorne.

 http://airinsight.com/2014/11/25/premium-147-closer-look-impact-last-weeks-aircraft-orders/#.VHRGFdF0wfA
Beitrag vom 25.11.2014 - 10:25 Uhr
UserDavid_B
User (500 Beiträge)
Und das, obwohl Airbus immer alle Flugzeuge quasi für einen Euro verkauft. ;)
Beitrag vom 25.11.2014 - 11:31 Uhr
UserOBI
User (115 Beiträge)
Wenn die Kuwaitis die A350er nicht mehr wollen, frage ich mich warum Sie den Auftrag noch Anfang des Jahres finalisiert haben. Damals waren die Fristen und Kosten schon bekannt.

Dann ist wohl Kompensation fällig - wie auch immer das aussehen mag...
Beitrag vom 26.11.2014 - 16:06 Uhr
Userrainer_unsinn
User (39 Beiträge)
@ pro Boeing: wenn du schon die New York Times zitierst und suggerierst, dass Delta bis zu 60 % Rabatt bekommen hätte, dann bring doch bitte die ganze Formulierung:

"Industry analysts estimated Delta could get as much as 60 percent off the list price, putting the total value of the Airbus order at roughly $6 Billion"

Dieser Satz ist so aussagekräftig wie der Standardsatz, dass bei Flugzeugbestellungen üblicherweise Rabatte im zweistelligen Bereich gewährt werden. Ich fände es ja mal ganz nett, wenn man diese Analysten mit Namen benennen würde, angeben würde, wer ihn bezahlt (vielleicht sogar Boeing) und dieser genau Zahlen nennen würde, für die er mit seinem Namen bürgt.
Bürgt @aero.de "mit seinem Namen"?

Zum Beispiel dafür:
"klein" @aero :-)

"Bei den Neubestellungen seit Jahresbeginn liegen die Europäer allerdings vorne"

 http://www.aero.de/news-20465/Boeing-gibt-bei-der-Produktion-den-Takt-vor.html

Tun Sie nicht, der Artikel ist falsch. Habe es bereits am 6.10. als erster Beitrag zum Artikel moniert. Wurde aber nicht berichtigt.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 26 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)