Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Boeing: B777 ...

Beitrag 346 - 360 von 423
1 | ... | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | ... | 29 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 19.11.2013 - 10:16 Uhr
UserGodzilla7
User (1267 Beiträge)
Ähm, es soll jetzt wirklich keine billige Attacke, aber mir war so das Avionik die "Elektronik eines Flugzeugs" ist. Das man in Avionikportalen nichts über Tragflächen liest, verwundert mich nun weniger.

Stimmt, da hast du Recht ;) Richtig wäre "in Aviationportalen" gewesen...




Dieser Beitrag wurde am 19.11.2013 10:26 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 19.11.2013 - 10:26 Uhr
Userhmd
User (253 Beiträge)
@c0t0d0s0
Aber mal ernsthaft: Ich glaube das ist etwas bloed ausgedrückt mit richtig klappbaren Tragflächen. Ich denke das viele gedacht haben, das da wirklich substantielle Teile der Tragfläche geklappt werden, also eben auch (und das war das wo Zweifel erwuchsen) aktive Bestandteile. Was jetzt klappbar ist, ist ja mehr oder minder das raked winglet.
Mit welcher Logik hätte man mehr Flügelspannweite hochklappen sollen als jeweils die 3m? Ich check das nicht.
Beitrag vom 19.11.2013 - 10:33 Uhr
UserGodzilla7
User (1267 Beiträge)

Mit welcher Logik hätte man mehr Flügelspannweite hochklappen sollen als jeweils die 3m? Ich check das nicht.

Vielleicht hätte man dann die gleichen Parkpositionen wie die 737 oder der A320 nutzen können ;-).
Beitrag vom 19.11.2013 - 13:15 Uhr
UserreinerMitflieger
User (433 Beiträge)
Mit welcher Logik hätte man mehr Flügelspannweite hochklappen sollen als jeweils die 3m? Ich check das nicht.

Ich versuche es mal zu erklaeren, da es mir zunaechst auch so erging.
Ich hatte an Hand der ersten Berichte den Eindruck gewonnen, dass die groesseren Fluegel der 77X dazu fueheren, dass zum Erreichen des benoetigten "Kastenmasses" mehr zu klappende Laenge noetig waere, so dass auch eventuell Funktionsteile betroffen gewesen waeren. Mir als Laien schwebten da aus irgend einem Grund so 10 Meter vor. Klang damals nach wesentlich groesseren Fluegeln als es nun der Fall ist.

Dieser Beitrag wurde am 19.11.2013 13:16 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 19.11.2013 - 16:05 Uhr
UserKutta
User (64 Beiträge)
Wo diese großen Maße für die Klappflügel herkommen verstehe ich nicht. Mit bisschen Englisch und Suchen im Internet konnte man dazu in unter 10min Informationen finden. Es ging immer um ~3m, was anderes habe ich zumindest nie gefunden.
Beitrag vom 19.11.2013 - 16:24 Uhr
UserClemi
Elektroniker
User (1091 Beiträge)
rein rechnerisch wären es 3,15m auf jeder seite:-)
Beitrag vom 19.11.2013 - 16:24 Uhr
Userc0t0d0s0
User (361 Beiträge)
@hmd: Sie verstehen nicht ganz worauf ich hinaus wollte, ich vermute viele haben gedacht, das man auch Steuerflächen im klappbaren bereich haben würden. Warum die Leute vermutet habe das es mehr als 3 Meter sind: Wusste man offiziell wie Lang die Tragflächen nun wirklich werden als das diskuttiert werden, was weiss ich.
Beitrag vom 19.11.2013 - 18:29 Uhr
UserreinerMitflieger
User (433 Beiträge)
@Kutta: Da haben sie recht, aber sicher hat nicht jeder danach gesucht.

Im Nachhinein wundere ich mich jetzt aber auch, dass hier nie Maße angegeben oder nachgefragt wurden, obwohl die Diskussion ja sehr ausführlich und kontrovers war.
Beitrag vom 21.11.2013 - 17:28 Uhr
UserMD-10
User (128 Beiträge)
Boeing hat gerade das erste mal seine Bestellübersicht seit der 777X Einführung aktualisiert:
 http://active.boeing.com/commercial/orders/index.cfm
Verbucht wurden dabei 26x 777 für Etihad (die 25 X + eine F wie angekündigt)
und (noch) nichts für Emirates und Qatar (war aber auch nicht zu erwarten, da es sich laut Boeing Pressemeldungen nur um Absichtserklärungen und nicht um feste Bestellungen handelt)
Für Lufthansa hat man aber komischerweise nur 20x 777 gebucht (angekündigt waren doch eigtl. 34 Festbestellungen + Optionen und jetzt nur 20?!) Kann sich vielleicht sonst jemand einen Reim darauf machen?
Beitrag vom 21.11.2013 - 22:06 Uhr
UserBlaudanben
User (164 Beiträge)
Mit den 34 B777-9x sollten 24 A346 und 10 B744 ersetzt werden. Vielleicht hat der neue LH Boss andere Flotten Pläne. Könnte eine weitere Reduktion der Flotte bedeuten, oder es werden B787-10 bzw. A351 dafür bestellt.
Beitrag vom 22.11.2013 - 06:05 Uhr
UserIberia727
User (98 Beiträge)

Für Lufthansa hat man aber komischerweise nur 20x 777 gebucht (angekündigt waren doch eigtl. 34 Festbestellungen + Optionen und jetzt nur 20?!) Kann sich vielleicht sonst jemand einen Reim darauf machen?

Vielleicht steht die Finanzierung für die restlichen 14 noch nicht. Denke nicht dass LH innerhalb von 2 Monaten zu dem Schluss kommt doch nicht 14 Maschinen nicht zu benötigen
Beitrag vom 22.11.2013 - 13:00 Uhr
UserWeideblitz
Moderator
Viele Airlines haben Großbestellungen zum Bestellzeitpunkt noch nicht vollständig duchfinanziert. Von daher wäre das im Prinzip nichts Ungewöhnliches, in diesem Fall aber doch aufgrund der Diskrepanz zwischen Ankündigung und Boeings Bestätigung.
Beitrag vom 22.11.2013 - 14:22 Uhr
Useradorelerock
User (221 Beiträge)

Für Lufthansa hat man aber komischerweise nur 20x 777 gebucht (angekündigt waren doch eigtl. 34 Festbestellungen + Optionen und jetzt nur 20?!) Kann sich vielleicht sonst jemand einen Reim darauf machen?

Vielleicht steht die Finanzierung für die restlichen 14 noch nicht. Denke nicht dass LH innerhalb von 2 Monaten zu dem Schluss kommt doch nicht 14 Maschinen nicht zu benötigen

Nein, bitte interpretiert nicht immer so viel. Bei Airliners musste wir da gestern auch schon durch :D
Also LH hat eine Großbestellung angekündigt, dabei wurden 34 T777x mit einer Kaufabsichterklärung gemeldet. Zu diesem Zeitpunkt gab esaber noch keinen official PS.Deshalb wurde ejtzt nachdem EK seine Bestellung durch hat die offizielle rausgegeben. Die ist absolut richtig mit 20 777X+14 options +30 purchase rights. (übrigens die Zahl34 ist wie bei der erstbestellung des Vorgängers identisch) Also alles im grünen Bereich und JA Airbus hat dementsprechend doch mehr Flugzeuge an die Passage verkauft, wobei auch hier Boeing die Nase vorn behält wenn es um den Umsatz geht
Beitrag vom 22.11.2013 - 14:32 Uhr
UserWeideblitz
Moderator
Genau da liegt das Problem. Du bist davon ausgegangen, hast dich aber ähnlich wie bereits in anderen Diskussionen scheinbar nicht ausreichend informiert (Du glaubst ja z.B. auch, das die 777-300ER 365 Sitze nur mit 11er ECO erreicht). Boeing hat nie davon gesprochen, einen Großteil des Flügels klappbar zu machen. In keinem Bekannten Avionikportal wurde in den letzten Monaten auch nur ansatzweise eine Lösung angesprochen die deiner nahekommt. Das wäre auch absoluter Schwachsinn. Ich frage mich ernsthaft wo du das gelesen hast. In der Bildzeitung? Wenn sich der ein oder andere Kommentator mit wilden Spekulationen ohne jegliche Grundlage zurückhalten würde und sich vor seinen Kommentaren entsprechend informiert, hätten wir hier einen wesentlich konstruktivere Diskussion. Das gleiche gilt übrigens auch für die Gerüchte oder die ich habe gehört Kommentare.

@Gozilla7: Boeing hat bis zum Launch der B777X Detailkonzepte zur B777X eines Klappflügels in welcher Form auch immer höchstens in Fachkreisen, aber nicht öffentlich diskutiert, auch nicht das Klappen von 3m-Flügelspitzen.
Und was in Aviationportalen darüber diskutiert wird, ist herzlich egal und ist kein Argument für eine mangelhafte Recherche. Die Diskussion in diesem Forum bezog sich auf „Klappflügel“ und das suggeriert per Definition zunächst einmal das, was ich geschrieben habe. Und es hat sich (nur) bzgl. B777X jetzt als falsch herausgestellt (die Grundaussagen sind trotzdem korrekt) und das hat jeder eingesehen und damit ist es gut.

Zur B777-300ER, Sitzreihen:
Ich habe niemals behauptet, dass sich bei der B777-200ER 365 Sitze nur mit einer 11er Reihe realisieren ließen – ggf. Verwechselung, falsch gelesen?
 http://www.aero.de/forum/Kommentare-zu-aktuellen-Nachrichten/2/Qatar-Airways-verliert-Interesse-an-Boeing-777X/
Natürlich lassen sich 365 Sitzplätze auch mit 10er oder 9er Reihe realisieren, wenn die Premium-Klassen entsprechend kleiner ausfallen.

Zur Recherche: ich habe etliche Beiträge vollgestopft mit Links und Verweisen auf zig weltweise Portale zum Belegen der Aussagen. Daran ändert auch der unrichtige B787-9 Testprogramm-Kommentar nichts. Von daher ist der Pauschalvorwurf der mangelhaften Recherche nicht haltbar.

Ich weiß nicht, warum Sie sich auf mich eingeschossen haben. Weil so wenig _vollständige_ harte Fakten verfügbar und i.d.R. nur Fetzen/punktuelle Informationen frei verfügbar vorliegen, nehmen Spekulationen ganz natürlich einen großen Raum in so einem Forum ein – es ist sogar teilweise zum Führen von Diskussionen hier essentiell. Ohne Spekulation würde auf einen Schlag ein Großteil der Diskussionen ganz wegfallen und nur die ganz wenigen Teilnehmer aus der Aviation-Branche mit echtem Expertenwissen (Reynolds, SDFlight und ein paar wenige andere) übrigbleiben, zu denen wir beide nicht gehören. Das erhöht u. U. die Qualität, ist aber sicherlich nicht das Ziel eines öffentlichen Forums. Auch Passagiere und sonstig Interessierte sollte sich–spekulativ- äußern dürfen.
spekulative Diskussionen können sehr wohl konstruktiv sein, wenn die Überlegungen sachlich begründet sind. Und das haben ich und andere teilw. schon exzessiv getan.… Dabei sollten wir es bewenden lassen und jedwede Vorwürfe dieser Art unterlassen – und wenn noch weiterer Bedarf zum Fetzen besteht, dann per bitte per PM und nicht mehr im öffentlichen Bereich.
Beitrag vom 22.11.2013 - 15:14 Uhr
UserMD-10
User (128 Beiträge)
Die ist absolut richtig mit 20 777X+14 options +30 purchase rights. (übrigens die Zahl34 ist wie bei der erstbestellung des Vorgängers identisch) Also alles im grünen Bereich und JA Airbus hat dementsprechend doch mehr Flugzeuge an die Passage verkauft, wobei auch hier Boeing die Nase vorn behält wenn es um den Umsatz geht

Hab ich auf A.net mittlerweile auch gelesen, stimmt aber nicht.
Die Ankündigung im September war definitiv für 34 Festbestellungen + 7 Optionen + 23 purchase rights!
Und jetzt hat Boeing nur 20 Bestellungen verbucht, da wird man ja wohl noch nachfragen dürfen, was es damit auf sich hat.
Boeing spricht ja in seiner Pressemeldung zum 777X launch auch von insgesamt 259 orders + commitments (von Optionen ist da keine Rede).
Rechnet man die ME 3 zusammen kommt man auf 225 (EK 150, QR 50 und EY 25) fehlen also noch genau 34 bis zu den 259.

Dieser Beitrag wurde am 22.11.2013 15:16 Uhr bearbeitet.
1 | ... | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | ... | 29 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)