Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Zur Deutschen Lufthansa

Beitrag 91 - 105 von 498
1 | ... | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 34 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 16.05.2011 - 10:34 Uhr
UserMD 11
User (890 Beiträge)
Richtig ist dass Lufthansa für die Airbusse in der Flotte das "I" verwendet, Boeings bekommen ein "B". Die DC-10 hatten damals alle ein "D".
Erscheint das für die Airbusse in der Flotte verwendete "I" vielleicht irgendwie auch als eine Frechheit von Lufthansa gegenüber Airbus? ;)

???
Beitrag vom 16.05.2011 - 10:35 Uhr
Usernessie
User (667 Beiträge)
@LHB748:
Wobei D-ABA... und D-ABB... (vielleicht auch weitere) an AirBerlin vergeben wird. D-AIC... ist wiederum Condor (die inzwischen ja nicht mehr zur LH gehört).

Bottom line - alles was hinter D-A kommt ist schnell "wackelig" und hat viele Ausnahmen. Als "rule of thumb" dennoch zu gebrauchen.

@xwb: Warum soll ein I eine Frechheit gegenüber Airbus sein? D-AA... (Delta A-A) in Kindersprache wäre wohl eher ein Gelächter für die DFS-Fluglotsen. Irgendwas findet man immer.
Beitrag vom 17.05.2011 - 18:21 Uhr
UserReynolds
Rudergänger
Moderator
... wenn man sich über derlei Dinge im echten Leben tatsächlich soviel Gedanken machen würde.
Beitrag vom 17.05.2011 - 19:02 Uhr
UserNok
User (1746 Beiträge)
"stealing passenger traffic".. - Die Inder scheinen große Bedenken zu haben, dass LH mit
den A380igern mächtig im Revier räubert.   LINK <

mfg n
Beitrag vom 17.05.2011 - 22:49 Uhr
UserFlyingT
User (331 Beiträge)
"stealing passenger traffic".. - Die Inder scheinen große Bedenken zu haben, dass LH mit
den A380igern mächtig im Revier räubert.   LINK <

mfg n

Danke, interessanter Artikel.

IMHO kann man das Thema kurz mit dem Wort "Protektionismus" beschreiben, ohne es werten zu wollen.

Es wurde bezüglich Peking kolportiert, dass LHs Auftreten mitunter einen Einfluss auf die Verzögerung der Genehmigung hatte (keine Ahnung ob es stimmt). Wollte man der LH dies hier ebenfalls vorwerfen, muss entgegen gehalten werden, dass andere Airlines auch untersagt wird mit dem A380 Indien anzusteuern.

Jetzt stellt sich mir nur die Frage - auch wenn es hier OT ist - warum schaffen es die indischen Airlines nicht entsprechendes Material zu besorgen bzw. Netzwerke/Routen aufzubauen? Die Routen scheinen sich ja offensichtlich zu lohnen, wenn diverse ausländische Carrier ihren Dienst massiv ausbauen wollen? Am frei verfügbaren Kapital im Lande kann es nicht liegen, immerhin ist Indien eine der aufstrebendsten Nationen der Welt und es gibt zahlreiche äußerst potente Investoren.
Beitrag vom 18.05.2011 - 07:30 Uhr
Usersaftfrucht
User (1024 Beiträge)
Ich glaube Du hast die falsche Vorstellung von Indien. Indien wird zwar mit den BRIC-Staaten genannt, gehört aber der Sache nach dort eigentlich gar nicht rein, weil es einfach nicht auf einer Stufe steht mit China, Russland oder gar Brasilien.
Indien hat zwar unheimlich viele Einwohner, diese sind aber fast alle arm. Mangels Mittelschicht und mangels Bemühungen eine solche aufzubauen, kann dort also auch nicht viel Wirtschaftswachstum erzeugt werden.

Bleibt also ein relativ kleiner Premiummarkt, der sich aber natürlich für die Airlines aus dem Ausland lohnt, aber um einen eigenen Carrier vom Format von Emirates aufzubauen ist er dann doch zu klein.

Zudem ist die Luftfahrt nicht unbedingt als high-profit-Branche bekannt, die wenigen reichen indischen Investoren hingegen dafür, nur in die Branchen zu gehen wo es viel zu holen gibt.

Ich sehe da nichts kommen. Ich sehe allerdings LH innerhalb des nächsten Jahres DEL mit A380 anfliegen, dem wird sich die indische Regierung auf Dauer nicht verschließen können.
Beitrag vom 18.05.2011 - 10:05 Uhr
UserRunway
User (2662 Beiträge)
Ich glaube Du hast die falsche Vorstellung von Indien. Indien wird zwar mit den BRIC-Staaten genannt, gehört aber der Sache nach dort eigentlich gar nicht rein, weil es einfach nicht auf einer Stufe steht mit China, Russland oder gar Brasilien.
Indien hat zwar unheimlich viele Einwohner, diese sind aber fast alle arm. Mangels Mittelschicht und mangels Bemühungen eine solche aufzubauen, kann dort also auch nicht viel Wirtschaftswachstum erzeugt werden.

Bleibt also ein relativ kleiner Premiummarkt, der sich aber natürlich für die Airlines aus dem Ausland lohnt, aber um einen eigenen Carrier vom Format von Emirates aufzubauen ist er dann doch zu klein.

Dem ersten Absatz stimme ich voll zu. Dem zweiten nur bedingt denn es bildet sich langsam schon eine Mittelschicht von vielleicht 200-300 Mio Einwohnern. Diese hat aber vorerst mehr Interesse an Dingen wie Auto und Wohnung usw. und weniger daran die Welt zu erkunden. Damit stimmt die Aussage im Absatz 3 wieder denn ohne eine Nachfrage aus dem eigenen Land ist da nichts zu machen. Halte das Land trotzdem für sehenswert und werde es noch in diesem Jahr (mit LH) besuchen.

Beitrag vom 09.06.2011 - 18:40 Uhr
Userxwb
User (539 Beiträge)
Überraschend sehr deutliche Worte des noch bis Ende Juni 2011 amtierenden Chefs des Branchenverbands IATA, Giovanni Bisignani:

"Spannungen rund um die Golf-Airlines müssen aufhören."

 http://www.sueddeutsche.de/N5Q38u/51600/Attacke-auf-Lufthans.html
Beitrag vom 10.06.2011 - 17:10 Uhr
Userberlindresden
Informatiker
User (486 Beiträge)
Ende der 737-500 bei Lufthansa naht?
 http://www.automatic.cc/news/2011/06/automatic-jv-to-acquire-seven-7-b737-530-aircraft/
Beitrag vom 10.06.2011 - 21:40 Uhr
UserL-1649A
User (88 Beiträge)
Ende der 737-500 bei Lufthansa naht?
 http://www.automatic.cc/news/2011/06/automatic-jv-to-acquire-seven-7-b737-530-aircraft/

Auf Sicht sind die 735 gegenüber E195 oder CS100/300 einfach nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben. Die betroffenen LH Maschinen haben sicher auch schon einige Zyklen auf dem Buckel. Ich weiss nicht, wie es mit anstehenden D-Checks aussieht. Die Kosten will sich LH ggfs. wohl sparen......
Beitrag vom 11.06.2011 - 09:46 Uhr
UserRunway
User (2662 Beiträge)
Wunder mich ohnehin das sich in den letzten Jahren der Bestand von 63 B737 bei LH nicht verringert hat. Ist ja vom Alter und Treibstoffverbrauch her nicht gerade mehr letzter Schrei. Auch die Nachricht das neue Sitze (und sogar Inneneinrichtung?) für B737 angeschafft werden hat mich irritiert. Zudem steht im neuesten LH-Balance-Bericht das die Triebwerke neue Schalldämpfer bekommen.

Das scheint dann wohl doch nicht mehr für alle Flieger zu gelten. M. E. kann das mittelfristig aber nur der Anfang vom Ende aller B737 zu sein. Auch B737-300 ist überholt und da viele neue Flugzeuge verschiedener Hersteller bestellt sind und das Geschäft auch nicht so expandiert wird es diesen Typ wohl in 3-4 Jahren auch erwischen.
Beitrag vom 11.06.2011 - 15:56 Uhr
UserMD 11
User (890 Beiträge)
Sowohl die 733 als auch die 735 bekommen derzeit die neue Europakabine, als auch die überarbeiten accoustic panels verbaut.

Mit der Ausflottung hat dies aber nicht zu tun.
Beitrag vom 11.06.2011 - 20:31 Uhr
Usernikotin
User (102 Beiträge)
Ich bin im Februar mit einer 733 mit neuer Kabine geflogen. Was mich dabei gewundert hat - die Overhead-Bins waren noch die alten. Kann man so etwas nicht so einfach tauschen? Oder warum lässt man die drin? Es sah wirklich recht komisch aus - moderne Sitze usw, und wenn man nach oben guckt fühlt man sich wie in den 80ern...und wirklich groß sind die ja auch nicht. Unsere Jacken konnten wir oben noch reinquetschen, aber die Taschen mussten unter den Sitz. War kein Problem, weil kein langer Flug, aber nicht optimal...

Oder war da die Umrüstung einfach noch nicht fertig?
Beitrag vom 11.06.2011 - 21:15 Uhr
UserMD 11
User (890 Beiträge)
Ich bin im Februar mit einer 733 mit neuer Kabine geflogen. Was mich dabei gewundert hat - die Overhead-Bins waren noch die alten. Kann man so etwas nicht so einfach tauschen? Oder warum lässt man die drin? Es sah wirklich recht komisch aus - moderne Sitze usw, und wenn man nach oben guckt fühlt man sich wie in den 80ern...und wirklich groß sind die ja auch nicht. Unsere Jacken konnten wir oben noch reinquetschen, aber die Taschen mussten unter den Sitz. War kein Problem, weil kein langer Flug, aber nicht optimal...

Oder war da die Umrüstung einfach noch nicht fertig?

Nein, die war fertig so.
Beitrag vom 02.07.2011 - 13:53 Uhr
Userxwb
User (539 Beiträge)
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24. Juni 2011, Interview mit Lufthansa-Chef Christoph Franz ->  Klick.

Auszüge:

"Ich bin zuversichtlich, dass die Politiker und Verwaltungsrichter verstanden haben ...

Ich habe ... keinen konkreten Termin genannt und werde es auch jetzt nicht tun.

Wir sind bei den Personalstückkosten zum Teil noch nicht wettbewerbsfähig ...

Zur Zeit steht die Sanierung des Unternehmens im Vordergrund.

Wir arbeiten an unseren Stärken.

Wir fordern ... „Waffengleichheit“ ...

Die von Ihnen genannten Wettbewerber holen ... rasch auf.

Die zielen ... auf unser ganzes Geschäft."
1 | ... | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 34 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)