Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Airbus/Boeing-Bestellungen, Orderlis...

Beitrag 976 - 990 von 990
1 | ... | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 06.07.2017 - 20:46 Uhr
UserNIC
User (149 Beiträge)
Qatar Airways verweigert die Abnahme von vier neuen Airbus-Grossraumjets vom Typ A350 und hat die Bestellungen storniert. Grund seien Qualitätsproblemen bei der Ausstattung der Flugzeugkabinen, sagte Qatar-Chef Akbar Al Baker am Donnerstag der Nachrichtenagentur Bloomberg, meldet:

Näheres:  http://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/Qatar-Airways-verweigert-Abnahme-von-vier-Airbus-A350-wegen-Maengeln-1002152241
Beitrag vom 09.07.2017 - 06:03 Uhr
Userinput
User (646 Beiträge)
Lustige Schlagzeile von @DerNeueMann :

"Airbus muss in kommenden Jahren 140 Flugzeuge nach China liefern"

 http://tinyurl.com/ybpk3ej3

Rahmenvertrag mit der China Aviation Supplies Holding Company (CAS)

100 Maschinen der A320-Familie und 40 Maschinen vom Typ A350-XWB.
(@DerNeueMann schreibt hier an der Stelle im Artikel fälschlich: "100 Maschinen der A340-Familie")

Von den 100 A320-Maschinen soll laut Airbus-Chef Tom Enders knapp die Hälfte in China selbst gebaut (endmontiert) werden.

Dieser Beitrag wurde am 09.07.2017 06:07 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 13.07.2017 - 19:03 Uhr
Userdreamliner nose
User (92 Beiträge)
 http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9729442-airbus-ex-oriente-lux

"Marktteilnehmer Airbus steht gut da. Trumps Unbeliebtheit in vielerlei Ländern könnte mittelbar weiter für Auftrieb sorgen."
Beitrag vom 13.07.2017 - 21:57 Uhr
UserPro Boeing
User (247 Beiträge)
 http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9729442-airbus-ex-oriente-lux

"Marktteilnehmer Airbus steht gut da. Trumps Unbeliebtheit in vielerlei Ländern könnte mittelbar weiter für Auftrieb sorgen."

Ich bin zwar bei weiten kein Freund von Trump aber ob da bei dieser Aussage nicht der Wunsch Vater des Gedankens ist?
Seit seiner Amtsübernahme sieht das Aufragsbuch von Boeing gegenüber Airbus nicht so schlecht aus.
Beitrag vom 13.07.2017 - 22:04 Uhr
UserNur_ein_Y_PAX
User (114 Beiträge)

Ich bin zwar bei weiten kein Freund von Trump aber ob da bei dieser Aussage nicht der Wunsch Vater des Gedankens ist?
Seit seiner Amtsübernahme sieht das Aufragsbuch von Boeing gegenüber Airbus nicht so schlecht aus.

Soll das bedeuten, dass es einen Politker wie Trump braucht damit Boeing mit Airbus mithalten kann, sind die Flugzeuge soweit schlechter das es einen Trump dazu braucht?


Beitrag vom 13.07.2017 - 22:47 Uhr
UserVJ 101
User (327 Beiträge)
 http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9729442-airbus-ex-oriente-lux

"Marktteilnehmer Airbus steht gut da. Trumps Unbeliebtheit in vielerlei Ländern könnte mittelbar weiter für Auftrieb sorgen."

Demzufolge müßte Airbus beim Auftragseingang 2017 vor Boeing liegen.
Das Gegenteil ist der Fall, entweder stimmt es nicht, daß Präsident Trump unbeliebt ist, oder die Kaufentscheidung der Airlines ist unabhängig davon welche Person im Oval Office sitzt.
Beitrag vom 17.07.2017 - 04:20 Uhr
Userstringer
User (23 Beiträge)
 http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9729442-airbus-ex-oriente-lux

"Marktteilnehmer Airbus steht gut da. Trumps Unbeliebtheit in vielerlei Ländern könnte mittelbar weiter für Auftrieb sorgen."

Demzufolge müßte Airbus beim Auftragseingang 2017 vor Boeing liegen.
Wie selbst Luftfahrtlaien wissen dürften, erfolgt die Abrechnung immer erst nach Jahrende. Dann wird man wieder sehen wo vielleicht was nicht stimmt. Nicht wahr @VJ 101 ?
Beitrag vom 17.07.2017 - 10:32 Uhr
UserRunway
User (2351 Beiträge)
Die Situation ist doch ganz einfach. Die meisten Airlines weltweit werden ihre Entscheidung nach rein sachlichen Gesichtspunkten treffen. Es gibt jedoch Länder bzw. Airlines die direkt oder indirekt einem staatlichem Einfluß ausgesetzt sind. Ganz besonders trifft das auf China zu.

Ob es dann eine Rolle spielt wer im Weißen Haus siztz ist eine ganz andere Frage. Gerade in China ist man da sehr pragmatisch. Wenn es nach Ansicht der dortigen Führung China hilft könnte der Belzebub oder Micky Mouse dort sitzen.

Unterm Strich dürfte der Einfluß deshalb weltweit betrachtet minimal oder garnicht vorhanden sein. Boeing hat dies Jahr durchaus Chancen auch am Ende vorn zu liegen. Es gibt eben B787 Betreiber die bereits Nachordern erteilen was bei A350 noch eher nicht so der Fall ist da noch zu wenig ausgeliefert. Und ein klein wenig schmilzt auch der zeitlich bedingte A320neo-Vorsprung durch verstärkte B737Max-order.

Am Ende ist ein einzelnes Jahr nur eine unwesentliche Momentaufnahme sofern es auf einer Seite nicht gerade einen fundamentalen Einbruch gibt. Beide haben noch große Auftragsbestände. Wie es mittel- bzw. langfristig aussieht ist schwer vorhersehbar. Bei Widebodys könnte ein längere Flaute drohen. Hängt aber alles von unsicheren weltweiten Entwicklungen ab.
Beitrag vom 17.07.2017 - 17:34 Uhr
UserPro Boeing
User (247 Beiträge)

Ich bin zwar bei weiten kein Freund von Trump aber ob da bei dieser Aussage nicht der Wunsch Vater des Gedankens ist?
Seit seiner Amtsübernahme sieht das Aufragsbuch von Boeing gegenüber Airbus nicht so schlecht aus.

Soll das bedeuten, dass es einen Politker wie Trump braucht damit Boeing mit Airbus mithalten kann, sind die Flugzeuge soweit schlechter das es einen Trump dazu braucht?

Habe gerade erst ihre Frage gelesen.
Diese sollten Sie aber nicht mir stellen sondern dreamliner nose.
Ich stellte nur fest das diese Aussage momentan so nicht stimmen kann.
Das Politische unterstellen Sie und nein Boeings verkaufen sich auch ohne Hilfe der Politik aber manchmal werden halt Aufträge im Beisein von Staatshäuptern unterzeichnet.
Ist bei Airbus auch nicht anders.
Aber wieder typisch hier gleich die Boeing Unterstützer in schlechtes Licht zu stellen.



Beitrag vom 17.07.2017 - 17:38 Uhr
UserPro Boeing
User (247 Beiträge)
Und jetzt eigentlich warum ich mich heute eingeloggt habe.
Boeing hat die 1500 777 an United Airline ausgeliefert.

Gratulation zu diesen Meilenstein

 https://twitter.com/JGinChicago/status/886930416745230336
Beitrag vom 18.07.2017 - 11:19 Uhr
UserRunway
User (2351 Beiträge)
Es gibt eben B787 Betreiber die bereits Nachordern erteilen was bei A350 noch eher nicht so der Fall ist
Es gibt es sehr wohl ebenso A350 - "Betreiber die bereits Nachordern erteilen" @Runway!
Am besten auf all die vielen auch administrativ gleichempfindlich agierende Anonyme wie @Runway gar nicht erst antworten, die hier immer wieder solch offensichtlich an den Haaren herbei gezogene Fake-Beiträge verbreiten.
>
Die Nachorder sind mit bekannt. Es stand auch nirgendwo das es keine gab. Der Text lautete: ...eher noch nicht so (gemeint:viel). Es reicht halt nicht einen Text zu lesen man muß auch fähig sein ihn im Kontext zu verstehen.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
---------------------
Modhinweis
Beitrag bearbeitet.
Fly-away
Moderator

Dieser Beitrag wurde am 18.07.2017 16:11 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 19.07.2017 - 14:12 Uhr
Userdreamliner nose
User (92 Beiträge)
Wohlgemeinter Hinweis an Vielverschreiber "Wirder mpssen" @Godzilla7 (1216 Beiträge):

Nichts mit dem Thema zu tun habende Beiträge und persönliche Anfeindungen können als Verstösse gegen geltende Nutzbedingungen von @aero.de betrachtet und je nach Laune und Absender von einem Moderator bearbeitet oder auch vom selbigen löschdienstlich entfernt werden.

Hier gehts ja lustig zu....

 http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9729442-airbus-ex-oriente-lux

"Marktteilnehmer Airbus steht gut da. Trumps Unbeliebtheit in vielerlei Ländern könnte mittelbar weiter für Auftrieb sorgen."

Demzufolge müßte Airbus beim Auftragseingang 2017 vor Boeing liegen.
Wie selbst Luftfahrtlaien wissen dürften, erfolgt die Abrechnung immer erst nach Jahrende. Dann wird man wieder sehen wo vielleicht was nicht stimmt. Nicht wahr @VJ 101 ?
Erstens das und jene Aussage "Marktteilnehmer Airbus steht gut da" dürfte sich nicht nur auf das Jahr 2017 beschränken.

Beitrag vom 19.07.2017 - 22:34 Uhr
UserFly-away
Moderator
Modhinweis
__________
Wegen OT, Verletzung der Nutzungsbedingungen, -Regeln
4 Beiträge gelöscht.

Beitrag vom 20.07.2017 - 12:13 Uhr
UserPusteblume
User (64 Beiträge)
"Marktteilnehmer Airbus steht gut da" - in der Auftragsflaute....
1 | ... | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)