Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Neues zum Nachfolgemodell der Airbus...

Beitrag 1 - 13 von 13
Beitrag vom 27.09.2016 - 22:01 Uhr
UserAIRBUSsy
User (94 Beiträge)
"Airbus-Vorstand Richter rechne mit dem Start einer neuen Serie in fünf bis zehn Jahren. Dafür beginnen bereits jetzt die ersten Planungen."

 http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Airbus-macht-Hamburg-Hoffnung-auf-neue-Baureihe,airbus1342.html
Beitrag vom 02.10.2016 - 10:38 Uhr
User787MINIrevolution
User (360 Beiträge)
Airbus dürfte in Anbetracht der Marktvorteile ihrer A32üneo-Familie keinerlei Eile haben "mit dem Start einer neuen Serie".
Beitrag vom 24.03.2018 - 08:39 Uhr
UserA320Fam
User (401 Beiträge)
Wer sagt denn, dass es in den nächsten 10 Jahren überhaupt ein neues AIB Standartrumpfflugzeug geben muss/wird?
Die A320Fam steht doch super da und die neue Triebwerksgeneration läuft gerade erst an. Mit der alten lief es doch auch 30 Jahre. Und eine Ultrafan-Version wird bestimmt auch noch drunter passen.
Insofern liegt etwas neues vermutlich ganz weit in der Zukunft und dafür jetzt die Grundlagenforschung zu verstärken, spricht für Weitsicht.
Beitrag vom 25.03.2018 - 21:54 Uhr
User
User ( Beiträge)
" Airbus läuft sich für neues Flugzeugprogramm warm" ist, wie es sicherlich schon nahezu alle Leser zu Genüge kennen von @aero.de, zweifellos geistiger Unfug! .... sorry ....
Mag sein aber seien sie bitte nicht so streng mit @aero.de, denn je weniger verständlich sein Text ist, um so mehr bleibt den Lesern Verständisfreiheit und die ist hier zumeist unendlich.

Etwas Humor kann auch nicht schaden!

@aero.de ... :

Airbus läuft sich warm:
 Link

Boeing läuft sich warm
 Link

Airbus und Boeing laufen sich warm
 Link

:-)
Beitrag vom 26.03.2018 - 17:06 Uhr
UserAero Afrika
User (175 Beiträge)
" Airbus läuft sich für neues Flugzeugprogramm warm" ist, wie es sicherlich schon nahezu alle Leser zu Genüge kennen von @aero.de, zweifellos geistiger Unfug! .... sorry ....
Mag sein aber seien sie bitte nicht so streng mit @aero.de, denn je weniger verständlich sein Text ist, um so mehr bleibt den Lesern Verständisfreiheit und die ist hier zumeist unendlich.

Etwas Humor kann auch nicht schaden!

@aero.de ... :

Airbus läuft sich warm:
 Link

Boeing läuft sich warm
 Link

Airbus und Boeing laufen sich warm
 Link

:-)
"Airbus läuft sich für neues Flugzeugprogramm warm"?

Dachte bei Airbus hätte schon längst die heiße Phase begonnen. :-) Immerhin vermeldete @aero.de bereits 2017: "Boeing richtet Projektbüro für 797 ein" .....

Zudem habe @aero.de doch schon am 10.05.2017 zu berichten gewusst, dass Airbus Boeing 797 mit A321++ kontert und eher auf Fortschritte in industriellen Prozessen als auf eine kostspielige Neuentwicklung setze:

 http://www.aero.de/news-26638/So-stellt-sich-Airbus-die-Mitte-des-Markts-vor.html

Dieser Beitrag wurde am 26.03.2018 17:08 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 26.03.2018 - 22:46 Uhr
User
User ( Beiträge)
Hey Leute, das könnte zwischen Airbus und Boeing ein vorläufiger bis letzter Showdown werden! Es gewinnt voraussichtlich derjenige Flugzeugbauer von den beiden, der zuletzt aus der Deckung kommen kann und da ist Airbus zweifellos klar im Vorteil!
Beitrag vom 27.03.2018 - 09:24 Uhr
Userairborn
User (186 Beiträge)
Hey Leute, das könnte zwischen Airbus und Boeing ein vorläufiger bis letzter Showdown werden! Es gewinnt voraussichtlich derjenige Flugzeugbauer von den beiden, der zuletzt aus der Deckung kommen kann und da ist Airbus zweifellos klar im Vorteil!

@Dr. Spinner
Mit welchen Argumenten können Sie Ihre Aussage begründen?
@Airborn
Beitrag vom 28.03.2018 - 10:56 Uhr
UserTerence Hill
User (37 Beiträge)
Hey Leute, das könnte zwischen Airbus und Boeing ein vorläufiger bis letzter Showdown werden! Es gewinnt voraussichtlich derjenige Flugzeugbauer von den beiden, der zuletzt aus der Deckung kommen kann und da ist Airbus zweifellos klar im Vorteil!
Logisch, weil mit derzeit rund 60:40 Prozent Airbus/Boeing-Markanteil bei "den Kleinen" (Neubestellungen betreffend) muss zuerst Boeing aus der Deckung kommen und ihre kleine Flugzeugfamilie 737 durch irgendein Nachfolgemodell ersetzen. Airbus kann dann risikominimierter etwas zeitlich versetzt mit einem eigenen und vielleicht auch vergleichsweise deutlich andersartigen Nachfolgemodell nach- und vorbeiziehen, brauch bis dahin nur gemütlich Vorlaufforschung betreiben oder wie @aero.de meint "sich warmlaufen",  Airbus läuft sich für neues Flugzeugprogramm warm. :-)

Dieser Beitrag wurde am 28.03.2018 11:02 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 28.03.2018 - 12:36 Uhr
Userwuasnix
User (200 Beiträge)
Hey Leute, das könnte zwischen Airbus und Boeing ein vorläufiger bis letzter Showdown werden! Es gewinnt voraussichtlich derjenige Flugzeugbauer von den beiden, der zuletzt aus der Deckung kommen kann und da ist Airbus zweifellos klar im Vorteil!
Logisch, weil mit derzeit rund 60:40 Prozent Airbus/Boeing-Markanteil bei "den Kleinen" (Neubestellungen betreffend) muss zuerst Boeing aus der Deckung kommen und ihre kleine Flugzeugfamilie 737 durch irgendein Nachfolgemodell ersetzen. Airbus kann dann risikominimierter etwas zeitlich versetzt mit einem eigenen und vielleicht auch vergleichsweise deutlich andersartigen Nachfolgemodell nach- und vorbeiziehen, brauch bis dahin nur gemütlich Vorlaufforschung betreiben oder wie @aero.de meint "sich warmlaufen",  Airbus läuft sich für neues Flugzeugprogramm warm. :-)
Habe die Schlagzeile " Airbus läuft sich für neues Flugzeugprogramm warm" von @aero.de noch nicht verstanden. Airbus ist doch ein (unter anderem Flugzeuge herstellendes) Unternehmen und keine Person, richtig?
Beitrag vom 01.04.2018 - 11:51 Uhr
Userelectrical_dreams
User (53 Beiträge)
Man bekommt beim Lesen den Gesamteindruck, dass jenes von @aero.de hier in " Airbus läuft sich für neues Flugzeugprogramm warm" dargestellte Interview zweisprachig gefakt ist und Mark Cousin, Airbus Head of Flight Demonstrators explizit @aero.de gar nichts erklärte!

Der "Gesamteindruck, dass jenes von @aero.de hier in " Airbus läuft sich für neues Flugzeugprogramm warm" dargestellte Interview ... gefakt ist", setzt sich leider auch darunter in sagen wir mal simulierte "Kommentare zu aktuellen Nachrichten" fort.
@Dr. Spinner
Immerhin hat das Ganze einen gern und viel gelesenen Unterhaltungswert mit einem gesunden Schuß Humor. Nur wie man hier am plötzlichen Beitrags- und User-Verschwund sieht, kommt das hier bei zumindest einer ominösen Person offensichtlich nicht ganz so gut an! Vielleicht sollt man dann hier besser mal wieder etwas näher auf das eigentliche Thema zurück kommen. :-)
Ein argwöhnisch gewordener Bekannter von mir hat bezüglich dem Artikel von @aero.de " Airbus läuft sich für neues Flugzeugprogramm warm" vor Tagen mal bei einer Airbus-Pressestelle nachgefragt. Die Antwort hat einige Zeit gedauert, war dann aber kurz und für ihn wenig überraschend:

"Wir von Airbus können ein derartiges Interview, das © aero.de geführt habe, nicht bestätigen."

Um aber auf das eigentliche Thema zurück zu kommen: Es ist durchaus zu erkennen und das ist zugleich die Schwierigkeit, dass man sich bei Airbus auf breiter Front auf ein Nachfolgemodell vorbereitet, das dem des Konkurrenten Boeing zumindest nicht unterlegen sein darf.
Beitrag vom 01.04.2018 - 12:26 Uhr
User
User ( Beiträge)
Man bekommt beim Lesen den Gesamteindruck, dass jenes von @aero.de hier in " Airbus läuft sich für neues Flugzeugprogramm warm" dargestellte Interview zweisprachig gefakt ist und Mark Cousin, Airbus Head of Flight Demonstrators explizit @aero.de gar nichts erklärte!

Der "Gesamteindruck, dass jenes von @aero.de hier in " Airbus läuft sich für neues Flugzeugprogramm warm" dargestellte Interview ... gefakt ist", setzt sich leider auch darunter in sagen wir mal simulierte "Kommentare zu aktuellen Nachrichten" fort.
@Dr. Spinner
Immerhin hat das Ganze einen gern und viel gelesenen Unterhaltungswert mit einem gesunden Schuß Humor. Nur wie man hier am plötzlichen Beitrags- und User-Verschwund sieht, kommt das hier bei zumindest einer ominösen Person offensichtlich nicht ganz so gut an! Vielleicht sollt man dann hier besser mal wieder etwas näher auf das eigentliche Thema zurück kommen. :-)
Ein argwöhnisch gewordener Bekannter von mir hat bezüglich dem Artikel von @aero.de " Airbus läuft sich für neues Flugzeugprogramm warm" vor Tagen mal bei einer Airbus-Pressestelle nachgefragt. Die Antwort hat einige Zeit gedauert, war dann aber kurz und für ihn wenig überraschend:

"Wir von Airbus können ein derartiges Interview, das © aero.de geführt habe, nicht bestätigen."

Um aber auf das eigentliche Thema zurück zu kommen: Es ist durchaus zu erkennen und das ist zugleich die Schwierigkeit, dass man sich bei Airbus auf breiter Front auf ein Nachfolgemodell vorbereitet, das dem des Konkurrenten Boeing zumindest nicht unterlegen sein darf.
Dennoch hat @aero.de jetzt noch einen weiteren thematisch umgeschwenkten Wochenendfüller und Osterfeiertags-Artikel veröffentlicht, der sich ein zweites Mal an " Mark Cousin im aero.de-Interview" anlehnt.

Diesmal etwas unscheinbar verborgen unter dem neuen Titel:

" Der nächste Wettlauf zwischen Airbus und Boeing"

Bin mir aber nicht sicher ob der Artikel "Der nächste Wettlauf zwischen Airbus und Boeing" von @aero.de auch noch in das Thema hier mit dazu passt. Was meint ihr?

Dieser Beitrag wurde am 01.04.2018 12:29 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 01.04.2018 - 12:56 Uhr
UserWeleda Calendula
User (50 Beiträge)
Man bekommt beim Lesen den Gesamteindruck, dass jenes von @aero.de hier in " Airbus läuft sich für neues Flugzeugprogramm warm" dargestellte Interview zweisprachig gefakt ist und Mark Cousin, Airbus Head of Flight Demonstrators explizit @aero.de gar nichts erklärte!

Der "Gesamteindruck, dass jenes von @aero.de hier in " Airbus läuft sich für neues Flugzeugprogramm warm" dargestellte Interview ... gefakt ist", setzt sich leider auch darunter in sagen wir mal simulierte "Kommentare zu aktuellen Nachrichten" fort.
@Dr. Spinner
Immerhin hat das Ganze einen gern und viel gelesenen Unterhaltungswert mit einem gesunden Schuß Humor. Nur wie man hier am plötzlichen Beitrags- und User-Verschwund sieht, kommt das hier bei zumindest einer ominösen Person offensichtlich nicht ganz so gut an! Vielleicht sollt man dann hier besser mal wieder etwas näher auf das eigentliche Thema zurück kommen. :-)
Ein argwöhnisch gewordener Bekannter von mir hat bezüglich dem Artikel von @aero.de " Airbus läuft sich für neues Flugzeugprogramm warm" vor Tagen mal bei einer Airbus-Pressestelle nachgefragt. Die Antwort hat einige Zeit gedauert, war dann aber kurz und für ihn wenig überraschend:

"Wir von Airbus können ein derartiges Interview, das © aero.de geführt habe, nicht bestätigen."

Um aber auf das eigentliche Thema zurück zu kommen: Es ist durchaus zu erkennen und das ist zugleich die Schwierigkeit, dass man sich bei Airbus auf breiter Front auf ein Nachfolgemodell vorbereitet, das dem des Konkurrenten Boeing zumindest nicht unterlegen sein darf.
Dennoch hat @aero.de jetzt noch einen weiteren thematisch umgeschwenkten Wochenendfüller und Osterfeiertags-Artikel veröffentlicht, der sich ein zweites Mal an " Mark Cousin im aero.de-Interview" anlehnt.

Diesmal etwas unscheinbar verborgen unter dem neuen Titel:

" Der nächste Wettlauf zwischen Airbus und Boeing"

Bin mir aber nicht sicher ob der Artikel "Der nächste Wettlauf zwischen Airbus und Boeing" von @aero.de auch noch in das Thema hier mit dazu passt. Was meint ihr?
Was, @aero.de wolle mit Mark Cousin, Airbus Head of Flight Demonstrators, den Lesern hier also ernsthaft auftischen, dass Boeing ihre wohl unhybride B797 voraussichtlich noch bis 2027 neu in Dienst stellt, während die von Airbus angeblich "fest daran glauben, dass die A320-Nachfolgemodell-Standardrumpfflugzeuge bereits im Jahr 2030 Hybride sein werden"?
Beitrag vom 01.04.2018 - 22:21 Uhr
UserAero Afrika
User (175 Beiträge)
Was, @aero.de wolle mit Mark Cousin, Airbus Head of Flight Demonstrators, den Lesern hier also ernsthaft auftischen, dass Boeing ihre wohl unhybride B797 voraussichtlich noch bis 2027 neu in Dienst stellt, während die von Airbus angeblich "fest daran glauben, dass die A320-Nachfolgemodell-Standardrumpfflugzeuge bereits im Jahr 2030 Hybride sein werden"?
Airbus habe für die nächsten 10-20 Jahre nur kleine Hybrid-Flugzeuge mit Sitzplätze für höchstens bis zu 100 Passagiere geplant. Bei der Hybrid-Technologie für Flugzeuge sei Boeing noch etwa drei Jahre im Rückstand gegenüber Airbus.
CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)