Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Zur neuen Airbus Familie A320neo

Beitrag 301 - 310 von 310
1 | ... | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 23.06.2017 - 10:10 Uhr
Userrainer_unsinn
User (38 Beiträge)
Boa, jetzt werden schon in drei mit © aero.de verbundenen Internet-Plattformen, © flugrevue.de, © paxex.de sowie © aero.de ein und dieselben diversen News verbreitet:

 http://www.aero.de/news-26944/Inmarsat-und-Airbus-bieten-Retrofit-fuer-A320-Familie.html
Beitrag vom 11.07.2017 - 11:26 Uhr
Usersixt.fly.nokwas
User (29 Beiträge)
 http://picorator.com/r/bfhs6

Werden Köpfe an die dafür um so geräumigeren Gepäckfächer stoßen in der neuen Airbus A320 Airspace Kabine?

 http://www.airbus.com/newsroom/press-releases/en/2017/06/airbus-launches-new-a320-airspace-interior.html
Beitrag vom 01.11.2017 - 12:48 Uhr
Userinput
User (716 Beiträge)
P&W/Airbus A320neo-Entschädigungszahlungen verhalfen der indischen Fluggesellschaft IndiGo zu kräftigen Gewinnanstieg.

 http://www.moneycontrol.com/news/business/earnings-business/compensation-from-pw-airbus-has-indigo-net-soaring-fourfold-2424797.html
Beitrag vom 09.02.2018 - 21:06 Uhr
UseraeroDACHdECKERDe
User (9 Beiträge)
Es drohe erneut Ärger bei A320neo-Triebwerken des US-Herstellers Pratt & Whitney. "Ereignisse" an einer Nabe des Hochdruckverdichters machen genauere Untersuchungen notwendig . Die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA sei eingeschaltet, die betroffenen Fluggesellschaften bereits benachrichtigt worden.

 http://www.cash.ch/news/boersenticker-firmen/airbus-droht-neuer-aerger-bei-a320neo-triebwerken-1144154

Wisse jemand genaueres?
Beitrag vom 10.02.2018 - 20:32 Uhr
UserPlasticFantastic..
User (67 Beiträge)
Es drohe erneut Ärger bei A320neo-Triebwerken des US-Herstellers Pratt & Whitney. "Ereignisse" an einer Nabe des Hochdruckverdichters machen genauere Untersuchungen notwendig . Die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA sei eingeschaltet, die betroffenen Fluggesellschaften bereits benachrichtigt worden.

 http://www.cash.ch/news/boersenticker-firmen/airbus-droht-neuer-aerger-bei-a320neo-triebwerken-1144154

Wisse jemand genaueres?

Insidern zufolge habe Airbus wegen Problemen mit Pratt&Whitney-Triebwerken die Auslieferung von einigen A320neo sowie Testflüge gestoppt. Der Flugzeugbauer habe Fluglinien und Leasing-Gesellschaften darüber informiert, dass ein Zeitplan für die Lösung noch nicht vorliege, sagte ein mit der Angelegenheit Vertrauter der Nachrichtenagentur Reuters. Ein Zweiter sagte, die Jets würden zwar nicht ausgeliefert, einen formellen Lieferstopp gebe es jedoch nicht. Ein Airbus-Sprecher erklärte, über Zeitpläne für die Auslieferungen werde mit den jeweiligen Kunden je nach Fall gesprochen. (rts)
Beitrag vom 11.02.2018 - 06:21 Uhr
Useraerolino
User (41 Beiträge)
Wisse jemand genaueres?

Insidern zufolge habe Airbus wegen Problemen mit Pratt&Whitney-Triebwerken die Auslieferung von einigen A320neo sowie Testflüge gestoppt. Der Flugzeugbauer habe Fluglinien und Leasing-Gesellschaften darüber informiert, dass ein Zeitplan für die Lösung noch nicht vorliege, sagte ein mit der Angelegenheit Vertrauter der Nachrichtenagentur Reuters. Ein Zweiter sagte, die Jets würden zwar nicht ausgeliefert, einen formellen Lieferstopp gebe es jedoch nicht. Ein Airbus-Sprecher erklärte, über Zeitpläne für die Auslieferungen werde mit den jeweiligen Kunden je nach Fall gesprochen. (rts)
@aero.de griff die Meldung nun auch auf:

 http://www.aero.de/news-28558/Airbus-stoppt-Annahme-neuer-Getriebfan-Triebwerke.html
Beitrag vom 11.02.2018 - 18:09 Uhr
UseraeroDACHdECKERDe
User (9 Beiträge)
Wisse jemand genaueres?

Insidern zufolge habe Airbus wegen Problemen mit Pratt&Whitney-Triebwerken die Auslieferung von einigen A320neo sowie Testflüge gestoppt. Der Flugzeugbauer habe Fluglinien und Leasing-Gesellschaften darüber informiert, dass ein Zeitplan für die Lösung noch nicht vorliege, sagte ein mit der Angelegenheit Vertrauter der Nachrichtenagentur Reuters. Ein Zweiter sagte, die Jets würden zwar nicht ausgeliefert, einen formellen Lieferstopp gebe es jedoch nicht. Ein Airbus-Sprecher erklärte, über Zeitpläne für die Auslieferungen werde mit den jeweiligen Kunden je nach Fall gesprochen. (rts)
@aero.de griff die Meldung nun auch auf:

 http://www.aero.de/news-28558/Airbus-stoppt-Annahme-neuer-Getriebfan-Triebwerke.html

Für unseren News-Oberspezialisten @aero.de:

"Die Lufthansa ist von Einschränkungen nicht betroffen, heißt es auf Anfrage."

 http://www.welt.de/wirtschaft/article173440887/US-Risikotriebwerke-bringen-Airbus-in-Bedraengnis.html
Beitrag vom 12.02.2018 - 12:34 Uhr
Userinput
User (716 Beiträge)
Airbus erwäge die Entwicklung einer militärische Variante der A320neo, die etwa der Seeaufklärung dienen könnte, was den Kundenkreis nochmals erweitern würde:

 http://www.aerotelegraph.com/airbus-koennte-a320-neo-fuers-militaer-entwickeln
Beitrag vom 12.02.2018 - 18:26 Uhr
Usertrudel_mod
User (15 Beiträge)
Airbus erwäge die Entwicklung einer militärische Variante der A320neo, die etwa der Seeaufklärung dienen könnte, was den Kundenkreis nochmals erweitern würde:

 http://www.aerotelegraph.com/airbus-koennte-a320-neo-fuers-militaer-entwickeln
Gut für das laut @aero.de "Weltflugzeug" :-)
1 | ... | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)