Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Scheuer will mehr internationale Lin...

Beitrag 1 - 15 von 27
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 27.10.2020 - 10:37 Uhr
UsercosmoB
User (113 Beiträge)
Ist heute schon der erste April? Scheuer von der CSU setzt sich dafür ein, dass der BER ein Drehkreuz wird?? Und dies nachdem sich seine Partei seit zig Jahren dafür einsetzte, dass es nicht Sperenberg wurde und dass der BER keine Konkurrenz für MUC wird? Die künstliche Aufblähung des MUC scheint ja auch gerade ein Ende zu finden:

 https://www.br.de/nachrichten/wirtschaft/lufthansa-sparkurs-muenchen-verliert-drehkreuz-funktion,SEWi2r4
Beitrag vom 27.10.2020 - 10:41 Uhr
Useratc
User (455 Beiträge)
drehkreuze kriegen erst dann wieder wirklich bedeutung, wenn es elektrische Fliegerei gibt, die nicht über 1000 km hinaus kommt.

Bis dahin seh ich eher eine weitere Ausprägung von point-to-point
Beitrag vom 27.10.2020 - 11:41 Uhr
UserEricM
User (2527 Beiträge)
Ist heute schon der erste April? Scheuer von der CSU setzt sich dafür ein, dass der BER ein Drehkreuz wird??

Ach was, der Herr Scheuer sagt nur etwas, das sich seine Personality-Berater ausgedacht haben, das sich im Brigitte-Interview gut abdrucken lässt und das aktuell in der Krise exakt Null Relevanz in Bezug auf konkrete Handlungen hat.

Bis das uberhaupt umnsetzbar werden könnte, ist er längst wieder in Bayern und/oder in einem Aufsichtsrat ...
Beitrag vom 27.10.2020 - 12:28 Uhr
UserA345
User (712 Beiträge)
Ist heute schon der erste April? Scheuer von der CSU setzt sich dafür ein, dass der BER ein Drehkreuz wird?? Und dies nachdem sich seine Partei seit zig Jahren dafür einsetzte, dass es nicht Sperenberg wurde und dass der BER keine Konkurrenz für MUC wird? Die künstliche Aufblähung des MUC scheint ja auch gerade ein Ende zu finden:


Mit MUC wird es tatsächlich wohl erstmal mau aussehen, solange das Drehkreuz quasi nicht existiert. Natürlich hat MUC auch O&D Traffic, bei weitem aber nicht so viel wie z.B. BER.
Beitrag vom 27.10.2020 - 12:29 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (657 Beiträge)
Ist heute schon der erste April? Scheuer von der CSU setzt sich dafür ein, dass der BER ein Drehkreuz wird?? Und dies nachdem sich seine Partei seit zig Jahren dafür einsetzte, dass es nicht Sperenberg wurde und dass der BER keine Konkurrenz für MUC wird? Die künstliche Aufblähung des MUC scheint ja auch gerade ein Ende zu finden:

 https://www.br.de/nachrichten/wirtschaft/lufthansa-sparkurs-muenchen-verliert-drehkreuz-funktion,SEWi2r4

Die CSU will aber Bundeskanzler werden und da muss man sich etwas von dem Bayern-First Ansatz lösen...zu mindets in der Öffentlichkeit ;-)
Beitrag vom 27.10.2020 - 12:39 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (657 Beiträge)

Mit MUC wird es tatsächlich wohl erstmal mau aussehen, solange das Drehkreuz quasi nicht existiert. Natürlich hat MUC auch O&D Traffic, bei weitem aber nicht so viel wie z.B. BER.

Ich glaube das tut sich gerade bei beiden nicht viel. Ansonsten ist der Haupttreiber gerade für das Business Geschäft natürlich eher in der Industrie zu finden, während es in Berlin wohl eher der Touristische Markt ist. Ob das nun aber ein Drehkreuz rechtfertig, das mag ich doch schon sehr bezweifeln.

Immerhin hat EasyJet jetzt auch auch massiv in Berlin zurück gebaut...also so viel Geschäft scheint da nicht zu sein und auch kurzfristig nicht anzustehen.
Beitrag vom 27.10.2020 - 13:25 Uhr
UserKarl Rapp
User (91 Beiträge)
Achso? Also werden jetzt alle deutschen Flughäfen mit Mrd. Beträgen vom Staat gepempert oder nur der Berliner?

Wo war eigentlich der Bund als MUC zum Drehkreuz wurde?

Corona ist natürlich eine super Begründung für noch mehr und willkürlicheres staatliches Wirtschaften.

Ne Mrd. für den Flughafen hier, ne Mrd. fürs Kanzleramt da und nochmal zig Mrd. fürn ICE in, nach und um Berlin herum während in Süddeutschland die Infrastruktur auseinanderfällt.
Beitrag vom 27.10.2020 - 13:42 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (657 Beiträge)


Ne Mrd. für den Flughafen hier, ne Mrd. fürs Kanzleramt da und nochmal zig Mrd. fürn ICE in, nach und um Berlin herum während in Süddeutschland die Infrastruktur auseinanderfällt.

Können Sie bitte "Süddeutschland" etwas genauer spezifizieren? Ich hoffe damit meinen Sie nicht Bayern, welches seit Jahren überdurchschnittlich viel Geld für Infrastrukturprojekte bekommt, oder?
Beitrag vom 27.10.2020 - 16:09 Uhr
UserEricM
User (2527 Beiträge)
Die CSU will aber Bundeskanzler werden

Bei _dem_ völlig untauglichen Personal, das die CSU typischerweise nach Berlin schickt, und dessen bisher krönender Abschluss Herr Scheuer ist, kann sie froh sein, wenn im nächsten Kabinett trotz klar erwiesener völliger Unfähigkeit noch mal ein oder zwei Gnadenminister bei rausspringen...

Der Herr Scheuer sollte vielleicht lieber mal seinen eigenen Job machen, statt anderen reinzuqatschen...
Beitrag vom 27.10.2020 - 16:12 Uhr
Usertriangolum
User (161 Beiträge)
Hmm ja, wie kann man denn da das Ziel erreichen und da ein Drehkreuz für internationale Flüge machen... Hmm naaa ist das den so schwer...

Herr Kollege Newton, machen Sie es nicht so spannend... Sagen schon

Tja da müsste ja der Verkehrsminister Verkehrspolitik machen... Ja ja
Beitrag vom 27.10.2020 - 16:29 Uhr
UserA345
User (712 Beiträge)
Es geht hier primär nicht um ein Drehkreuz, sondern um mehr Langstreckenverbindungen. Dass das eine mit dem anderen mehr oder weniger zusammen hängt, ist mir klar. Dennoch bedarf es nicht zwingend eines Drehkreuzes, um Langstreckenverbindungen anzubieten, wäre aber natürlich von Vorteil. Sowas lässt sich u.a. über Codeshare oder Interline-Tickets lösen.
Beitrag vom 27.10.2020 - 17:26 Uhr
UserZH Flyers
-
User (268 Beiträge)
Von der CSU kann man sicherlich nicht erwarten, dass sie irgendetwas für den BER tun werden. Ausser für ein paar europäische Direktverbindungen und vielleicht noch NY, Philadelphia, Peking, Singapur für die lokale Nachfrage. Die werden ja nichts tun was ihrem Hub in München schaden würde. Mal davon angesehen braucht man auch keinen Hub in Berlin. Selbst Air Berlin hatte ihren Langstreckenhub ja in Düsseldorf.
Beitrag vom 28.10.2020 - 03:23 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (192 Beiträge)
Lustig, der unfähigste aller Minister wünscht sich ein Drehkreuz.

Der Maut Scheuer.


Das wird eine Airline dann schon machen wenn es die Nachfrage her gibt. Man darf nicht vergessen das der Zahlen in Berlin v.a. LCC waren. Aber mittlerweile gibt es auch recht viele gutbezahlte Jobs in Berlin, die Stadt wächst weiterhin, gut möglich das es da zeitnah ein Drehkreuz der Lh Group gibt.
Mit inzwischen 3,6 Mio. Einwohnern ist Berlin auch einfach gross genug für ein Drehkreuz.

Das ganze kommt halt auf die Airlines an, da hat die Politik zum Glück nicht viel zu melden. Die haben ja schon genug vermurkst am BER.
Beitrag vom 28.10.2020 - 07:39 Uhr
UserEricM
User (2527 Beiträge)
Das ganze kommt halt auf die Airlines an, da hat die Politik zum Glück nicht viel zu melden.

Daswegen ist diese Aussage ja auch völlig sinnlos:
Der Minister sagte zu, sich für mehr internationale Flüge am BER einzusetzen.

Das ist nicht sein Job, da hat er nichts zu melden, aber es macht sich halt gut in der Presse.

Entweder der Bedarf nach zusätzlichen internationalen Verbindungen aus Berlin ist nach Corona da oder eben nicht. Mit ausreichendem Bedarf wird automatisch ein entsprechendes Angebot entstehen, Stichwort Marktwirtschaft, ohne halt nicht.
Das letzte was Airlines aktuell brauchen ist glaube ich, zusätzliche Wünsche von Poliikern zu erfüllen und zu bezahlen.
Beitrag vom 28.10.2020 - 07:56 Uhr
Usergordon
User (2562 Beiträge)
Das ganze kommt halt auf die Airlines an, da hat die Politik zum Glück nicht viel zu melden.

Daswegen ist diese Aussage ja auch völlig sinnlos:
Der Minister sagte zu, sich für mehr internationale Flüge am BER einzusetzen.

Das ist nicht sein Job, da hat er nichts zu melden, aber es macht sich halt gut in der Presse.

Entweder der Bedarf nach zusätzlichen internationalen Verbindungen aus Berlin ist nach Corona da oder eben nicht. Mit ausreichendem Bedarf wird automatisch ein entsprechendes Angebot entstehen, Stichwort Marktwirtschaft, ohne halt nicht.
Das letzte was Airlines aktuell brauchen ist glaube ich, zusätzliche Wünsche von Poliikern zu erfüllen und zu bezahlen.

Naja, genau das war und ist ja die Befürchtung von Lufthansa, als der Bund sich einen relevanten Anteil erpresst hatte. Wofür Sie, @EricM, damals ja großes Verständnis aufgebracht haben, wenn ich mich recht entsinne..
Überraschend ist doch nur, dass diese Forderung bereits nach vier Monaten geäußert wird. Ich habe mit einem Jahr gerechnet.
1 | 2 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)