Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa vergleicht Airbus A350 und...

Beitrag 16 - 30 von 39
Beitrag vom 23.10.2018 - 23:34 Uhr
Userfbwlaie
User (4191 Beiträge)
Der Konzern will sicherlich nicht nur Passagierflugzeuge von Airbus betreiben.
Beitrag vom 24.10.2018 - 09:13 Uhr
UserFlystar
PM
User (77 Beiträge)
Vielleicht aber steckt noch was anderes dahinter. Wenn man CS's Aussagen aus dem letzten Jahr hört, vielleicht ist das ein Signal, einige oder alle 777/9 Order umzuwandeln gegen 787?
Oder nur Taktik, um bei AI die Preise für die A350 zu drücken?

Mir ist noch eine Aussage von Spohr von letztem Jahr dazu eingefallen, "Grundsätzlich gesprochen, werden in den nächsten Jahren gute Deals verfügbar sein", meinte Spohr. "Airbus und Boeing haben deutlich zu viele Flugzeuge in die Golfstaaten verkauft."
Auch wenn das im Zusammenhang mit Gebrauchtflugzeugen zitiert wurde (ich kenne das Video nicht im Original) - das kann auch als "Wenn dadurch neue Flieger günstiger zu haben sind, würden wir die Gelegenheit dann nutzen" interpretieren. Und das könnte auch (aber nicht nur) für die A350 gelten.

Dieser Beitrag wurde am 24.10.2018 09:13 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 24.10.2018 - 10:48 Uhr
Userstone
User (16 Beiträge)
ich kann nur vermuten dass die 787 mit ihren 9er Reihen im Vergleich zu der 350 mit 9er Reihen es einfacher hat bei den Kosten und beides sind neue Flieger.
Ob der 330neo da mithalten kann mit der 8er Reihe....?!

Die Kunden scheint es leider nicht zu stören mit der 787 in 9er und 777 in 10er Reihe zu fliegen und da hat es die 330neo und der 350 schon schwer mitzuhalten.

Der A330 und der 350 müssten halt eine halben Sitz breiter sein und dann könnten sie es genau wie Boeing machen und einen Sitz dabei packen, dann wäre es spannend !

Beitrag vom 24.10.2018 - 12:27 Uhr
Userjasonbourne
User (1655 Beiträge)
Der Konzern will sicherlich nicht nur Passagierflugzeuge von Airbus betreiben.


Das wird er auch nicht. Dafür wurde B777x geordert und es gibt weiterhin B748, ausserdem hat Swiss neue B77W.
Bei zahlreichen A330 und A340 im Konzern kann man auf die Nachfolge aber durchaus auf A330neo bzw. A359 tippen, letztere zumindest für die Mainline.


ich kann nur vermuten dass die 787 mit ihren 9er Reihen im Vergleich zu der 350 mit 9er Reihen es einfacher hat bei den Kosten und beides sind neue Flieger.
Ob der 330neo da mithalten kann mit der 8er Reihe....?!

Die Kunden scheint es leider nicht zu stören mit der 787 in 9er und 777 in 10er Reihe zu fliegen und da hat es die 330neo und der 350 schon schwer mitzuhalten.

Der A330 und der 350 müssten halt eine halben Sitz breiter sein und dann könnten sie es genau wie Boeing machen und einen Sitz dabei packen, dann wäre es spannend !


Finde genau das den größten Nachteil bei der 87/77.
Man kann es auch so sehen: um den fliege reffizient zu bauen, braucht Boeing einen Sitz mehr pro Reihe.
Oder anders: Boeing legt die Flieger auf 8,5 bzw. 9,5 in Eco aus, sodass die Kunden die Entshceidung haben - viel Platz oder sehr eng.
Es wählen alle sehr eng, und es spielt scheinbar keine Rolle beim Kunden.
Ich vermeide daher Flüge in Y in Boeings fliegern wo es nur geht.

Der A330 ist vom Rumpf her um die LD3 Container konstruiert, sodass 2 von ihnen geladen werden können.

Wenn ich Boeing wäre, würde ich der LH ein sehr attraktives Angebot machen.
Die 87 kann im Konzern in allen Varrianten den Bereich 250-300 Pax abdecken, das dürfte sie sehr interesannt machen. Wobei mir die Vorstellung das Swiss, Brussels, EW,AUA und auch LH auf B789/T umsteigen irgendwie komisch vorkommt.
Aktuell hat man A332, A333, A343, B767 und B772 - die kann man alle durch die B787 ersetzen, das sollte die Effizienz steigern.

Ich habe ja EW, AUA, Brussels als predestinierten A330neo Kunden gesehen.

Die LH selbst kann mit ihrere Entscheidung hier festlegen ob und wie sie wachsen will.
Ersetzt man die A343 durch B789 ist es gleich, durch A359 oder B78T wächst man, durch A35K wächst man stark, und durch B779x stärker.
Ersetzt man die A346 durch A359 bleibt man gleich, durch A35k wächst man gering, und durch die B779 stark.
Bei der B744 wird man die vorhandenen durch B779 ablösen, das bleibt Kapazität technisch gleich.
Bei 20 fixen B779 und 14 unbestätigten kann man sich überlegen ob Boeing nicht einen Teil der Optionen umschreibt oder vlt. sogar nur 15 B779 zulaufen wenn LH dafür B789 abnimmt.

Die Chance die komplette A330/A340 Flotte im Konzern mit einem Muster zu ersetzen dürfte beiden Herstellern etwas wert sein, Airbus kann sich das eigentlich nicht entgehen lassen, denn wer soll A330neo den sonst noch kaufen? Und auch bei der A350 darf man mal fragen wer die ordern soll wenn nicht die LH?
Beitrag vom 24.10.2018 - 12:47 Uhr
Userstone
User (16 Beiträge)
Frage:
Die 779 hat wirklich die gleiche Kapazität wie die 747-4 ?
Also kann die 777-9 z.B. die LH 747-4 Konfiguration 67-32-272 bieten !?

DANKE
Beitrag vom 24.10.2018 - 13:26 Uhr
Userjasonbourne
User (1655 Beiträge)
Frage:
Die 779 hat wirklich die gleiche Kapazität wie die 747-4 ?
Also kann die 777-9 z.B. die LH 747-4 Konfiguration 67-32-272 bieten !?

DANKE


Ja.
Die B744 ist 70m, die B779 ist 77m - diese 7m dürfte das Oberdeck ausgleichen.
Beitrag vom 24.10.2018 - 13:35 Uhr
Userflycrazy
User (166 Beiträge)
Aktuell hat die LH Gruppe 56 A330, 26 A343, 17 A346, 13 B744, 6 763, 6 B772 (ohne Anspruch auf Richtigkeit ...). Die LH A330 sind recht jung, alle anderen müssen in absehbarer Zeit ersetzt werden. Damit die Gruppe wachsen kann, muss sie entweder die existierenden Strecken mit größerem Gerät fliegen (m. E. eher unwahrscheinlich, bei A380 nicht machbar ;-), ...), oder zusätliche Flüge, z.B. 2 x daily mit kleinerem Gerät fliegen, oder neue, ggf. "dünnere" Stecken mit kleinerem Gerät fliegen. Ich denke 787 könnten Sinn machen, neue Strecken zu erschließen und zus. Flüge anzubieten. Das hieße 779 ersetzen 744 und 346, 787 könnten A330, A343 und die Austrian B763 und 772 ersetzen? .. mal so laut gedacht ...
Beitrag vom 24.10.2018 - 13:57 Uhr
Userjasonbourne
User (1655 Beiträge)
Aktuell hat die LH Gruppe 56 A330, 26 A343, 17 A346, 13 B744, 6 763, 6 B772 (ohne Anspruch auf Richtigkeit ...). Die LH A330 sind recht jung, alle anderen müssen in absehbarer Zeit ersetzt werden. Damit die Gruppe wachsen kann, muss sie entweder die existierenden Strecken mit größerem Gerät fliegen (m. E. eher unwahrscheinlich, bei A380 nicht machbar ;-), ...), oder zusätliche Flüge, z.B. 2 x daily mit kleinerem Gerät fliegen, oder neue, ggf. "dünnere" Stecken mit kleinerem Gerät fliegen. Ich denke 787 könnten Sinn machen, neue Strecken zu erschließen und zus. Flüge anzubieten. Das hieße 779 ersetzen 744 und 346, 787 könnten A330, A343 und die Austrian B763 und 772 ersetzen? .. mal so laut gedacht ...

Das ist ja genau das worüber isch herrlich spekulieren lässt, wobei die Frage ist ob die B788 überhaupt sinnvoll ist, für Boeing und für Kunden.

Man kann auch mit mehr Fliegern fliegen.

Da Brussels und EW gerade neue gebrauchte A330 kaufen, sind vlt. nicht alle fällig. die LH selbst hat 20 A333? Die sind auch recht jung.

Für den Rest steht ersatz an, aktuell laufen ja A359 zu und kaum flieger ab, ausser die A346 die LH in der Wüste parkt.
Kann man sich brandneue B787 bei EW vorstellen?
Beitrag vom 24.10.2018 - 17:31 Uhr
UserNCC1701
User (279 Beiträge)
Frage:
Die 779 hat wirklich die gleiche Kapazität wie die 747-4 ?
Also kann die 777-9 z.B. die LH 747-4 Konfiguration 67-32-272 bieten !?

DANKE


Ja.
Die B744 ist 70m, die B779 ist 77m - diese 7m dürfte das Oberdeck ausgleichen.

Überleg bitte nochmal. Die 744 hat 5 Reihen mit 5xC und dann nochmal 5,5 Reihen aus dem Oberdeck. D.h. du willst also ca. 6.75C Reihen auf 7 Meter mehr verteilen. Ich kann mir das derzeit nicht vorstellen.
Vergess auch nicht, dass du auch Platz für mehr Toiletten und Galley benötigst.

...NCC1701


Dieser Beitrag wurde am 24.10.2018 17:31 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 24.10.2018 - 18:08 Uhr
Userjasonbourne
User (1655 Beiträge)
Frage:
Die 779 hat wirklich die gleiche Kapazität wie die 747-4 ?
Also kann die 777-9 z.B. die LH 747-4 Konfiguration 67-32-272 bieten !?

DANKE


Ja.
Die B744 ist 70m, die B779 ist 77m - diese 7m dürfte das Oberdeck ausgleichen.

Überleg bitte nochmal. Die 744 hat 5 Reihen mit 5xC und dann nochmal 5,5 Reihen aus dem Oberdeck. D.h. du willst also ca. 6.75C Reihen auf 7 Meter mehr verteilen. Ich kann mir das derzeit nicht vorstellen.
Vergess auch nicht, dass du auch Platz für mehr Toiletten und Galley benötigst.

...NCC1701


Käse.
Oben ist deutlich schmaler, auf B737 niveau.
Ausserdem sollte sich die nutzbare kabinenlänge heute effektiver gestalten. Wenn musst du schon die verfügbare Kabinenfläche anschauen.
Da sollte nicht viel unterschied sein.
Beitrag vom 24.10.2018 - 21:21 Uhr
Userjasonbourne
User (1655 Beiträge)
Hier ein Zitat von Leeham aus einem Artikel bzgl. B777x

"We’d reported that Lufthansa was considering deferrals as well. Bloomberg also reported this Monday."
 https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-10-22/lufthansa-is-said-to-give-boeing-a-shot-at-new-wide-body-deal

Die Spekulation ist hier klar, LH könnte anfragen den auftrag von B779x auf B787 umzuschreiben.
Beitrag vom 25.10.2018 - 08:57 Uhr
Usercontrail55
User (882 Beiträge)

Käse.
Oben ist deutlich schmaler, auf B737 niveau.
Ausserdem sollte sich die nutzbare kabinenlänge heute effektiver gestalten. Wenn musst du schon die verfügbare Kabinenfläche anschauen.

Haben Sie dazu die Daten um zu vergleichen? Auf den 70m bringt die B744 nur Passgiere unter, die T79 allerdings muss da noch das Cockpit unterbringen. Lässt sich nur von den Metern her schwer vergleichen.

Um auf die Frage zurück zu kommen, kann die 79 die 744 ersetzen? Klares Ja.

Als Vergleich könnte KLM dienen (keine F), die fliegen B744 und B777-3 mit genau der gleichen Bestuhlung, 408 Passagiere. LH sogar nur 393. Wenn da jetzt bei der T79 noch sechs Reihen dazu kämen, ist das, bei vergleichbarem Produkt, locker zu schaffen.
Beitrag vom 25.10.2018 - 14:13 Uhr
Userjasonbourne
User (1655 Beiträge)

Käse.
Oben ist deutlich schmaler, auf B737 niveau.
Ausserdem sollte sich die nutzbare kabinenlänge heute effektiver gestalten. Wenn musst du schon die verfügbare Kabinenfläche anschauen.

Haben Sie dazu die Daten um zu vergleichen? Auf den 70m bringt die B744 nur Passgiere unter, die T79 allerdings muss da noch das Cockpit unterbringen. Lässt sich nur von den Metern her schwer vergleichen.

Um auf die Frage zurück zu kommen, kann die 79 die 744 ersetzen? Klares Ja.

Als Vergleich könnte KLM dienen (keine F), die fliegen B744 und B777-3 mit genau der gleichen Bestuhlung, 408 Passagiere. LH sogar nur 393. Wenn da jetzt bei der T79 noch sechs Reihen dazu kämen, ist das, bei vergleichbarem Produkt, locker zu schaffen.


Cool, wusste garnicht da sdie B744 automatisch fliegt. Hat die echt garkein Cockpit?

In 30 Jahren hat sich auch innen was getan, die Nutzung des vorhandenen Raumes ist sicher besser geworden.
Ich habe auf die Schnelle per google leider keine Kabinenfläche gefunden,oben war ca. 15m
bei der 8i wurde nochmal gestreckt.

Denke das kommt schon ganz gut hin, 7m länger, etwas mehr nutzbaren rumpf, ich denke das klingt vernünftig.
Beitrag vom 25.10.2018 - 15:11 Uhr
Usercontrail55
User (882 Beiträge)
Cool, wusste garnicht da sdie B744 automatisch fliegt. Hat die echt garkein Cockpit?
Ja, cool, oder? Ich lerne auch jeden Tag was dazu. Da Sie 70m ohne Cockpit mit 77m inkl Cockit verglichen haben, dachte ich Sie wüssten das nicht. Aber Sie können beruhigt sein, die B744 hat auch ein Cockpit, ist nur gut versteckt. Aber pssst, ist nur zwischen uns ;-)

In 30 Jahren hat sich auch innen was getan, die Nutzung des vorhandenen Raumes ist sicher besser geworden.
Die Fläche ist da sonst gleich. Das Limitierende sind die Türen, Nase bis Tür 1 ist gleich und Tür 5 bis Druckschott auch. Nur in der Mitte haben sie etwas zugefügt. Klar, die Einbauten haben Potenzial, aber das ist individuell und wenn man für die -x was findet, dann baut man das auch in die -300 ein. Wir brauchen ja etwas Vergleichbares, sonst rechnen wir uns den Wolf. Die JAL hatte auch 86 Y im Upperdeck der B744. So lange kann man die T7 gar nicht strecken um das zu kompensieren. :-)
Ich habe auf die Schnelle per google leider keine Kabinenfläche gefunden,oben war ca. 15m
bei der 8i wurde nochmal gestreckt.
Ich auch nicht, man könnte nur Sitzpläne vergleichen, aber wir wissen ohnehin was wir meinen.
Denke das kommt schon ganz gut hin, 7m länger, etwas mehr nutzbaren rumpf, ich denke das klingt vernünftig.
Beitrag vom 25.10.2018 - 21:08 Uhr
UserAltmetallflieger
User (215 Beiträge)
Ich würde mich richtig freuen die 787-9 oder 787-10 in Lufthansa Farben zu sehen. Und die Swiss/Edelweiss haben auch noch einige A340 die bald ersetzt werden müssen. Und wenn man dann noch zu Austrian weiter geht. Die 777 werden auch alt und 767 müssten eigentlich bis 2020 ausgetauscht werden. Wobei da auch der A330-800 interressant sein könnte. Austrian darf ja keine hohen Kosten verursachen.

Wieso sollte man die 767 von Austrian bis 2020 austauschen ?
Bin erst vor nicht All zu langer Zeit mit einer der älteren Maschinen geflogen ,wenn man es nicht wüßte das die Maschine 25Jahre alt ist ,würde man sagen die ist noch fast Neu.
Da die Maschinen ausschließlich auf Langstrecken geflogen werden haben sie für ihr Alter wenig Zyklen ,und die sind wiederum für die Lebensdauer ausschlaggebend.Daher sind die 767 noch lange nicht am Ende ihrer Tage ,die können noch 20 Jahre betrieben werden.Die Maschinen sind zuverlässig und mit den Winglets durchaus konkurrenzfähig mit der 787/8 was Kerosin Verbrauch auf transatlantik Routen angeht,da die 787 im Vergleich 35 Tonnen mehr herumschleppt was auch wieder an Flughafengebühren Mehrkosten verursacht.
Da werden einige junge gebrauchte 767 dazu kommen oder A321 LR und 2 gebrauchte B777LR
Um die vor Jahren eingestellte Australien Route wieder aufzunehmen ,diesmal aber ohne Stop sondern im direkt Flug .

Bei Swiss werden noch einige 777/300 die A340 ersetzen ,das Auslaufmodell ist momentan günstig zu haben,die A340 werden zu Edelweiss verschoben ,da kann man die Flieger sicher noch eine Weile einsetzen ,denn für gebrauchte a340 gibt's keinen Markt ,und so ineffizient sind die auch wieder nicht sind ja keine 600ER.,aus einem Flieger der praktisch null kostet In der Anschaffung ,kann man viel Geld heraus holen,die A340/300 werden noch einige Jahre bei Edelweiss,Lufthansa und konsorten im Einsatz bleiben.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)