Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Boeing und FAA schließen 737-Max-Ze...

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 02.07.2020 - 06:29 Uhr
UserJoachimE
User (204 Beiträge)
Sind 3 Tage bei einer komplett neuen Software nicht etwas sehr wenig Zeit?
Beitrag vom 02.07.2020 - 07:49 Uhr
UserKonTra77
User (5 Beiträge)
Bin mal gespannt, wie sich die anderen Behörden verhalten. Von vielen hieß es, dass man die Zulassung unabhängig von der FAA prüfen wolle.
Beitrag vom 02.07.2020 - 13:09 Uhr
UserLAWOLF
User (200 Beiträge)
Wartet da schon der nächste Problemkandidat auf die FAA: https://www.telegraph.co.uk/business/2020/01/18/staff-emails-claim-boeing-777x-shares-max-problem/

Dieser Beitrag wurde am 02.07.2020 13:10 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 02.07.2020 - 13:30 Uhr
UserPropeller45
User (237 Beiträge)
Zumindest am ersten Tag der Flüge wurde (lt. FR24) eine 737Max-7 geflogen. Muß die erneute Zertifizierung auch auf MAX-8, -9, -10 erfolgen? Oder reicht es aus wenn die MAX-7 sich jetzt fliegen lässt gem. FAA-Anforderungen?
Beitrag vom 02.07.2020 - 14:50 Uhr
Usermasw
User (124 Beiträge)
Zumindest am ersten Tag der Flüge wurde (lt. FR24) eine 737Max-7 geflogen. Muß die erneute Zertifizierung auch auf MAX-8, -9, -10 erfolgen? Oder reicht es aus wenn die MAX-7 sich jetzt fliegen lässt gem. FAA-Anforderungen?

Kommt wahrscheinlich auf die Unterschiede in der Steuerung zwischen den Systemen an. Grundsätzlich macht die -7 als Testobjekt schon Sinn, weil hier das Pitch-Up Moment, dem das MCAS ja entgegenwirken soll am stärksten ist.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)