Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa will mehr als 8000 neue Mi...

Beitrag 1 - 15 von 20
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 08.01.2018 - 14:57 Uhr
UserLunte
User (160 Beiträge)
Bei solchen Verträgen werden sich die Bewerber bestimmt die Köpfe einschlagen um eine Stelle zu ergattern ................. :-))
Beitrag vom 08.01.2018 - 15:34 Uhr
Usergpower
User (1650 Beiträge)
Meinten Sie alle Stellen oder nur Cockpit? Und da nur EW/E/D oder auch Classic?
Beitrag vom 08.01.2018 - 16:39 Uhr
User4UPilot
User (170 Beiträge)
Lufthansa stellt ein? Dann bekommen ja 8000 neue Kollegen gute Arbeitsverträge :) Oder vielleicht stellt doch eher die EW ein? Dann kanns was werden ;)
Beitrag vom 08.01.2018 - 19:11 Uhr
Userfbwlaie
User (3707 Beiträge)
"Endlich wieder Neuzugänge im Cockpit bei Lufthansa
Insgesamt 30 NFFs freuen sich über Arbeitsverträge bei Lufthansa. Es sind die ersten Neuzugänge nach sechs Jahren.22 NFF werden in Frankfurt eingestellt, in München sind es fünf und drei weitere begannen bereits Mitte Dezember im Rahmen einer Arbeitnehmerüberlassung ihre Ausbildung bei der CityLine."
Wieviele NFFs hat LH noch in den Büchern...
Der Konzern bietet ca. 900 "Jobangebote" vom Administration/Verwaltung bis Vertrieb.
8000 ist ca. 6% von 130000. Wie gross sind der normale krankheits- bzw. altersbedingte Abgang und die übliche Fluktuation beim LH-Konzern?
Beitrag vom 09.01.2018 - 00:34 Uhr
Usergpower
User (1650 Beiträge)
Das können Sie so nicht rechnen, die einzelnen Bereiche sind hier zu unterschiedlich. Im Moment wachsen die einzelnen Airlines der Group auch unterschiedlich stark. Swiss kommt in der Auflistung in der Pressemitteilung zB gar nicht vor, LHT, EW und Austrian aber schon.
Hier der komplette Text  https://newsroom.lufthansagroup.com/german/pressemeldungen/all/lufthansa-group-stellt-2018-mehr-als-8000-neue-mitarbeiter-ein/s/acf389fb-93e0-4e9a-9bf5-a377fd703d44
Die Zusammenfassung der dpa ist nicht komplett und fälschlich. Schon der Titel aus der Kombination Eurowings-Lufthansa will mehr als 8000 neue Mitarbeiter einstellen ist irreführend.

Interessant fand ich die Zahl 100.000 Bewerbungen im Jahr 2017. Es gibt ja Bedenken, dass man nicht alle Stellen würde besetzen können. Schaun wir mal was Ende 2018 dazu zu sagen ist.
Beitrag vom 09.01.2018 - 02:02 Uhr
Usergpower
User (1650 Beiträge)
Das ist hier immer undurchsichtig, was ist dpa übernommen und was edidiert. Hohe journalistische Schule.

Fast richtig, kompletter LH Konzern. Nicht nur Airlines, auch LHT und andere Abteilungen. 900 gehen zu Austrian, Piloten und Kabine, nicht näher spezifiziert.
Die letzte PM der EW dazu ist unspezifisch zur Zahl und Position und vom 14.12.2017
Da werden so viele Zahlen und bereiche gemischt, die so nicht in der LH PM stehen. Das ist schwer aufzudröseln.

Beitrag vom 09.01.2018 - 14:26 Uhr
Usergpower
User (1650 Beiträge)
Nein, natürlich nicht. Es heißt ja stellt ein und nicht schafft neue Stellen.
Was würde eine konkrete Zahl denn bedeuten? Da sind alle Stellen drin, auch die in Afrika oder Asien. Was wollen Sie daraus ablesen?
Falls es wirklich interessiert müssten Sie den GB 2018 abwarten und dann mit 2017 vergleichen. LH selbst weiß ja nicht wieviel Abgänge in diesem Jahr auflaufen ;-)
Beitrag vom 09.01.2018 - 23:53 Uhr
Usergpower
User (1650 Beiträge)
Irgendwer hat mir mal gesagt/geschrieben:

"ich kann nur dieses substanzlose BlaBla nicht mehr hören und wenn es mal konkret werden soll, wird gekniffen."

Tja, ich wollte es halt konkret, da dieses MischMasch aus PM der LH, Aero.de Bericht und DPA Meldung nicht wirklich konkret ist.

Aber da kann man wohl nichts machen.

Sie treiben es auf die Spitze. Das ist nicht gut.

Aber der Reihe nach...

Sie fragen
*Die 8000 Neuen kommen laut Überschrift der LH Pressemeldung bei der Lufthansa Group unter, also bei allen Airlines der Gruppe. Richtig?
Konkrete Anwort war - Fast richtig, kompletter LH Konzern. Nicht nur Airlines, auch LHT und andere Abteilungen. 900 gehen zu Austrian, Piloten und Kabine, nicht näher spezifiziert.

*Vermischt Aero.de vielleicht LH und EW?
Antwort war - Die letzte PM der EW dazu ist unspezifisch zur Zahl und Position und vom 14.12.2017

*Also entstehen netto wirklich 8000 neue, zusätzliche Arbeitsplätze?
Antwort war -
Nein, natürlich nicht. Es heißt ja stellt ein und nicht schafft neue Stellen.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Modhinweis
Beitrag bearbeitet.
Fly-away

Dieser Beitrag wurde am 10.01.2018 09:53 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 10.01.2018 - 00:57 Uhr
UserLHTKSQFlyer
User (21 Beiträge)
also ich freue mich, dass der Konzern waechst, und da es, wie schon angemerkt, nicht ausschliesslich Piloten, FOs und flight attendants gibt, hoffe ich, dass es unter den 8000 Stellen auch ein paar Ingenieursstellen in der LHT fuer 175k pa gibt
Beitrag vom 10.01.2018 - 09:57 Uhr
UserFly-away
Moderator
Modhinweis
1 Beitrag bearbeitet, 3 gelöscht. Grund OT.
Fly-away
Beitrag vom 12.01.2018 - 05:47 Uhr
Usergordon
User (1530 Beiträge)

*Also entstehen netto wirklich 8000 neue, zusätzliche Arbeitsplätze?
Antwort war -
Nein, natürlich nicht. Es heißt ja stellt ein und nicht schafft neue Stellen.

Also könnte es theoretisch Ende 2018 auch auf +/- null neue Stellen herauslaufen?

Theoretisch könnten es sogar weniger Stellen sein!
Beitrag vom 12.01.2018 - 09:25 Uhr
Usergordon
User (1530 Beiträge)
Hauptsache eine positive Schlagzeile gehabt.

Höre ich da Kritik heraus?

Die Botschaft lautet: Lufthansa stellt 8.000 Mitarbeiter ein. Interessierte Arbeitssuchende können hier fündig werden in vielen Bereichen der Luftfahrtindustrie. Aus meiner Sicht ist das für viele Menschen eine positive Nachricht.

Warum bringen Sie hier einen leicht negativen Touch rein?
Beitrag vom 12.01.2018 - 15:41 Uhr
Usergordon
User (1530 Beiträge)
Ich stelle nur sachlich fest. Aber jeder liest das, was er lesen möchte.

Sie stellen überhaupt nichts 'sachlich' fest.

Im Artikel steht ganz klar, dass neue Stellen geschaffen werden.
Sie fragen dreimal nach, zum Schluss, ob es theoretisch denkbar wäre, dass keine neuen Stellen geschaffen werden (obwohl das ja im Artikel von einem LH-Sprecher gesagt wurde).
Und auf die Antwort, dass das tatsächlich 'theoretisch' denkbar wäre, schliessen Sie mit: HAUPTSACHE eine positive Schlagzeile gehabt.

Und das soll neutral formuliert sein???
Beitrag vom 12.01.2018 - 16:14 Uhr
UserRunway
User (2508 Beiträge)
Was soll das ewige sinlose hin und her?

Natürlich sind "neue Mitarbeiter" keine "zusätzlichen Mitarbeiter" Bei riesiger Fluktuation könnten unterm Strich theoretisch wie erwähnt sogar weniger Arbeitnehmer bleiben.
Das dies hier nicht der Fall sein wird steht haargenau im letzten Absatz. Einfach nur nochmals lesen und jede Diskussion ist überflüssig. Wieviel unterm Strich dann genau wirklich zusätzlich sind wird man in ca. 1 Jahr aus dem Geschäftsbericht ersehen können.
1 | 2 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)