Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Thomas Klühr gibt Chefposten bei Sw...

Beitrag 1 - 9 von 9
Beitrag vom 29.09.2020 - 11:19 Uhr
User2ndSEG
User (174 Beiträge)
Oha!

Das ist doch eine Überraschung, insbesondere in der aktuellen Situation.

Beitrag vom 29.09.2020 - 15:32 Uhr
User100-58
User (563 Beiträge)
Oha!

Das ist doch eine Überraschung, insbesondere in der aktuellen Situation.

Eigentlich nicht. Ich hatte das unlängst schon einmal ins Spiel gebracht. Allerdings hätte ich damit gerechnet, dass TK einen anderen Posten übernimmt.
Trotzdem verliert ein Forist hier seinen lieben Freund und Supermanager. Vielleicht bringt es TK tatsächlich nicht übers Herz, Anfang nächsten Jahres mit der ganzen Wahrheit an seine lieben schweizer Mitarbeiter heranzutreten. Wie sagt man noch: Der Fürst dient seinem König und nicht seinen Untertanen.
Ich lasse mich mal überraschen ob der nächste swiss Häuptling auch wieder so ein lieber Freund wird.
Beitrag vom 29.09.2020 - 16:20 Uhr
UserBald-Lokführer
User (401 Beiträge)
Oha!

Das ist doch eine Überraschung, insbesondere in der aktuellen Situation.


War wohl schon länger geplant, dass er sich zurückzieht aus der Fliegerei. Eigentlich wollte er im Frühling schon gehen aber er hat dann ob der Krise nochmal ein 3/4 Jahr verlängert.
Schade geht er aber der (mutmaßlich) nächste ist auch gut.
Beitrag vom 29.09.2020 - 16:53 Uhr
Userchris7891
User (809 Beiträge)
Oha!

Das ist doch eine Überraschung, insbesondere in der aktuellen Situation.

Eigentlich nicht. Ich hatte das unlängst schon einmal ins Spiel gebracht. Allerdings hätte ich damit gerechnet, dass TK einen anderen Posten übernimmt.
Trotzdem verliert ein Forist hier seinen lieben Freund und Supermanager. Vielleicht bringt es TK tatsächlich nicht übers Herz, Anfang nächsten Jahres mit der ganzen Wahrheit an seine lieben schweizer Mitarbeiter heranzutreten. Wie sagt man noch: Der Fürst dient seinem König und nicht seinen Untertanen.
Ich lasse mich mal überraschen ob der nächste swiss Häuptling auch wieder so ein lieber Freund wird.

Er wird doch jetzt Schweizer Luftfahrtstiftung leiten gemeinsam mit einem vom schweizer Bund eingesetzten Präsidenten um zu schauen, dass die Gelder zum Wohle der Schweiz eingesetzt werden.
Also ist er doch noch indirekt an der Entwicklung der Swiss beteiligt.
Beitrag vom 29.09.2020 - 17:11 Uhr
Usermikado
User (67 Beiträge)
War wohl schon länger geplant, dass er sich zurückzieht aus der Fliegerei.
Komisch dass er Ihnen das nicht gesagt hat. Wo er doch Ihr guter Kumpel ist. Bestimmt hätten Sie uns das berichtet.
Schade geht er aber der (mutmaßlich) nächste ist auch gut.
Weiß nicht, habe noch keine Namen auf der Liste. Kommt schon noch. Hoffentlich spült der nächste ordentlich Geld in die Kassen. Sonst kommt es ziemlich düster und die Alpenrose wird ein verdörrtes Pflänzchen. Aber wie soll er das machen? Corona lässt sich nicht vom Swissvorstand lenken und die Passagierzahlen genauso wenig. Ich nehme mal an TK weiß schon was er macht und warum jetzt.
Eigentlich ist es auch egal ob TK demnächst die Kündigungen zustellen lässt oder ob sein Nachfolger dies übernimmt.
Eigentlich wollte er im Frühling schon gehen aber er hat dann ob der Krise nochmal ein 3/4 Jahr verlängert.
Aber die Krise ist doch immer noch gegenwärtig. Warum also nicht noch mal ein paar Quartale dranhängen? Ich glaube dass in nicht allzu weiter Ferne ein paar unangenehme Nachrichten zu überbringen sein werden.
Beitrag vom 29.09.2020 - 17:15 Uhr
UserBald-Lokführer
User (401 Beiträge)
Oha!

Das ist doch eine Überraschung, insbesondere in der aktuellen Situation.

Eigentlich nicht. Ich hatte das unlängst schon einmal ins Spiel gebracht. Allerdings hätte ich damit gerechnet, dass TK einen anderen Posten übernimmt.
Trotzdem verliert ein Forist hier seinen lieben Freund und Supermanager. Vielleicht bringt es TK tatsächlich nicht übers Herz, Anfang nächsten Jahres mit der ganzen Wahrheit an seine lieben schweizer Mitarbeiter heranzutreten. Wie sagt man noch: Der Fürst dient seinem König und nicht seinen Untertanen.
Ich lasse mich mal überraschen ob der nächste swiss Häuptling auch wieder so ein lieber Freund wird.

Er wird doch jetzt Schweizer Luftfahrtstiftung leiten gemeinsam mit einem vom schweizer Bund eingesetzten Präsidenten um zu schauen, dass die Gelder zum Wohle der Schweiz eingesetzt werden.
Also ist er doch noch indirekt an der Entwicklung der Swiss beteiligt.

Korrekt. Das ist auch gut so.
Beitrag vom 29.09.2020 - 18:16 Uhr
Usermikado
User (67 Beiträge)
Er wird doch jetzt Schweizer Luftfahrtstiftung leiten gemeinsam mit einem vom schweizer Bund eingesetzten Präsidenten um zu schauen, dass die Gelder zum Wohle der Schweiz eingesetzt werden.
Also ist er doch noch indirekt an der Entwicklung der Swiss beteiligt.

Absolut;-)
Gewiss wird sich der neue swiss CEO vom Ehrenspielführer einer Stiftung in seine Amtsgeschäfte reinreden lassen. Hat TK doch bisher genauso über sich ergehen lassen ;-))
Beitrag vom 29.09.2020 - 18:34 Uhr
UserViri
User (724 Beiträge)
Er wird doch jetzt Schweizer Luftfahrtstiftung leiten gemeinsam mit einem vom schweizer Bund eingesetzten Präsidenten um zu schauen, dass die Gelder zum Wohle der Schweiz eingesetzt werden.
Also ist er doch noch indirekt an der Entwicklung der Swiss beteiligt.

Absolut;-)
Gewiss wird sich der neue swiss CEO vom Ehrenspielführer einer Stiftung in seine Amtsgeschäfte reinreden lassen.

Er muss, denn schließlich war das die Auflage für die Gewährung der Hilfen.
Beitrag vom 29.09.2020 - 18:39 Uhr
Usermikado
User (67 Beiträge)
Gewiss wird sich der neue swiss CEO vom Ehrenspielführer einer Stiftung in seine Amtsgeschäfte reinreden lassen.

Er muss, denn schließlich war das die Auflage für die Gewährung der Hilfen.
Genau wie CS es macht.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)