Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Abschlussbericht zu Triebwerksbrand ...

Beitrag 1 - 7 von 7
Beitrag vom 21.06.2018 - 21:42 Uhr
Userbig_stress
User (113 Beiträge)
Blöd, wenn man vergisst den Motor abzuschalten, wenn man schon einen Motorschaden hat.
Beitrag vom 22.06.2018 - 08:02 Uhr
UserRATM
User (63 Beiträge)
Den Unfallbericht verstehen Sie nicht, oder?

Wenn ihnen die Expertise fehlt, warum kommentieren
Sie dann auf diese herablassende Art?


Beitrag vom 22.06.2018 - 12:32 Uhr
Userjasonbourne
User (1284 Beiträge)
Blöd, wenn man vergisst den Motor abzuschalten, wenn man schon einen Motorschaden hat.

Das ist garnicht so das Problem.

Sondern eher der Fall,das dass Cockpit die Checkliste nicht abgearbeitet hat.
Dafür sind die nämlich da, das man im Notfall klare Handlungsanweisungen hat und nicht groß denken muss.
Und das ist der Fehler.
Beitrag vom 22.06.2018 - 14:36 Uhr
Userairborn
User (189 Beiträge)
Jetzt wäre interressant zu erfahren, welche Anweisungen die Checkliste für diese Situation anbietet.
Wäre schön, wenn einer der "Insider" -Pilot / Copilot - uns darüber informieren könnte.
Beitrag vom 22.06.2018 - 14:53 Uhr
UserFW 190
User (993 Beiträge)
Die Checklisten findet man weiter unten im Bericht. Einmal die bei engiene fire und dann die zur Evakuierung. Interessant ist, dass nicht zwischen Feuer im Flug und Feuer am Boden differenziert wird. Wurde auch bemängelt in der Untersuchung.

Es ist auch nicht vorgesehen, mit dem noch laufenden Triebwerb vom Feur am Boden - durch das ausgelaufen Kerosin - weg zu rollen. Vom Cockpit aus ist das auch schwer genau auszumachen wo was brennt.

Dieser Beitrag wurde am 22.06.2018 14:56 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 22.06.2018 - 23:02 Uhr
Userairborn
User (189 Beiträge)
Die Checklisten findet man weiter unten im Bericht. Einmal die bei engiene fire und dann die zur Evakuierung. Interessant ist, dass nicht zwischen Feuer im Flug und Feuer am Boden differenziert wird. Wurde auch bemängelt in der Untersuchung.

Es ist auch nicht vorgesehen, mit dem noch laufenden Triebwerb vom Feur am Boden - durch das ausgelaufen Kerosin - weg zu rollen. Vom Cockpit aus ist das auch schwer genau auszumachen wo was brennt.

Hallo @FW190
Danke für Info.
mit freundlichem Gruß
Airborn
Beitrag vom 24.06.2018 - 17:26 Uhr
Userbig_stress
User (113 Beiträge)
@RATM lesen würde auch ihnen helfen. Der Motor wurde vom Pilot erst (zu) spät abgeschaltet, daher der (zunächst) versperrte Evakuierungsweg. Gruß bs

Triebwerk zu spät ausgeschaltet
Weil das Feuer auf der linken Seite loderte, mussten Passagiere und Crew den Jet über die rechten Notausgänge verlassen. Doch die zwei hinteren waren zunächst unbrauchbar. Der Grund: Der Kapitän hatte die Evakuierung angekündigt, ohne das rechte Triebwerk zuvor auszuschalten. Daher blies es die heraus gelassenen Notrutschen 43 Sekunden lang nach oben.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)