Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Air France macht sich auf der Kurzst...

Beitrag 31 - 39 von 39
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 15.05.2019 - 19:54 Uhr
UserBerufspragmatiker
User (1 Beiträge)
Ich würde mal empfehlen die ineffizienten A318 und A319 zu ersetzen!
Eine A318 brauch nur rund 300kg weniger Treibstoff pro Flugstunde als eine A320 der ersten Generation, obwohl die A320 30-40 PAX mehr befördert.
Dies nur als Beispiel der Ineffizienz. Die A318/A319 müssten natürlich nicht mit grösserem Gerät ersetzt werden, sondern mit gleichem oder gar leicht kleinerem. Zb E195E2, oder A220-300.
Das würde wohl weniger das Inland betreffen, dort könnte man aber die HOP Flotte mal von 8 Typen auf 2 vereinheitlichen und E170-E2 und ATR42 betreiben. Die E190 bei AF als Ersatz der A318 brauchen. Und die Bilanz würde wohl bereits um einiges besser aussehen!

Vielleicht sollte man es ganz einfach einmal vom Servicegesichtspunkt betrachten.
So wurde zum Beispiel der immer zu mehr als 90% volle Frühflug BSL-CDG mit dem aktuellen Sommerflugplan um eine Stunde verschoben. Im Ergebnis bedeutet das nicht nur den Verlust von Anschlüssen in Paris, sondern auch die Ankunft in Paris mitten in der Rush hour. Die Folge, viele Geschäftsleute nehmen den TGV, da der Vorteil der früheren Ankunft verloren ist.
So gewinnt man keine Kunden, so verliert man sie.
Beitrag vom 18.05.2019 - 08:50 Uhr
Userchris7891
User (698 Beiträge)

Ich habe den Verweis auf die Schweiz gemacht, da Sie geschrieben haben, das in Deutschland aus geologischen Gründen ein solches Bahnnetz nicht machbar ist. Die Schweiz hat Ihr Bahnnetz so ausgebaut (bei viel schwierigeren Bedingungen), wie es für dieses Land am besten ist.
Im übrigen hatte auch Frankreich Anfang der 90iger Jahre ein ähnliches Bahnnetz, wie Deutschland. Nur hat hier - im Gegensatz zu Deutschland - und das obwohl der Staat Besitzer der Bahn UND auch der Haupteigner von AF ist - egal welche Regierung an der Macht war, das Bahnprogramm durch- und umgesetzt.
Mit Erfolg, wie man heute sehen kann.

In Frankreich führen aber so gut wie alle Strecken nach Paris. Versuchen sie mal von der Großstadt Marseille nach Bordeaux zu kommen mit dem TGV.

 TGV-Netz Frankreich

Betrachtet man die Karte, dann sieht man das Großstadtverbindungen (Rennes, Boredaux,Nantes ) immer über Paris laufen, wenn man TGV fahren möchte. Da dauert es mit dem TGV, mit Umsteigen in der Metro in Paris, 6:50 h.
Ein Intercity braucht 5:40 h. Also nicht wirklich schnell.
Toulouse ist nicht mal am Netz.
Auch dort ist nicht alles perfekt. Man kann auch sagen, dass es versäumt wurde eine TGV-Strecke von Marseile über Montpellier (diese gibt es aber nur über einen Schlenker über Nimes und Avingnon) und Toulouse nach Bordeaux zu bauen.
Also hatte man hier zunächst zu Gunsten von AF und HOP darauf verzichtet ?


Dieser Beitrag wurde am 18.05.2019 09:18 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 18.05.2019 - 11:37 Uhr
Usercontrail55
User (770 Beiträge)
Ich habe den Verweis auf die Schweiz gemacht, da Sie geschrieben haben, das in Deutschland aus geologischen Gründen ein solches Bahnnetz nicht machbar ist. Die Schweiz hat Ihr Bahnnetz so ausgebaut (bei viel schwierigeren Bedingungen), wie es für dieses Land am besten ist.

Das ist der entscheidende Satz. Wenn man der Schweiz zugesteht das so gemacht zu haben, wie es für sie am Besten ist, wieso sollen wir es dann so machen wie die Franzosen? Das sind völlig unterschiedliche Voraussetzungen und somit kann es nicht EIN Bestes geben, welches für Beide passt. Schon die Gesetzeslage zur Umsetzung von Großprojekten ist völlig anders.

Gleiches gilt für AF und deren Inlandsflugnetz. Einmalige Vorraussetzungen mit eigenen Lösungen. Frankreich tickt nun mal anders, das werden auch ein paar andere Flieger nicht richten.


Dieser Beitrag wurde am 18.05.2019 11:37 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 18.05.2019 - 12:52 Uhr
Userchris7891
User (698 Beiträge)
@Mod:
Heute Morgen stand doch noch ein Beitrag von @Hinterfrager2 da. Wieso wurde der gelöscht ?
Das war doch okay. Wir diskutieren doch nur.
Langsam geht es hier zu weit mit dem Zensieren. Ein Forum ist zum Austauschen und Diskutieren da und nicht dafür da, um Meinungen zu steuern.
Beitrag vom 18.05.2019 - 15:52 Uhr
Usercontrail55
User (770 Beiträge)
@Mod:
Heute Morgen stand doch noch ein Beitrag von @Hinterfrager2 da. Wieso wurde der gelöscht ?
Das war doch okay. Wir diskutieren doch nur.
Langsam geht es hier zu weit mit dem Zensieren. Ein Forum ist zum Austauschen und Diskutieren da und nicht dafür da, um Meinungen zu steuern.

Volle Zustimmung!!!!
Beitrag vom 18.05.2019 - 16:18 Uhr
Userhinterfrager2
selbstständig
User (206 Beiträge)
Ich verstehe es auch nicht...
Beitrag vom 18.05.2019 - 16:22 Uhr
Userhinterfrager2
selbstständig
User (206 Beiträge)
...betrifft auch meine kurzen Statements zu zwei anderen Themen (habe ich übrigens bereits alle gestern schon zum zweiten Mal gepostet, weil die ersten bereits auch schon plötzlich verschwunden waren). Was habe ich falsch gemacht?
Beitrag vom 18.05.2019 - 17:06 Uhr
Userhinterfrager2
selbstständig
User (206 Beiträge)
@chris7891 und @Contrail55

Erst einmal vielen Dank für die Unterstützung.

Ich versuche es mal mit einer Antwort (mal sehen ob die bleibt ... :)).

Sie haben beide Recht, mich aber möglicherweise missverstanden. Ich meinte nicht das wir das System Frankreich oder Schweiz 1 : 1 übernehmen können.

Deshalb habe ich mich ja auch bei meinen konkreten Beispielen auch auf die deutsche Mischung aus vorhandenen Strecken und Neubau bezogen.

Wir müssen unser "System" finden. Und das wurde, meiner Meinung nach, leider nicht konsequent verfolgt. Siehe nur die über 10jährige Baupause auf der Neubaustrecke durch den Thüringer Wald.

Und es ist, auch m.M. nach, unstreitbar, dass die Luftfahrt offensichtlich ein besseres Ohr bei der Politik findet, als die Bahn.

Meine Hoffnung ist, dass sich dies jetzt ändert. Denn dann, siehe meine Beispiele, bräuchten wir innderdeutsche Flüge nur noch als Zubringer zu den Hubs (MUC und FRA).
Beitrag vom 24.05.2019 - 18:50 Uhr
UserWeideblitz
Moderator
In Abstimmung mit den aero.de Administratoren und allen Moderatoren wurde das Konto von hinterfrager2 deaktiviert.

Das Verschwinden einzelner Beiträge erfolgte im Zusammenhang mit dieser Entscheidung.

Entsprechende Maßnahmen erfolgen ausschließlich im Rahmen der fortgesetzten Verletzung der bekannten Nutzungsregeln, -Bestimmungen. Die Moderatoren greifen zu keiner Zeit aus Motiven der vermuteten ‚Meinungssteuerung‘ o.ä. in Diskussionen ein.
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)