Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Airbus drosselt Produktion für zwei...

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 29.06.2020 - 08:20 Uhr
UserHot_Rod
User (17 Beiträge)
Ist es jetzt offiziell oder warum wird das jetzt noch mal wiederholt?
Auch ist es in manchen Foren bekannt gegeben, dass alle nicht notwendigen Werkspakete schon im März gekündigt worden sind und der erste Schwung an LAK im September gehen darf und der Rest ende des Jahres. Jetzt geht es nur noch um die Festangestellte. Wieviele dürfen gehen und mit welcher Vergütung. Ich wünsche dem Betriebsrat alles nur erdenkliche, damit so viele wie möglich bleiben können.
Beitrag vom 29.06.2020 - 12:54 Uhr
UserXFW-AIB
User (12 Beiträge)
Was genau ist denn jetzt offiziell? Seitens Airbus gab es bisher keine konkreten Zahlen. Bisher sind es doch nur sehr wage Vermutungen (die sich mittelfristig sicherlich irgendwo in dem genannten Rahmen bewahrheiten werden)
Beitrag vom 29.06.2020 - 13:15 Uhr
Usercontrail55
User (1737 Beiträge)
Das wird ja nicht wiederholt, dass ist ein Artikel in der Welt von heute, auf den man sich bezieht. Aktueller geht kaum. Faury spricht davon, dass man in den Gesprächen mit den Sozialpartnern ist. Wenn die intern nichts veröffentlichen ist dpa nicht die geeignetste Ersatzquelle. Das wäre die GW und/oder ein Vorgestzter. Dpa reagiert ja nur, wenn es was zu berichten gibt und in ordentlichen Unternehmen passiert das erst intern, bevor es nach draußen geht.
Beitrag vom 29.06.2020 - 16:17 Uhr
UserMarcel812
User (1 Beiträge)
Ich verstehe nicht ganz woher auch immer solche Zahlen von 15.000 Stellen kommen soll?
Soweit ich mich erinnern kann ist diese Zahl auch schon in etlichen Berichten vor Monaten/Wochen aufgetaucht. Sind in diesen Zahlen auch Leiharbeiter oder befristete Verträge ein berechnet??? Denn es mussten ja schon mehr als 1000 Leiharbeiter gehen laut offiziellen Berichten.
Beitrag vom 30.06.2020 - 09:44 Uhr
Useraircargo
User (14 Beiträge)
Es gehört nicht sehr viel Fantasie dazu auf diese Zahlen zu kommen wenn man von einer 30-40% Reduzierung der Produktion ausgeht. Vielleicht wurden die Zahlen durchgereicht oder wahrscheinlicher hat sie sich irgendein Experte selbst ausgedacht. Aber das spielt auch keine Rolle. Es wird weniger Arbeit geben und wie man damit umgeht ergeben am Ende die Verhandlungen. Ich denke diese Meldungen wie auch schon interne Nachrichten dienen dazu eben diese Verhandlungen vorzubereiten. Bis es dann tatsächlich zu Aufhebungsverträgen kommt wird es noch eine Weile dauern.
Aber dass sich das Drama bei den Airlines auf Airbus und dann auch bis zum letzten Supplier auswirkt sollte doch klar sein.
Deshalb sehe ich es auch als immens wichtig an dass es staatliche Unterstützung für die Airlines gibt. Klar es gibt auch Förderungen für Forschungsprojekte direkt an die Flugzeugbauer, aber am Ende kann die Industrie nur funktionieren wenn wieder geflogen wird.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)