Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Airbus fehlen noch 500 Flugzeuge zum...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 10.07.2019 - 11:23 Uhr
UserRunway
User (2624 Beiträge)
Im Halbjahr hat Airbus somit 150 Flugzeuge mehr als Boeing ausgeliefert. Das ist natürlich keine Kunst denn ohne Grounding wären ca. 160-200 B737Max mehr ausgeliefert worden. Unter normalen Umständen wäre Boeing noch leicht vorn aber Airbus holt kräftig auf. Jetzt steht ca. diese Menge (minus Prod.-Kürzung ca 10/Monat) unausgelieferet bei Boeing rum.

Theoretisch könnte bei Freigabe bis ca.Sept./Okt. und entsprechender Nachrüstung diese Flieger bis Jahresende ausgeliefert werden. Wie sich das jedoch mit der Freigabe entwickelt und ob Boeing in den kommenden Monaten evtl. die Produktion weiter drosselt ist derzeit nicht absehbar. Die Finanzbindung steigt jedenfalls ordentlich.

Dieser Beitrag wurde am 10.07.2019 11:24 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 10.07.2019 - 11:34 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (242 Beiträge)

Theoretisch könnte bei Freigabe bis ca.Sept./Okt. und entsprechender Nachrüstung diese Flieger bis Jahresende ausgeliefert werden. Wie sich das jedoch mit der Freigabe entwickelt und ob Boeing in den kommenden Monaten evtl. die Produktion weiter drosselt ist derzeit nicht absehbar. Die Finanzbindung steigt jedenfalls ordentlich.

Das bezweifle ich sehr stark. Selbst wenn wirklich das Grounding im September aufgehoben werden würde (was ich nicht glaube), dann wird man nicht in der Lage sein alle Nachrüstungen bis Jahresende durchzuführen und die Auslieferungen vorzubereiten.
Außerdem bleibt die Frage, ob nur weil das Grounding aufgehoben wird, ob wirklich alle Airlines dann sofort die Unmengen an Fliegern in die Flotte aufnehmen. Bis sich der Stau abgebaut hat, wird es sicher einige Monate, wenn nicht sogar noch längern dauern. Also selbst bei einem Ende des Groundings im September, sehe ich nicht, dass viele von diesen Fliegern dann bis Ende des Jahres ausgeliefert werden würden.
Beitrag vom 10.07.2019 - 11:45 Uhr
UserWeideblitz
Moderator
Zum Einen ist ein Ende des Groundings Sept./Okt. nach heutigem Stand relativ unwahrscheinlich, zum Anderen werden weder Boeing noch die Kundenairlines in der Lage sein, logistisch eine solche Menge an Flugzeugen auszuliefern bzw. in die Flotte zu integrieren.

Darüber hinaus ist der Vergleich der nackten Auslieferungszahlen aus meiner Sicht mehr eine reine statistische Größe als mit inhaltliche Aussagekraft versehen. Boeing hat noch immer einen deutlich größeren Widebody-Anteil in den Auslieferungen als Airbus. Daher dürfte der erzielte Ertrag von Boeing bei Passagierflugzeugen ich immer noch über dem von Airbus liegen, selbst wenn Airbus ein paar SA – Flugzeuge mehr ausliefern wird.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)