Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Airbus will aus A321LR mehr Reichwei...

Beitrag 1 - 14 von 14
Beitrag vom 18.06.2018 - 17:00 Uhr
UserFlyTweety
User (180 Beiträge)
Ich sehe schon vor meinem geistigen Auge, wie Airbus einen externen Zusatztank unter den Rumpf schnallt, der bei erreichen der Reiseflughöhe abgeworfen wird und als autonomer Gleiter zum nächsten Kleinflugplatz segelt...
Beitrag vom 18.06.2018 - 17:18 Uhr
Useralmostopaque
User (144 Beiträge)
Wie kann man denn eine deutliche Reichweitenerhöhung beim A321 LR erreichen, und wenn ja wie viel?

Geht da noch was, so wie sie ist, oder muss ein neuer Flügel her,eventuell mit ebenso neuer Wingbox? Reicht dann bei erhöhtem Abfluggewicht noch die Leistung der Triebwerke aus?
Beitrag vom 18.06.2018 - 18:23 Uhr
UserTody76
User (34 Beiträge)
Die Passagieranzahl wäre interessant?!
Beitrag vom 18.06.2018 - 18:35 Uhr
UserHaubentaucher
User (123 Beiträge)
@almostopaque
"...Möglich wird das durch eine höhere Treibstoffkapazität. 24.000 Liter Kerosin zusätzlich kann der A350-900 ULR tanken, was Flüge von bis zu 20 Stunden Länge erlaubt. Ebenfalls zu einer größeren Reichweite verhelfen sollen einige Änderungen bei der Aerodynamik. So wurden etwa die Winglets an den Flügelspitzen des Jets vergrößert. Die Spitzen liegen laut Airbus 50 Zentimeter höher als die der normalen Version und ragen nun 9,95 Meter über den Boden."
Beitrag vom 18.06.2018 - 18:56 Uhr
Useralmostopaque
User (144 Beiträge)
Hallo Haubentaucher,

liegt hier eine Typenverwechslung vor? Egal!

Zwischenzeitlich habe ich eine Nachricht bei Reuters gefunden, die da besagt, dass eventuell nur ein weiterer Zusatztank eingebaut wird, ohne jegliche weitere Änderung am Layout.

Na, ob das denn reicht, um sich wirklich gegen einen neuen Boeing-Flieger in der angekündigten Kategorie weiterhin erfolgreich durchzusetzen?

Hier ist der Link:

 https://www.reuters.com/article/us-airbus-a321/airbus-mulls-new-long-range-a321-version-in-boeing-challenge-idUSKBN1JE0ZE
Beitrag vom 18.06.2018 - 18:57 Uhr
UserAltmetallflieger
User (213 Beiträge)
Wie kann man denn eine deutliche Reichweitenerhöhung beim A321 LR erreichen, und wenn ja wie viel?

Geht da noch was, so wie sie ist, oder muss ein neuer Flügel her,eventuell mit ebenso neuer Wingbox? Reicht dann bei erhöhtem Abfluggewicht noch die Leistung der Triebwerke aus?

Die jetzige Variante schaft mit 206 Passagieren 7400km auch bei Gegenwind in östliche Richtung + Reserven ohne problem,hab in Erfahrung gebracht dass bis zu 9300km drinnen sind mit 161 Passagieren.
Airbus legt die Karten wahrscheinlich in einem Monat auf den Tisch in London ,da wird es auch einige andere Neuheiten geben aber vor allem Bestellungen werden verkündet.
Beitrag vom 18.06.2018 - 19:06 Uhr
Useralmostopaque
User (144 Beiträge)
Oja, danke für die Info! Dann wird es in Farnborough in einem Monat spannend,wenn auch Boeing seinen MOM-Flieger offiziell vorstellt/zum Verkauf freigibt, und ebenfalls Aufträge verkündet!
Beitrag vom 18.06.2018 - 19:13 Uhr
UserRunway
User (2575 Beiträge)
@almostopaque
"...Möglich wird das durch eine höhere Treibstoffkapazität. 24.000 Liter Kerosin zusätzlich kann der A350-900 ULR tanken, was Flüge von bis zu 20 Stunden Länge erlaubt. Ebenfalls zu einer größeren Reichweite verhelfen sollen einige Änderungen bei der Aerodynamik. So wurden etwa die Winglets an den Flügelspitzen des Jets vergrößert. Die Spitzen liegen laut Airbus 50 Zentimeter höher als die der normalen Version und ragen nun 9,95 Meter über den Boden."

Was beim A350 möglich ist kann noch lange nicht bei A321LR realisiert werden. A350 hat bereits in der Normalversion sowohl genügend Platz als auch ausreichend Triebwerksleistung um mehr RW zu realisieren. Die höheren Winglets sind nur eine kleinere Ergänzung.

Bei A321 wird der Platz für Treibstoff knapp und auch sind damit wahrscheinlich stärkere Triebwerke notwendig die es derzeit noch nicht gibt. Deutlich mehr Auftrieb könnte wohl nur ein neuer Flügel bringen und da fängt es an sehr aufwändig und teuer zu werden. Nur etwa mehr Treibstoff dürfte kaum viel bringen. Jedenfalls nicht gegen eine Neukonstruktion SOFERN diese zu günstigen Preisen käme was ja auch ziemlich zweifelhaft sein dürfte.
Beitrag vom 18.06.2018 - 21:08 Uhr
UserHaubentaucher
User (123 Beiträge)
@almostopaque
Asche auf mein Haupt. Wer lesen kann...
Beitrag vom 19.06.2018 - 00:48 Uhr
Userjasonbourne
User (1548 Beiträge)
Das ist für mich ein Hinweis darauf das Boeing die B797 wirklich bringt und bald offiziell ankündigen will. Da wird die Nische von unten her kleiner gemacht.
Ob das wirklich was bringt?
Ich halte wenig davon mit eigentlich für kürzerer Strecken entworfenem Gerät länger zu fliegen, irgendwo kommt man da an effizienzgrenzen und ist einfach nicht mehr optimal.
Zumal Langstrecke - bei knapp 10h Flugstunden (7400km) - auch mehr Platz pro Pax braucht.
Ich hab zum spaß mal bei seatguru nachgeschaut.
Ein all Y A321 hat heute ca. 220 Plätze.
Die meisten 2 class layouts fliegen mit 190pax.
Ein typischeres Langstreckenlayout könnte das hier von AA sein:
 https://www.seatguru.com/airlines/American_Airlines/American_Airlines_Airbus_A321_V3.php
Nur muss man C dann mit full flat anbieten, was die kappazität wohl auf ca. 170 pax begrenzt- ziemlich genau wie die B757-200.

Wenn Boeing eine B797 mit 230 Pax dagegen setzt und eine mit 270 Pax, dann wird es für Airbus schwer.

Deren SA Strategie sollte imo sein den A321 falls möglich nochmal zu strecken, auf knapp unter 50m wäre gut. Dazu ein neuer Flügel für längere Routen, und voila, schon hätte man die A320 family nach oben erweitert.
Wenn man dann eine CS500 bringt, hat man Boeing was SA angeht sehr unter Druck gesetzt.
Beitrag vom 19.06.2018 - 10:27 Uhr
UserDone4075
User (2 Beiträge)
Deren SA Strategie sollte imo sein den A321 falls möglich nochmal zu strecken, auf knapp unter 50m wäre gut. Dazu ein neuer Flügel für längere Routen, und voila, schon hätte man die A320 family nach oben erweitert.
Wenn man dann eine CS500 bringt, hat man Boeing was SA angeht sehr unter Druck gesetzt.


Was ist mit der A322 NEO XR ??
 http://www.airliners.net/forum/viewtopic.php?t=1337987

Dieser Beitrag wurde am 19.06.2018 10:34 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 19.06.2018 - 12:30 Uhr
UserAlblaus
User (26 Beiträge)
Mich wundern nur die bisherigen Verkaufszahlen der A321LR.
Wenn ich mich nicht irre sind seit dem Programmstart 2015 noch keine 100 Stück bestellt worden. (Bitte korrigiert mich wenn ich bei der Zahl weit daneben liege)
Laut einem Aero Artikel soll dieses Modell die 757 bis zu 90% abdecken.
Wenn Airbus und Boeing den Bedarf so groß einschätzen (Boeing bis zu 4000) dann frage ich mich warum sich die A321LR nicht wie warme Semmeln verkauft.
Ist der Markt doch nicht so groß, ist die A321LR doch kein Ersatz für die 757, oder warten die Airlines weiter ab bis Boeing weitere Details zur geplanten 797 bekannt gibt ?
Beitrag vom 19.06.2018 - 14:54 Uhr
UserNur_ein_Y_PAX
User (221 Beiträge)
Mich wundern nur die bisherigen Verkaufszahlen der A321LR.
Wenn ich mich nicht irre sind seit dem Programmstart 2015 noch keine 100 Stück bestellt worden. (Bitte korrigiert mich wenn ich bei der Zahl weit daneben liege)

Laut diesbezüglichen Artikeln sollen es über 100 sein (Stand Anfang 2018) Da keine genaue Zahl genannt wurde, wohl er nur leicht mehr als 100.

Laut einem Aero Artikel soll dieses Modell die 757 bis zu 90% abdecken.
Wenn Airbus und Boeing den Bedarf so groß einschätzen (Boeing bis zu 4000) dann frage ich mich warum sich die A321LR nicht wie warme Semmeln verkauft.

Wieviel Prozent der 757 lassen sich heute bereits mit den Neos abdecken?
Es dürfte für gut 20%-30% der von 757 bedienten Routen Ersatz benötigt werden, der nicht von bereits erhältlichen Modellen abgedeckt wird.Insgesamt wurden gerade mal 1049 757 ausgeliefert von denen etwa noch 690 im Einsatz sind. Das macht mit ca 30% Ersatzpotential ca 210 Ersatzmaschinen und keine 4000 wie Boeing fantasiert.

Ist der Markt doch nicht so groß, ist die A321LR doch kein Ersatz für die 757, oder warten die Airlines weiter ab bis Boeing weitere Details zur geplanten 797 bekannt gibt ?

Ja und Ja
Der Markt des 757 Ersatzes für den eine A321LR gebraucht wird ist klein und dort hat Airbus bereits gut 50% von erhalten.
Die Airlines die bis jetzt zögern wollen wissen was Boeing anbietet oder "müssen" amerikanich kaufen.
Beitrag vom 20.06.2018 - 01:27 Uhr
UserAltmetallflieger
User (213 Beiträge)
Das ist für mich ein Hinweis darauf das Boeing die B797 wirklich bringt und bald offiziell ankündigen will. Da wird die Nische von unten her kleiner gemacht.
Ob das wirklich was bringt?
Ich halte wenig davon mit eigentlich für kürzerer Strecken entworfenem Gerät länger zu fliegen, irgendwo kommt man da an effizienzgrenzen und ist einfach nicht mehr optimal.
Zumal Langstrecke - bei knapp 10h Flugstunden (7400km) - auch mehr Platz pro Pax braucht.
Ich hab zum spaß mal bei seatguru nachgeschaut.
Ein all Y A321 hat heute ca. 220 Plätze.
Die meisten 2 class layouts fliegen mit 190pax.
Ein typischeres Langstreckenlayout könnte das hier von AA sein:
 https://www.seatguru.com/airlines/American_Airlines/American_Airlines_Airbus_A321_V3.php
Nur muss man C dann mit full flat anbieten, was die kappazität wohl auf ca. 170 pax begrenzt- ziemlich genau wie die B757-200.
Denke auch so das um die 170 Sitze verbaut werden ,dann kann man auch mehr Sprit mitnehmen wie ich oben schon beschrieben habe sind jetzt schon bis zu 9300km Reichweite möglich
Wenn Boeing eine B797 mit 230 Pax dagegen setzt und eine mit 270 Pax, dann wird es für Airbus schwer.
Da ist jetzt die Frage 230-270Sitze in einer reinen eco Klasse oder gemischte Bestuhlung, denn in der Klasse gibts ja schon die 787/8 und den A330/8
Deren SA Strategie sollte imo sein den A321 falls möglich nochmal zu strecken, auf knapp unter 50m wäre gut. Dazu ein neuer Flügel für längere Routen, und voila, schon hätte man die A320 family nach oben erweitert.
Ich glaube nicht dass der Flieger verlängert wird ,ich vermute ein überarbeiteter Flügel dazu die Leistung der Triebwerke anpassen ist ohne größen Aufwand möglich Struktur und Fahrwerk anpassen siehe Tandem Fahrwerk Air india,das wären die gröberen Baustellen.
Wenn man dann eine CS500 bringt, hat man Boeing was SA angeht sehr unter Druck gesetzt.
Die C-Series 500 wird in nächster Zeit nicht kommen ,so sehr ich auch deiner Meinung bin wäre eine logische Erweiterung.
Lese dir mal das Interview auf dem Schwester Portal Flugrevue durch.dann weißt warum,wenn du es noch nicht gelesen hast,dann würd ich dir dazu raten (grüße Altmetallflieger)
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)