Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / American will fliegen, Southwest war...

Beitrag 16 - 24 von 24
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 20.11.2020 - 17:12 Uhr
UserA320Fam
User (1072 Beiträge)
Soviel ich weiss fliegen weder EZYSwiss noch SWISS die 737MAX. Worüber zum Teufel diskutiert ihr 2 da?
Beitrag vom 20.11.2020 - 17:28 Uhr
Usergordon
User (2485 Beiträge)
Soviel ich weiss fliegen weder EZYSwiss noch SWISS die 737MAX. Worüber zum Teufel diskutiert ihr 2 da?

Auslöser war die These vom Lokführer, dass Deutsche auch in die MAX einsteigen, wenn es nur billig genug ist.
Beitrag vom 20.11.2020 - 17:53 Uhr
UserZH Flyers
-
User (263 Beiträge)
Die meisten Leute sind so ahnungslos, die steigen sogar in Condor / TUI Subcharter mit weissen uralt Schrottmaschinen mit litauischer Flagge drauf. Und ich habe noch nie gehört das sich jemand geweigert hat da mitzufliegen.
Sind denn alle sicher angekommen?
Wenn der Preis stimmt, klar. Ich will sparen. Und, warum soll der Flieger unsicher sein?
Die Frage wäre: Warum soll der Flieger DESHALB unsicher sein?
Mit dieser Menge Menschen die so denken, lässt sich ein gutes Geschäft machen.
Runterfallen kann man auch mit den namhafteren Airlines. Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache zugunsten der LCC.
Warum konnte in den 80er Jahren ein Spätlese Wein zum Preis eines Billigweines verkauft werden (siehe "Glykol-Skandal").
Es hätte doch genauso gut z.B. Überproduktion aus einem sehr guten Jahrgang sein können. Warum sollte immer der Verbraucher skeptisch sein, nur weil der Preis stimmt? Ein und derselbe Kaffee kostet manchmal ca. 6 Euro pro Packung, manchmal nur die Hälfte. Ist der wirklich schlechter deswegen?
Micheal O‘Leary: „ Jürgen Weber sagt, die Deutschen mögen keine Billigtarife. Wie zum Teufel weiß er das? Die Deutschen werden nackt über zerbrochenes Glas robben, um sie zu kriegen.“
Viele fressen ihm das aus der Hand was er anbietet. Weil sie genau darauf Appetit haben. Auf Glas robben habe ich noch keinen gesehen.

Es geht doch garnicht um den Preis. Wenn ich TUi oder Condor buche, will ich auch Condor oder TUI fliegen. Billig sind die ausserdem nicht. Auch werden die MAX Flüge ja nicht billig sein. Wer behauptet denn das MAX Flüge billig sind. Punkt ist das die meisten Passagiere garnicht mitkriegen mit wem oder was sie fliegen, egal ob teuer oder billig.
Beitrag vom 20.11.2020 - 17:53 Uhr
UserZH Flyers
-
User (263 Beiträge)
Die meisten Leute sind so ahnungslos, die steigen sogar in Condor / TUI Subcharter mit weissen uralt Schrottmaschinen mit litauischer Flagge drauf. Und ich habe noch nie gehört das sich jemand geweigert hat da mitzufliegen.
Sind denn alle sicher angekommen?
Wenn der Preis stimmt, klar. Ich will sparen. Und, warum soll der Flieger unsicher sein?
Die Frage wäre: Warum soll der Flieger DESHALB unsicher sein?
Mit dieser Menge Menschen die so denken, lässt sich ein gutes Geschäft machen.
Runterfallen kann man auch mit den namhafteren Airlines. Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache zugunsten der LCC.
Warum konnte in den 80er Jahren ein Spätlese Wein zum Preis eines Billigweines verkauft werden (siehe "Glykol-Skandal").
Es hätte doch genauso gut z.B. Überproduktion aus einem sehr guten Jahrgang sein können. Warum sollte immer der Verbraucher skeptisch sein, nur weil der Preis stimmt? Ein und derselbe Kaffee kostet manchmal ca. 6 Euro pro Packung, manchmal nur die Hälfte. Ist der wirklich schlechter deswegen?
Micheal O‘Leary: „ Jürgen Weber sagt, die Deutschen mögen keine Billigtarife. Wie zum Teufel weiß er das? Die Deutschen werden nackt über zerbrochenes Glas robben, um sie zu kriegen.“
Viele fressen ihm das aus der Hand was er anbietet. Weil sie genau darauf Appetit haben. Auf Glas robben habe ich noch keinen gesehen.
Beitrag vom 20.11.2020 - 18:18 Uhr
Usergordon
User (2485 Beiträge)

Informieren Sie sich mal erstmal.

Habe ich gemacht.

Swiss war nach dem Grounding stark angeschlagen und hat sich dementsprechend aus den Margenschwächeren Märkten Basel und Genf fast zurückgezogen.
Easyjet hat diese Chance genutzt.

Easyjet hat 2009 erstmals mehr Flüge als die Swiss angeboten, sowohl in BSL als auch in GVA. Das war 8 Jahre nach dem Grounding.

Und Easyjet ist eben nicht Ryanair. Mitarbeiter sind in Genf/Basel angestellt. Firma ist in der Schweiz eingetragen, Gewinne werden hier versteuert. Angestellte haben gute Arbeitsverträge (im Cockpit zb. mehr frei und mehr Lohn als vergleichbare Stelle bei der Swiss). Sprich alles andere aber nicht vergleichbar mit Wizz und Ryanair.

Darum geht es doch hier überhaupt nicht.

Aber davon abgesehen: Im Gegensatz zur Swiss bietet Easyjet jede Menge Arbeitsplätze überhaupt nicht an. Check-in, Bodenabfertigung, Technik, insgesamt über 3000 gut bezahlte Arbeitsplätze, deren Leistung billig zukauft und um deren Wohl und Weh sich der Schweizer sicher keine Sorgen macht.
Aber die stehen natürlich nicht im Zentrum des Universums.

Mit einem Avro als Flieger war in Basel und Genf nicht viel zu holen.

Aber die Swissness, auf die die Schweizer doch so viel Wert legen .... oder sind es doch die Kosten und dadurch der Preis, der Easyjet attraktiv gemacht hat?

Seitdem die Swiss auf 320 bzw. jetzt natürlich 220 in Genf setzt hat sich die Marktposition verbessert.

Die Marktposition in GVA hat sich überhaupt nicht verbessert, sie stagniert auf relativ niedrigem Niveau, während Easyjet weiterhin Wachstumsraten von durchschnittlich 5% verzeichnet. Lediglich die Marge hat sich durch die modernen Flugzeuge verbessert.

Und dann sind ja alle anderen Ferienflieger komplett blöd, dass sie nicht in die Schweiz kommen.

Naja, Condor kommt ja nächsten Sommer.
Beitrag vom 20.11.2020 - 18:52 Uhr
UserBald-Lokführer
User (401 Beiträge)
Soviel ich weiss fliegen weder EZYSwiss noch SWISS die 737MAX. Worüber zum Teufel diskutiert ihr 2 da?

Sie haben recht. Ich habe lediglich darauf hinweisen wollen, dass Ryanair mmn die Max recht zügig wieder in den Dienst stellen wird und die Passagiere auch damit fliegen werden. Ein Teil unwissentlich und dem anderen Teil ist’s vollkommen egal, Hauptsache der Preis ist möglichst niedrig.
Beitrag vom 20.11.2020 - 19:03 Uhr
Usergordon
User (2485 Beiträge)
Soviel ich weiss fliegen weder EZYSwiss noch SWISS die 737MAX. Worüber zum Teufel diskutiert ihr 2 da?

Sie haben recht. Ich habe lediglich darauf hinweisen wollen, dass Ryanair mmn die Max recht zügig wieder in den Dienst stellen wird und die Passagiere auch damit fliegen werden. Ein Teil unwissentlich und dem anderen Teil ist’s vollkommen egal, Hauptsache der Preis ist möglichst niedrig.

Vor allem habe Sie mit Ihrem Zitat darauf hinweisen wollen, dass es die Deutschen so machen!
Beitrag vom 21.11.2020 - 11:44 Uhr
UserEricM
User (2431 Beiträge)
In Europa, bzw für Ryanair stellt sich diese Frage wohl erst mal so nicht.

 https://ad.easa.europa.eu/ad/US-2020-24-02

Die EASA übernimmt die Entscheidung der FAA nicht.
Beitrag vom 21.11.2020 - 12:42 Uhr
UserPropeller45
User (242 Beiträge)
Auch China bleibt am Boden.
1 | 2 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)