Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Boeing schickt 777-8 in die Wartesch...

Beitrag 1 - 9 von 9
Beitrag vom 15.08.2019 - 12:10 Uhr
UserBurntime
User (137 Beiträge)
Ich denke, zur "Not" wird man bestimmt auf Basis der 787 ein Ultra-ULR Flugzeug anbieten können.
Man muss bei der 787-Linie wegen zu niedrigen Verkäufen ein Loch füllen.
Beitrag vom 15.08.2019 - 12:41 Uhr
UserLHB748
User (139 Beiträge)
Ich denke, zur "Not" wird man bestimmt auf Basis der 787 ein Ultra-ULR Flugzeug anbieten können.
Man muss bei der 787-Linie wegen zu niedrigen Verkäufen ein Loch füllen.
A350 Bestellungen (Stand 31.07.): 913
B787 Bestellungen: 1462
Beitrag vom 15.08.2019 - 12:52 Uhr
UserMHalblaub
User (558 Beiträge)
Wahrscheinlich wird es eher ein A350-1000 ULR werden.
Beitrag vom 15.08.2019 - 12:59 Uhr
UserVJ 101
User (644 Beiträge)
Ob es sich bei diesen Super-Ultra-Langstrecken ohne nennenswerten Bedarf und Stückzahlen nicht um ein reines Prestigeobjekt handelt?
Diejenigen, die Flugzeugquartett spielen freuen sich darüber, wenn sie die Karte mit dem Flugzeug mit der größten Reichweite und höchsten Thrombosegefahr ausspielen dürfen ;-)
Beitrag vom 15.08.2019 - 13:20 Uhr
Userjasonbourne
User (1759 Beiträge)
Die Order von Etihad wurde auf wohl nurnoch 6 B779 zusammen gestrichen.

Emirates hat angekündigt seine order zu restrukturieren.

Ich denke Boeing hat bei der B777x tatsächlich genug Zeit, sollte der längst überfällige Abschwung kommen, werden die Bestellungen ganz schnell nach hinten geschoben. DIe -8 war von vorne rein ein Nischenflieger.

Das Problem der 87 ist das sie aktuell deutlich schneller produziert wird als sie sich vekrauft.
Die Rate soll auf 14 im Monat rauf, klar, irgewndwie muss man ja auch mal geld verdienen. Und diese knapp 170 B787 im Jahr muss man erstmal verkaufen.
Man hat noch 550 offene Bestellungen, das ist nicht so viel.

Boeing ist aktuell in keiner so genialen Situation, zumal durch den Zeitverzug bei der B777x der eigentlich bereits geschlossene Production gap der B777 wieder da ist.
Mittlerweile ist man ja 9 Monate zu spät, das merkt man sicher.
Beitrag vom 15.08.2019 - 15:32 Uhr
Usermasw
User (101 Beiträge)
Ich denke, zur "Not" wird man bestimmt auf Basis der 787 ein Ultra-ULR Flugzeug anbieten können.
Man muss bei der 787-Linie wegen zu niedrigen Verkäufen ein Loch füllen.
A350 Bestellungen (Stand 31.07.): 913
B787 Bestellungen: 1462

Korrekt, aber bei aktueller Produktionsrate ist die A350 Linie für etwas mehr als 5 Jahre ausgelastet, die 787 Linie aber nur noch für etwas mehr als 3 Jahre. Das kann schon zu einem Problem werden.


Dieser Beitrag wurde am 15.08.2019 15:58 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 15.08.2019 - 21:34 Uhr
Userfbwlaie
User (4260 Beiträge)
Womit beschäftigen sich Boeings Entwicklungabteilungen?
Im zivilen Bereich wird wohl nur an der 777-8/9 entwickelt, ggf. noch an der "797".
Für den 737-Nachfolger wartet man auf neue Materialien und neue Motoren.
Beitrag vom 16.08.2019 - 11:16 Uhr
UserBurntime
User (137 Beiträge)
Boeing hat keine andere Chance, als die 737Max sicher zu machen.
Man hat um die 4.500 Bestellungen, welche abgearbeitet werden müssen.
Die Linien sind die nächsten 6 Jahre voll ausgelastet. Material ist bei Lieferanten bestellt. Wenn Boeing die 737 nicht hinbekommt, kann man kein Nachfolgemodell aus dem Hut zaubern und die Produktion kurzfristig hochfahren.
Selbst eine NMA mit einem Doppelgang kann die 737 nicht ersetzen.
Daher denke ich, dass gerade jeder bei Boeing, der einen Bleistift halten kann alles dafür tun wird, dass die 737 wieder in die Luft kommt.

Und ich denke, die Entwicklung der 777-8 hat man aufgegeben, weil man einfach keinen Absatzmarkt mehr sieht.
Beitrag vom 17.08.2019 - 00:23 Uhr
Usersf260
User (486 Beiträge)
Boeing hat keine andere Chance, als die 737Max sicher zu machen.
Man hat um die 4.500 Bestellungen, welche abgearbeitet werden müssen.
Die Linien sind die nächsten 6 Jahre voll ausgelastet. Material ist bei Lieferanten bestellt. Wenn Boeing die 737 nicht hinbekommt, kann man kein Nachfolgemodell aus dem Hut zaubern und die Produktion kurzfristig hochfahren.
Selbst eine NMA mit einem Doppelgang kann die 737 nicht ersetzen.
Daher denke ich, dass gerade jeder bei Boeing, der einen Bleistift halten kann alles dafür tun wird, dass die 737 wieder in die Luft kommt.

Und ich denke, die Entwicklung der 777-8 hat man aufgegeben, weil man einfach keinen Absatzmarkt mehr sieht.

Allerdings wird die 777-8 höchstwahrscheinlich die Basis eines neuen 777 Freighters bilden. Schon die -200LR wurde ja hauptsächlich in Hinblick auf den Frachter entwickelt.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)