Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Chaos im US-Flugverkehr nach Stromau...

Beitrag 1 - 4 von 4
Beitrag vom 18.12.2017 - 08:25 Uhr
Usernessie
User (486 Beiträge)
Beim Blick aus dem Fenster (Neuschnee) habe ich ja bleich mal nach dem Temperaturen in Atlante geschaut. Aber bei so um die 18°C war zumindest das Thema "Heizung" oder "Klimaanlage" kein kritisches Thema.

Habe mal 2 Stunden Stromausfall in Bristol erlebt. Das Chaos auf Atlanta hochskaliert stelle ich mir schon heftig vor. An den Folgen dürfte Delta noch ein paar Tage zu kämpfen haben.
Beitrag vom 18.12.2017 - 08:33 Uhr
Usernessie
User (486 Beiträge)
Nebenbei: das Thema "Flughafen" wurde doch schon in "Die Hard 2" behandelt? 😅
Beitrag vom 18.12.2017 - 13:41 Uhr
Userfbwlaie
User (3707 Beiträge)
So überzeugend ist die Stromversorgung in oder für den Flughafen dann wohl doch nicht konzipiert.
Bei einem Brand a la DUS wäre es aber äusserst kritisch geworden.
BER hat ein Bandschutz-Problem???

Wie sieht das bei uns FRA/MUC/BER aus?
Beitrag vom 18.12.2017 - 19:08 Uhr
UserAvokus
User (546 Beiträge)
Ein Vorfall wie in Atlanta zeigt, wie verwundbar unser öffentliches Leben inzwischen geworden ist. Solange sowas nur isoliert an einem Ort passiert, ist schon für die Betroffenen schlimm genug, wenn aber über größere Flächen und Regionen? Der Fortschrittsglaube scheint unverwüstlich, traf aber in Atalanta sicher an seine Grenze. Und dann noch autonomes Fahren und Fliegen? Den Fall Atlanta sollte man mal bei solchen Fragen ins Kalkül ziehen und nicht nur mit einer geringen Wahrscheinlichkeit abtuen.
CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)