Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Demographischer Wandel leert Uniteds...

Beitrag 16 - 29 von 29
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 09.10.2019 - 11:54 Uhr
UserPille
User (130 Beiträge)
Wen´s interessiert ... ?
Beitrag vom 09.10.2019 - 12:08 Uhr
UserA320Fam
User (789 Beiträge)
@marbu

Sag ich doch, überheblich arrogant vom hohen Ross undifferenziert nach unten getreten ...
Beitrag vom 09.10.2019 - 13:05 Uhr
UserX-Ray
User (8 Beiträge)
Es ist wie mit allem anderen auch: Angebot und Nachfrage. Jeder AG zahlt genau so viel wie er bezahlen muss und keinen Cent mehr. Piloten bekommen bestimmt nicht überdurchschnittliche Gehälter weil Airlines soziale Wohltäter sind.
Die „Neiddebatte“ gibts auch nur in Deutschland.
Soll ich für die Hälfte des Geldes arbeiten nur weil andere User hier in wenig gefragten Jobs / Branchen arbeiten und deutlich weniger verdienen?
Aber der deutsche Neidhammel sieht es halt so als würde ihm persönlich etwas weggenommen wenn ein anderer mehr hat. Wenn die Besatzung umsonst fliegen würde dann könnte auch niemand nur einen Euro günstiger in den Urlaub fliegen.

Aber der deutsche Neidhammel sagt sich halt „wenn der andere weniger hat, dann habe ich ja gefühlt mehr“ weil der Unterschied geringer ausfällt :)
Sowas gibts aber wie gesagt auch nur in Deutschland. In anderen Ländern freut man sich für den Nachbarn wenn ein großes neues Auto in der Einfahrt steht, kurbelt ja schließlich die Wirtschaft an. Der deutsche Neidhammel schaut dagegen eifersüchtig aus des Fenster und munkelt lieber ob der dicke Schlitten jetzt auf Pump finanziert ist oder der Nachbar geerbt hat.
Hart arbeiten und gutes Geld verdienen kennt der Neidhammel nunmal nicht. Liegt aber auch daran dass diese Charaktere meist bildungsfernen Schichten entstammen - was dann auch wieder erklärt warum sie in einem Job mit bescheidenem Lohn festhängen und neidvoll auf das fliegende Personal blicken.

Wird sich aber auch niemals ändern denn die Kinder von Neidhammeln werden brav weiter zu Neidhammeln erzogen :) Naja vielleicht schaffen wir es ja tatsächlich in 50-100 Jahren selbst fliegende Flugzeuge zu bauen, dann wäre das Thema wenigstens vom Tisch. Obwohl es dann immer noch jmd braucht der die Dinger überwacht / wartet / kalibriert / entwickelt. Der wird dann natürlich wieder fürstlich entlohnt und die Neider haben wieder jemanden zu dem sie „aufblicken“ können und über den sie zuhause vor ihrem Rechner im Internet herziehen können :)

Sie wollen provozieren, ist ja OK. Ich denke, nachdem sie jetzt in neun Wörtern den "Neid" irgendwie verwurstet haben, hat jeder verstanden, dass Sie in ihrem Job zweifellos jeden Cent wert sind.
Beitrag vom 09.10.2019 - 13:32 Uhr
Useramikino
Ex-Vielflieger
User (291 Beiträge)
Warum wird eigentlich kein Studiengang eingeführt?
Damit würde man verschiedene Berufsgruppen in der Fliegerei eine Change bieten, je nach Zweig Pilot – Flug-Überwachung – Flug-Management.
Somit hätte man eventuell auch gleichzeitig eine Grund-Ausbildung, im Falle, dass aus gesundheitlichen Gründen nicht geflogen werden kann!
Beitrag vom 09.10.2019 - 13:36 Uhr
Usergordon
User (1606 Beiträge)
Es ist wie mit allem anderen auch: Angebot und Nachfrage. Jeder AG zahlt genau so viel wie er bezahlen muss und keinen Cent mehr. Piloten bekommen bestimmt nicht überdurchschnittliche Gehälter weil Airlines soziale Wohltäter sind.

Nein, eher weil Sie durch Streiks zu den Gehältern gezwungen wurden.
Mit Angebot und Nachfrage hat das nun wirklich nichts zu tun.
Beitrag vom 09.10.2019 - 13:39 Uhr
Userpaffy
User (7 Beiträge)
Ich lese hier schon eine ganze Zeit mit. Es ist einfach nur langweilig, immer wieder über die neidischen Nicht-Piloten lesen zu müssen. Was soll der Blödsinn? Den einzigen direkt erkennbaren Neid haben die Piloten selbst hier gepostet, als sie ihre Streiks bei LH gemacht hatten. Neid auf das Gehalt von CS, Neid auf die Gehälter in UAE, China und sonst noch wo. Gegangen ist wohl keiner.
Insofern kann ich X-Ray nur voll zustimmen.
Beitrag vom 09.10.2019 - 13:59 Uhr
UserPilot Response
User (260 Beiträge)
Ich lese hier schon eine ganze Zeit mit. Es ist einfach nur langweilig, immer wieder über die neidischen Nicht-Piloten lesen zu müssen. Was soll der Blödsinn? Den einzigen direkt erkennbaren Neid haben die Piloten selbst hier gepostet, als sie ihre Streiks bei LH gemacht hatten. Neid auf das Gehalt von CS, Neid auf die Gehälter in UAE, China und sonst noch wo. Gegangen ist wohl keiner.
Insofern kann ich X-Ray nur voll zustimmen.

Warum juckt es dann immer wieder alle möglichen Nicht-Lufthanseaten und offensichtlich Nicht-Piloten bei jedem Tarifkonflikt ihren Senf dazugeben zu müssen?

Wenn alle Piloten (genauso wie alle anderen Airline-Mitarbeiter) nur die Hälfte verdienen würden, würde kein Ticket um auch nur einen Cent billiger werden - soweit waren wir doch schon?

Also warum? Los...

Dieser Beitrag wurde am 09.10.2019 13:59 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.10.2019 - 14:01 Uhr
UserFW 190
User (1235 Beiträge)
@user4
Die ach so tollen Piloten haben es nicht geschafft, mehr als 350 Menschen am Überleben zu halten. Anders herum sind sie nicht in der Lage, komplett auf sämtliche Computerhilfen zu verzichten. Ihre Sprüche über Ihre Unverzichbarkeit sind nicht neu, einigen von den VC Kettenhunden ist die große Klappe mittlerweile etwas eingeschlafen. Gut so.

@paffy, eigentlich losgetreten hat es user 4 mit einem Piloten bashing. Über die Qualtät dieses Beitrages sage ich nichts. Gleich zu Beginn des treads habe ich mit mir Wetten abgeschlossen, das jemand damit um die Ecke kommt und nur gewartet wie lange es dauert. Qualität der Ausbildung, Qualität der Piloten, die Beherrschung der Flugzeuge mit oder ohne Computer oder Mängel in der Aerodynamik der 37 MAX war doch nicht Gegenstand des Beitrages.

Das Thema ist doch, dass United einen Pilotenmangel hat.

Dieser Beitrag wurde am 09.10.2019 14:01 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.10.2019 - 14:03 Uhr
Userpaffy
User (7 Beiträge)
Gegenfrage: Warum juckt es die (LH) Piloten, ihren Tarifsenf hier in diesem Forum breitzutreten? Können die das nicht einfach wie alle anderen hinter verschlossenen Türen mit ihrem Tarifpartner klären? Wer außer Ihnen braucht Maischberger und Co um seinen Narrensamen unters Volk zu streuen?
Beitrag vom 09.10.2019 - 14:04 Uhr
Userpaffy
User (7 Beiträge)
Das Thema ist doch, dass United einen Pilotenmangel hat.
Und: Wie kommt es dazu?
Beitrag vom 09.10.2019 - 14:07 Uhr
Userpaffy
User (7 Beiträge)
@user4
Die ach so tollen Piloten haben es nicht geschafft, mehr als 350 Menschen am Überleben zu halten. Anders herum sind sie nicht in der Lage, komplett auf sämtliche Computerhilfen zu verzichten. Ihre Sprüche über Ihre Unverzichbarkeit sind nicht neu, einigen von den VC Kettenhunden ist die große Klappe mittlerweile etwas eingeschlafen. Gut so.

@paffy, eigentlich losgetreten hat es user 4 mit einem Piloten bashing.
Sehe ich ganz anders. User 4 hat sich zu dem überheblichen Getue eines Vorschreibers geäußert. Das sollte sein gutes Recht sein.
Beitrag vom 09.10.2019 - 14:07 Uhr
UserPilot Response
User (260 Beiträge)
Das Thema ist doch, dass United einen Pilotenmangel hat.
Und: Wie kommt es dazu?

Also wieder mal: Frage mit Gegenfrage beantwortet...
Beitrag vom 09.10.2019 - 14:14 Uhr
Userpaffy
User (7 Beiträge)
Man könnte auch sagen: Zurück zum Thema. Wollten Sie noch etwas zu Ihrem Tarifsenf loswerden?

Dieser Beitrag wurde am 09.10.2019 14:15 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.10.2019 - 15:48 Uhr
UserFly-away
Moderator
Modhinweis
--------------
War ja zu erwarten, dass dieses Thema mal wieder im "Jenseits" landet.
Gegenseitiges "Hickhack", OT- und Beiträge, die nicht den Benutzungsregeln und
Bedingungen entsprechen, sind Anlaß dazu diesen Thread auf "read-only" zu setzen.
Fly-away Moderator
1 | 2 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)