Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Easyjet und Lufthansa nehmen BER in ...

Beitrag 1 - 13 von 13
Beitrag vom 31.10.2020 - 14:46 Uhr
UserExperte
User (174 Beiträge)
Info aus dem Artikel: Die vorher lang und breit angekündigte Parallellandung fand nicht statt. Die Flugzeuge von Easyjet und Lufthansa landeten stattdessen mit einem Abstand von gut vier Minuten beide auf der Nordbahn.

Warum steht nichts davon im Artikel, wer von beiden zuerst gelandet ist?
Beitrag vom 31.10.2020 - 15:46 Uhr
UserCF6-80
User (97 Beiträge)
Easyjet ist vier Minuten vor LH gelandet. Aber ob das wirklich wichtig ist?
Beitrag vom 31.10.2020 - 16:32 Uhr
Userflydc9
User (502 Beiträge)
Info aus dem Artikel: Die vorher lang und breit angekündigte Parallellandung fand nicht statt. Die Flugzeuge von Easyjet und Lufthansa landeten stattdessen mit einem Abstand von gut vier Minuten beide auf der Nordbahn.

Warum steht nichts davon im Artikel, wer von beiden zuerst gelandet ist?

nichteinmal beim neuen Flughafen BER hat LH die Nase vorne
Beitrag vom 31.10.2020 - 16:55 Uhr
UserA345
User (699 Beiträge)


nichteinmal beim neuen Flughafen BER hat LH die Nase vorne

perspektivisch schon. Die LH-Group wird am BER die meisten Flüge anbieten. Wer da heute nun als erstes gelandet ist.....
Beitrag vom 31.10.2020 - 17:02 Uhr
UserPropeller45
User (242 Beiträge)
...es ist doch eine Selbstverständlichkeit dem Gast den Vortritt zu lassen.
Beitrag vom 31.10.2020 - 17:05 Uhr
UserRumpel
User (1 Beiträge)
Hat mal einer Nachgefragt was mit den LHT Mitarbeitern aus TXL passiert?
Für viele gibt es bei der TXL Schließung nichts zu feiern. Es springen viele über die Klinge
Beitrag vom 31.10.2020 - 22:57 Uhr
Userein_thueringer
User (50 Beiträge)
Info aus dem Artikel: Die vorher lang und breit angekündigte Parallellandung fand nicht statt. Die Flugzeuge von Easyjet und Lufthansa landeten stattdessen mit einem Abstand von gut vier Minuten beide auf der Nordbahn.

Warum steht nichts davon im Artikel, wer von beiden zuerst gelandet ist?

Spielen 4 Minuten nach 9 Jahren in der Warteschleife denn nun wirklich eine Rolle?

Der BER ist - endlich - am Netz. Das ist wichtig.
Und das ist im Wesentlichen auch der Tenor des Artikels.

Dieser Beitrag wurde am 31.10.2020 23:17 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 31.10.2020 - 23:14 Uhr
Userein_thueringer
User (50 Beiträge)
Info aus dem Artikel: Die vorher lang und breit angekündigte Parallellandung fand nicht statt. Die Flugzeuge von Easyjet und Lufthansa landeten stattdessen mit einem Abstand von gut vier Minuten beide auf der Nordbahn.

Warum steht nichts davon im Artikel, wer von beiden zuerst gelandet ist?

nichteinmal beim neuen Flughafen BER hat LH die Nase vorne

Okay, LH2020 ist erst als zweiter gelandet. Dafür hatten die aber zuerst ihre Begrüßungsfontaine.

Aber Spaß beiseite, welche Kriterien gelten bei der Staffelung von Anflügen? Eine Luftnotlage hatte sicher keiner von beiden. Das Wetter hat sich halt nicht ans Protokoll gehalten, war schlecht informiert.
Möglicherweise hat man nach alphabetischer Reihenfolge entschieden, dann steht "E" vor "L".
An einen Zielsprint glaube ich eher nicht ;-) .

Aber wir wissen ja: "LH" ist für Sie ein tiefrot eingefärbtes Kürzel.
Beitrag vom 01.11.2020 - 04:54 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (158 Beiträge)
Wenn man ehrlich ist passt das wie die Faust auf's Auge zum BER. Da läuft einfach nichts wie geplant.

Spannender ist die Aussage zum Drehkreuz.
Aus historischen Gründen.

Hamburg z.b. hat mit seiner Metropolenregion die selbe Größe wie München.
Berlin & drum herum ist da genau in der selben größe.
HH selbst hat 1,8 Mio. München 1,6, Berlin 3,7.
Nimmt man die Metropolenregion, dann sind es alles um 6 Mio.
HH 5,2 München 6,1 (fast ganz Oberbayern), Berlin- Brandenburg (ganz Brandenburg) 6,1.

Und dann hat man das Ruhrgebiet, in dem im Grunde 10 Mio. Menschen leben.

Wenn man ehrlich ist, und das Gegenden in den USA wären, alle 4 hätten ein Hub als Flughafen.
Historisch gewachsen bedeutet nicht das es eine gute Lösung ist.

Da Costa Faulbach sagt einst, Deutschland reichen 5 Flughäfen.
Und da ist was wahres dran.
HH, BER, FRA, Rhein-Ruhr Zentralairport, MUC.
Die vernünftig an Bahn und Autobahn angebunden, das wäre schon was.
Klar, Sachsen wird noch einen brauchen und Stuttgart sicher auch.
Im Grunde würde eine zentralisierte Luftverkehrspolitik oder eine gesamtverkehrspolitik massive vorteile bringen.

Man hätte den ganzen Lärm und die Nachteile gebündelt, massive Skaleneffekte, und man könnte die vernünftig anbinden.

Beitrag vom 01.11.2020 - 09:14 Uhr
Useramigo011
User (61 Beiträge)
Hab mir die lächerliche Eröffnungs-Zeremonie im Fernsehen angetan.
Da sind die jetzt auch noch stolz auf diese primitive Vorstellung... Hauptsache die Politiker machen wieder viel Bla Bla um nichts.

Guckt mal was andere Länder veranstalten wenn ein neuer Hauptstadt-Flughafen eröffnet wird.

Ich schließe mich der Meinung vieler Eliten an , DE ist zurecht auf den letzten Plätzen der EU angekommen ... in sämtlichen Kategorien ausser beim Jammern :-) ...und das zurecht !!
Beitrag vom 01.11.2020 - 11:56 Uhr
Userdontsink
User (4 Beiträge)
Warum lächerlich? Den Umständen angemessen würd ich sagen. Hauptsache er ist offen...
Ich nehme an das die EasyJet auf Grund ihres längeren Rollweges zu ihrer Aufstell-Position zuerst landen musste. Hat ja zeitlich auch so geklappt.
Aber welche Rolle spielte der zweite EasyJet Flieger (BER Livery),der sowohl in der Warteschleife dabei war als auch dann als Dritter landete. Fotoflug, Reserve oder ?
Beitrag vom 01.11.2020 - 22:23 Uhr
Usersciing
User (376 Beiträge)
Ich schließe mich der Meinung vieler Eliten an , DE ist zurecht auf den letzten Plätzen der EU angekommen ... in sämtlichen Kategorien ausser beim Jammern :-) ...und das zurecht !!
Beim Jammern ist Ihr Kommentar definitiv mit vorne dabei. Aber meistens ist die Elite die jammert auch der Verursacher der Probleme.
In dem Sinne zeigt Ihr Kommentar die wahre Problematik, es gibt zu viele die einfach nur dumm sind und sich aus jeder Verantwortung stellen (unser aktueller Verkehrsminister ist da ein wunderbares Beispiel), dafür aber jeden angreifen und nieder machen, der die Karre aus dem Dreck zieht.
Ich erwarte eigentlich von all denen, die die letzten 3 Jahre auf Lütke Daldrup eingedroschen und ihm jeden Tag, die Fehler seiner Vorgänger vorgeworfen haben, mal ein klare Entschuldigung. Im Hinterher-Meckern sind wir großartig, aber komplett unfähig auch mal Leistung von echten Leistungsträgern anzuerkennen. Der gemeine Michel setzt dann eine Null wie Scheuer und einen Macher wie Lütke Daldrup gleich.
Beitrag vom 01.11.2020 - 23:51 Uhr
Userairborn
User (221 Beiträge)
Ich schließe mich der Meinung vieler Eliten an , DE ist zurecht auf den letzten Plätzen der EU angekommen ... in sämtlichen Kategorien ausser beim Jammern :-) ...und das zurecht !!
Beim Jammern ist Ihr Kommentar definitiv mit vorne dabei. Aber meistens ist die Elite die jammert auch der Verursacher der Probleme.
In dem Sinne zeigt Ihr Kommentar die wahre Problematik, es gibt zu viele die einfach nur dumm sind und sich aus jeder Verantwortung stellen (unser aktueller Verkehrsminister ist da ein wunderbares Beispiel), dafür aber jeden angreifen und nieder machen, der die Karre aus dem Dreck zieht.
Ich erwarte eigentlich von all denen, die die letzten 3 Jahre auf Lütke Daldrup eingedroschen und ihm jeden Tag, die Fehler seiner Vorgänger vorgeworfen haben, mal ein klare Entschuldigung. Im Hinterher-Meckern sind wir großartig, aber komplett unfähig auch mal Leistung von echten Leistungsträgern anzuerkennen. Der gemeine Michel setzt dann eine Null wie Scheuer und einen Macher wie Lütke Daldrup gleich.

Volle Übereinstimmung zu Ihrer Kritik, zu Lütke.
Ja,Was für eine brilliante Leistung von Lütke Daldrup, dass es ihm gelungen ist, das Ziel, Eröffnung, zu erreichen, Wohl nur wenige hatten es ihm zugetraut, den gordischen Knoten zu lösen.
Ps: Schön mal wieder etwas von Ihnen zu lesen @sciing.
bleiben Sie alle Gesung
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)