Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Ein Turboprop aus dem Hause Boeing B...

Beitrag 1 - 7 von 7
Beitrag vom 22.01.2020 - 09:22 Uhr
UserDavid Webb
User (178 Beiträge)
Da rächt sich dann langsam das Airbus ATR nie in ein neues Modell hat investieren lassen.
Unterhalb der CS macht das absolut Sinn, das Problem ist weiterhin, woher soll ein neues Triebwerk kommen?
Beitrag vom 22.01.2020 - 11:15 Uhr
Userfbwlaie
User (4379 Beiträge)
GE entwickelt ein neues Turboprop-Triebwerk für Cessna: Es gibt Probleme und Verzögerungen
duch GE (und damit für Cessna)
Beitrag vom 22.01.2020 - 13:08 Uhr
UserWMJH
User (103 Beiträge)
Was ist mit dem Triebwerk aus der A400?
Ist das evtl. für zivile Anwendungen geeignet? Wenn nein weshalb?
Weiß da jemand was fachlich fundiertes zu?
Beitrag vom 22.01.2020 - 14:45 Uhr
UserNur_ein_Y_PAX
User (350 Beiträge)
Was ist mit dem Triebwerk aus der A400?
Ist das evtl. für zivile Anwendungen geeignet? Wenn nein weshalb?
Weiß da jemand was fachlich fundiertes zu?


Das EPI TP400 hat ca 8230 kW die ATR 72 hat maximal 2* 2148 kW. Selbst für einen 100 Sitzer wäre ein einziges EPI TP400 bedeutent zu überdimensoniert. Bei 2 davon könnten wir einen 150 -200 Sitzer bauen. Nur hat es immer noch genügend Probleme.

Dieser Beitrag wurde am 22.01.2020 14:46 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 22.01.2020 - 14:48 Uhr
UserAltmetallflieger
User (256 Beiträge)
Was ist mit dem Triebwerk aus der A400?
Ist das evtl. für zivile Anwendungen geeignet? Wenn nein weshalb?
Weiß da jemand was fachlich fundiertes zu?

Das Triebwerke wäre ein bisschen zu größ da reichen zwei um einen Flieger der Größe eines A320 anzutreiben.
Dann ist da noch was mit der Zuverlässigkeit wie man weiß.
Im zivilen Bereich muß ein Flieger in der Luft sein und nicht bei der Wartung.
Beitrag vom 22.01.2020 - 14:57 Uhr
UserAltmetallflieger
User (256 Beiträge)
Da rächt sich dann langsam das Airbus ATR nie in ein neues Modell hat investieren lassen.
Unterhalb der CS macht das absolut Sinn, das Problem ist weiterhin, woher soll ein neues Triebwerk kommen?

Man arbeitet auch daran ,in der Zwischenzeit wird am vorhandenen Gerät immer wieder nachgebessert ,zum Beispiel entwickelt man gerade eine ATR 42/600S für kurze Pisten wo man dann ab 800 Länge mit 40 Passagiere operieren kann ,damit will man Dash 8/100/200 ablösen die nicht mehr gebaut werden.
Der nächste Regional Flieger,wird Hybrid sein soweit hat man sich schon festgelegt ,dazu hat man eine Avro sich besorgt mit der man versuche durchführt.
Also ganz untätig ist man bei Airbus,Leonardos ATR nicht.
Beitrag vom 22.01.2020 - 15:05 Uhr
UserAltmetallflieger
User (256 Beiträge)
GE entwickelt ein neues Turboprop-Triebwerk für Cessna: Es gibt Probleme und Verzögerungen
duch GE (und damit für Cessna)

Das ist ein Antrieb von Walter Tschechien ,die von GE aufgekauft wurden ,die Tschechische Firma ist eine sehr erfahrene ,jetzt heißen die Antriebe wie für die LET Eben GE80H oder GE85H ,die Zahl steht für 85H= 850Hp Leistung.
Die neueren Motoren wie für Chessna sind Weiterentwicklungen mit vielen 3D Komponenten.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)