Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Emirates streicht Flugangebot in die...

Beitrag 1 - 11 von 11
Beitrag vom 19.04.2017 - 20:32 Uhr
UserBoeing757767
User (470 Beiträge)
Geil :-D

Natürlich ist der Electronic Ban " Unsinn " hat aber das "gewünschte Ziel " erreicht.

UK macht mit und die EU hoffentlich kriegt auch mal was auf die Beine.

Aber hier wurschtelt man nur rum, statt mal die großen EU Heimatfirmen zu stärken...



Dieser Beitrag wurde am 20.04.2017 05:26 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 19.04.2017 - 21:50 Uhr
UserNaviNarr
User (13 Beiträge)
Das ist nicht "Unsinn" sonder unsicher...und deshalb auch alles andere als "geil".

Die Geräte gehören in die Kabine oder überhaupt nicht mehr in den Flieger. Aber ganz sicher nicht dahin wo man erstens einen möglichen 'thermal runaway' der Batterien erst sehr spät bemerkt und überwachen kann und zweitens ebenso bescheidene Möglichkeiten hat das Feuer zu bekämpfen.

Schwer nachzuvollziehen dass einem der "Nebeneffekt" (...) einer solchen Massnahme - aus welchen Motiven auch immer - mehr erfreut als das einen das dadurch erhöhte Risiko stört.
Beitrag vom 20.04.2017 - 00:04 Uhr
UserA333
User (174 Beiträge)
Wenn es hart auf hart kommt wird EK die B77X abbestellen, denn sowohl die Kapazität als auch das Milliarden-Investment wären somit nicht Sinnvoll eingebracht, jenes Boeing-Programm wäre damit ebenfalls obsolet ... *** Geil :-D *** !
Beitrag vom 20.04.2017 - 05:38 Uhr
UserBoeing757767
User (470 Beiträge)
Das ist nicht "Unsinn" sonder unsicher...und deshalb auch alles andere als "geil".

Die Geräte gehören in die Kabine oder überhaupt nicht mehr in den Flieger. Aber ganz sicher nicht dahin wo man erstens einen möglichen 'thermal runaway' der Batterien erst sehr spät bemerkt und überwachen kann und zweitens ebenso bescheidene Möglichkeiten hat das Feuer zu bekämpfen.

Schwer nachzuvollziehen dass einem der "Nebeneffekt" (...) einer solchen Massnahme - aus welchen Motiven auch immer - mehr erfreut als das einen das dadurch erhöhte Risiko stört.

Zunnächst mal, ist es geil, weil es einfach eine ziemlich wirkungsvolle Maßnahme ist, der Ausbreitung und dem marktzerstörerischen Verhaltens von ME3 Einhalt zu gebieten.
Und nein ich will damit keine neue Diskussion auslösen, bin nur öfters in Seattle und weiss von der Immigration da, dass beide Flieger am Tag ( 777 ) zu 90% so gut wie leer da aufschlagen, ausser mal zu Ferien oder Messe.

Klar, was ist schon in SEA, wenn man auch täglich weitere Grossraumjets nach LA, SFO etc donnert...
Das kann man nur "subventioniert" nennen. Marktrealistisch ist das nicht !
Meine Meinung und belassen wir es dabei.

Zu den Thermal Runaways, glauben Sie mir, ich befasse mich jeden Tag mit dieser Problematik.
Ja, Sie haben Recht, dass das ein Problem ist, allerdings ist es Augenwischerei zu glauben, dass Sie ein brennendes Laptop mal so eben in der Masse der mittlerweile vollgestopften Bins oben rausfischen, wenn alles lichterloh brennt und einfach mal "ablöschen". Die Rauchentwicklung kommt auch erst ziemlich spät, wenn es meist in Flammen steht.

Der Lipobag ist zu klein für einen ganzen brennenden Koffertrolley, und ich möchte sehen, wie Sie in 20 kg Handgepäck ( was die Trolleys mittlerweile locker wiegen seit man für aufgegebenes Gepäck zahlen muss ) brennend und rauch entwickelnd dort den Laptop finden, den Akku separieren und diesen dann runterkühlen. Mit einfach Wasser drauf ist das nicht getan.

Noch zu bedenken, dass neben dem Laptop da 2 Smartphones und ein Tablet und wer weiss was noch an eletronischem Kram nebenan liegen und gleich mit hoch gehen......

Richtig viel sicherer ist es meiner Meinung nach "oben" in der Kabine auch nicht.

Dann wäre nur das "Einsammeln" aller ! Akkus von den Paxen am Gate und die dann sichere Verstauung in einem thermisch sicheren Gefäß die einzige richtige Maßnahme.

Dieser Beitrag wurde am 20.04.2017 05:40 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 20.04.2017 - 09:14 Uhr
UserNaviNarr
User (13 Beiträge)
[...], allerdings ist es Augenwischerei zu glauben, dass Sie ein brennendes Laptop mal so eben in der >Masse der mittlerweile vollgestopften Bins oben rausfischen, wenn alles lichterloh brennt und einfach >mal "ablöschen".

Und wo habe ich das behauptet??

Wenn wir über Sicherheit in der Fliegerei (und meisst auch anderswo) reden geht es doch immer um eine relative und nie um eine absolute Sicherheit...letztere kann es bekanntlich ja nicht geben, ausser man operiert erst gar nicht. Somit ist es nie die Frage: "Gewährt diese Massnahme absolute Sicherheit?" sondern immer ob und wie sich das Gesamtrisiko verändert. Und dass sehe ich (und damit bin ich ja nun wahrlich nicht alleine) durch den "Electronics Ban" signifikant vergrössert.

Die von Ihnen geschilderten Szenarien in der Kabine können in der Tat eine effektive und rechtzeitige Brandbekämpfung erschweren oder im schlimmsten Fall unmöglich machen. Da bin ich bei Ihnen. Aber eben: sie "können". Ganz sicher ist aber dass sie bei dem gleichem Vorfall im Frachtraum NICHT einige zig oder Hundert Augen-, Ohren- und Nasenpaare drumherum haben die etwas bemerken können. Ganz sicher können sie dann die Brandquelle tatsächlich nicht mehr manuell isolieren. Und ganz sicher sind die Möglichkeiten die eine Brandbekämpfung mit den fest im Cargo Hold verbauten Systemen bietet weitaus geringer als die die in der Kabine zur Verfügung stehen können.

Da kann man es wirklich nur noch zynisch nennen wenn einem gewisse Politiker diese Massnahme als Akt zur Erhöhung der nationalen Sicherheit verkaufen. Gut, das trifft ja leider inzwischen auf so vieles zu was in Florida...pardon... DC verzapft wird. Aber das ist ein Thema für ein anderes Forum... ;-)






Dann wäre nur das "Einsammeln" aller ! Akkus von den Paxen am Gate und die dann sichere >Verstauung in einem thermisch sicheren Gefäß die einzige richtige Maßnahme.
Beitrag vom 20.04.2017 - 09:48 Uhr
Userdidigolf
User (64 Beiträge)
Es geht ja hier erstmal um die Reduzierung des Flugangebotes von Emirates.
Für Emirates ist der electronic ban eine willkommende Massnahme, das Flugangebot zu reduzieren, ohne das Gesicht zu verlieren.  http://www.khaleejtimes.com/international/americas/emirates-reduces-us-flights-after-trump-administration-curbs

Intern werden dort aber ganz andere Gründe diskutiert, z.B. der Mangel an Crews!
Seit Jahren werden die Crews bis zum gesetzlichen Limit eingesetzt, so dass Fatigue sehr weitverbreitet ist. Man fliegt z.B. Nach LAX, mit 12 Stunden Zeitunterschied, 2Tage später wieder zurück, und wiederum 2 Tage später in die andere Richtung z.B. nach SYD oder so.
Selbst in Monaten mit Urlaub, wenn man denn Urlaub überhaupt bekommt, fliegt man noch so viele Stunden wie in normalen Monaten!
Nur wer das schonmal gemacht hat, kann nachvollziehen, wie man sich dann fühlt, Privatleben ist aussen vor mit den entsprechenden Folgen.
Folglich ist die Kündigungsrate entsprechend hoch, und es kündigen meist erfahrene Crews und auch viele Checker!
Es wird zwar neu eingestellt und geschult, aber dieser "Braindrain" ist riesig und auch auf lange Sicht ein Verlust an Safety!
Bin mal gespannt wie die Ergebnisse des letzten Halbjahres aussehen, jedenfalls sieht es da wohl ziemlich düster aus. Wie ich schon vor längerem geschrieben habe, herrscht in der Zentrale grosse Aufregung und Stühlerücken, dort brennt der Baum!
Auch dass Christoph Müller nach kurzer zeit Emirates wieder verlässt, ist schon ein Zeichen!
Wir werden sehen
Beitrag vom 20.04.2017 - 12:32 Uhr
Usermarbu
User (138 Beiträge)
Wenn es hart auf hart kommt wird EK die B77X abbestellen, denn sowohl die Kapazität als auch das Milliarden-Investment wären somit nicht Sinnvoll eingebracht, jenes Boeing-Programm wäre damit ebenfalls obsolet ... *** Geil :-D *** !

Geil ist vor allem wenn man Ahnung hat xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx. WENN es für diese Flugzeuge einen Bedarf geben WÜRDE dann werden sie auch von jmd anderem abgenommen werden weil nunmal ein Markt dafür vorhanden ist. Wenn natürlich Flugzeuge in eine große (von Öl Reichtum subventionierte) Blaße verkauft werden (nichts anderes sind die ME3) dann nimmt natürlich niemand anders diese Flugzeuge ab. Macht aber so oder so keinen Unterschied, denn auch die Blaße wird irgendwann platzen und wenn der Gebrauchtmarkt dann mit Hunderten fast nagelneuen Widebodys vollgeschwemmt wird haben Boeing und Airbus auch nichts zu lachen.
Wird mit dem 380 genauso passieren...das Programm beruht zum Großteil nur auf Bestellungen von EK und diese sind völlig am Bedarf vorbei
--------------
Modhinweis
Beitrag bearbeitet.
Bitte Nutzungsregeln, -Bedingungen beachten.
Fly-away
Moderator

Dieser Beitrag wurde am 21.04.2017 14:25 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 21.04.2017 - 08:53 Uhr
Userj.lorenzen.mt
User (3 Beiträge)
Zunnächst mal, ist es geil, weil es einfach eine ziemlich wirkungsvolle Maßnahme ist, der Ausbreitung und dem marktzerstörerischen Verhaltens von ME3 Einhalt zu gebieten.
Und nein ich will damit keine neue Diskussion auslösen, bin nur öfters in Seattle und weiss von der Immigration da, dass beide Flieger am Tag ( 777 ) zu 90% so gut wie leer da aufschlagen, ausser mal zu Ferien oder Messe.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Laut dem Bureau of Transportation Statistics - offizieller wird es nicht - hat Emirates 2016 in SEA einen LF von 80,70 Prozent erreicht. Alles andere als '90% so gut wie leer'. Der Stil Ihres Beitrags lässt dann auch darauf schließen, wie viel Ahnung(slosigkeit) Sie tatsächlich haben.
---------------
Modhinweis
Beitrag bearbeitet.
Bitte Nutzungsregeln, -Bedingungen beachten.
Fly-away
Moderator

Dieser Beitrag wurde am 21.04.2017 14:24 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 21.04.2017 - 16:28 Uhr
Usergpower
User (1315 Beiträge)
@j.lorenzen.mt

Hätten Sie da einen Link, mit welchem Filter Sie diese Daten finden. Ich bekomme das irgendwie nicht hin. Danke

Aber sind das nicht Daten aus 2016. Wenn die heute genau so wären, würde man wohl nicht reduzieren. Es geht ja aber um heute. Da ist noch nichts drin, die letzten drei Monate sind noch gesperrt aus Vertraulichkeit. Heute mag das ja schon ganz anders aussehen und die Vorausdaten sind wohl nicht gut. Und Loadfactor ist noch nicht Ertrag. Das bahnte sich aber wohl schon eine Weile an. Ein paar aktuelle Hintergründe findet man hier...
 https://centreforaviation.com/analysis/emirates-has-multiple-reasons-for-cutting-back-on-us-capacity-340326

Dieser Beitrag wurde am 21.04.2017 18:09 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 21.04.2017 - 23:15 Uhr
Userj.lorenzen.mt
User (3 Beiträge)
@j.lorenzen.mt

Hätten Sie da einen Link, mit welchem Filter Sie diese Daten finden. Ich bekomme das irgendwie nicht hin. Danke

Aber sind das nicht Daten aus 2016. Wenn die heute genau so wären, würde man wohl nicht reduzieren. Es geht ja aber um heute. Da ist noch nichts drin, die letzten drei Monate sind noch gesperrt aus Vertraulichkeit. Heute mag das ja schon ganz anders aussehen und die Vorausdaten sind wohl nicht gut. Und Loadfactor ist noch nicht Ertrag. Das bahnte sich aber wohl schon eine Weile an. Ein paar aktuelle Hintergründe findet man hier...
 https://centreforaviation.com/analysis/emirates-has-multiple-reasons-for-cutting-back-on-us-capacity-340326

Schauen Sie hier:
 https://www.transtats.bts.gov/Data_Elements.aspx?Data=5

Um an die ausländischen Carrier zu kommen müssen Sie dort "Foreign Carriers, 10,000 pax/mo to and from U.S." selektieren. Der Rest ist selbsterklärend.

Das es sich um Daten aus 2016 handelt ist mir bewusst, habe ich im Beitrag auch angemerkt. Spätestens mit der Wahl von Trump dürfte auch Emirates was abbekommen haben. Mir ging es hier auch rein um die Aussage von dem Herren der behauptet das 90% der Flieger leer aufschlagen - so schlecht ist die Auslastung schlicht und einfach nicht - mal unabhängig von der Profitabilität der Strecke.
Beitrag vom 22.04.2017 - 10:14 Uhr
Usergpower
User (1315 Beiträge)
Danke, habs gefunden.

Load Factor (passenger-miles as a proportion of available seat-miles in percent (%))
Emirates - Seattle, WA: Seattle/Tacoma International (Origin Airport)
Allerdings hört das bei mir im Oktober 2016 (81,70%); Sep 2016 49,9%; auf und der Schnitt 2016 liegt bei 67,60% Das hieße, die ganze Trump Zeit fehlt noch.

Oder schaue ich an falscher Stelle?

Edit
Jetzt hab ich es verstanden. Origin/Destination ;-) Es gibt hier aber einen signifikanten Unterschied zwischen O und D. Es starten viel weniger in SEA als dorthin reisen Y/D 67%, oder es kommen knapp 15% mehr an, als abreisen. Wie kommt dennn dieser gr Unterschied? Bin gespannt auf die ersten Zahlen 2017.

Schönes WE



Dieser Beitrag wurde am 22.04.2017 13:55 Uhr bearbeitet.
CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)