Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Etihad Airways trennt sich von Piloten

Beitrag 16 - 17 von 17
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 13.01.2019 - 01:48 Uhr
Userfbwlaie
User (3961 Beiträge)
@NeilAmstrong,
die Saudis haben sicherlich viel Geld, aber dank des niedrigen Ölpreises war Staatshaushalt
defizitär und Sprit (Supner) kostet jetzt ca. 45 Cent pro Liter (vgl. Wikipedia).
Das "hobby", Saudi Arabien zu modernisieren, ist auch nicht ganz billig. Da kann die Herrscherfamilie auf eine sehr defizitäre "private" Fluggesellschaft zunächst verzichten.
Das Militär hat auch einen höheren Stellenwert als früher...
Beitrag vom 14.01.2019 - 17:40 Uhr
Usermarbu
User (191 Beiträge)
@Runway,

die goldenen Zeiten für die Herrscher sind aber auch vorbei! Ohne Gastarbeiter geht dort gar nichts. Ausserdem sind die "hobbies" teuerer geworden und der Anspruch der Einheimischen ist auch gestiegen.
Jeder kann eine Fluggesellschaft besitzen. Das gilt insbesondere für defizitäre Gesellschaften. Mit einer Profitabelen kann man sich aber schmücken! Das hat Hogan wohl übersehen!

@fbwlaie
Alleine Saudi-Arabien soll eine tägliche Förderung von 10 Mio Barrel Öl haben. Lassen Sie den Barrel 60$ kosten. Ziehen Sie davon 10$ Produktionskosten ab (wenn es in Arabien überhaupt soviel sind) verdienen die Saudis 50$ pro Barrel bei ca. 10 Mio Barrel sind das 500 Mio $ PRO TAG!!! In 365 Tagen sind das 182,5 Mrd $ - steuerfrei :-). Natürlich ist es eine Schätzung die Schwankungen unterliegt.

Hinzu kommt, daß man vor Quatar vor kurzem das weltweit größte Erdgasfeld der Erde entdeckt hat, das noch gar nicht produziert. Dennoch sind für Erdgas heute Reserven nachgewiesen, die nach heutigem Verbrauch ca. 500 Jahre lang reichen. Deswegen wird Ihr Auto bald mit Erdags fahren, aber nicht mit Strom.

Für mich sieht das immer noch sehr goldig aus. Naja und Gastarbeiter gab es am Golf schon immer.

Denn überlegen Sie bitte, die Beduinen waren früher Nomaden und nie Arbeiter. Jetzt, wo sie sich niedergelassen und sehr viel Geld haben, warum sollten sie da plötzlich normale Arbeiten verrichten? Also ich würde mir da auch jede Dienstleistung zukaufen, die ich möchte (selbst wenn man sie nicht bräuchte, aber dem Image dient) und seien es Flugzeuge mit Piloten.

Da scheint jemand von Ölförderung noch weniger Ahnung zu haben als Piloten von Unternehmensführung aber Hauptsache trotzdem seinen unqualifizierten Senf dazu geben.
In den 3,4 Milliarden ist übrigens kein Cent Rückstellung für den AB Prozess vorgesehen, auch das weiss jeder der sich 10 Minuten mit Etihad beschäftigt hat ohne Ahnung von Bilanzen und Co
1 | 2 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)