Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Eurowings hat Airbus A321LR auf dem ...

Beitrag 1 - 6 von 6
Beitrag vom 15.02.2017 - 09:08 Uhr
UserDavid_B
User (500 Beiträge)
Wie kann es sein, dass man bei Eurowings sagt, DUS-NYC würde lediglich mit Hängen und Würgen gehen, Norwegian es von Düsseldorf aus mit dem gleichen Flugzeug hingegen bis in den mittleren Western, also mindestens bis Detroit, schaffen will?
Beitrag vom 15.02.2017 - 09:54 Uhr
Userduboka909
User (193 Beiträge)
Wie kann es sein, dass man bei Eurowings sagt, DUS-NYC würde lediglich mit Hängen und Würgen gehen, Norwegian es von Düsseldorf aus mit dem gleichen Flugzeug hingegen bis in den mittleren Western, also mindestens bis Detroit, schaffen will?

Denke mal nicht. Norwegian würde da die B787 einsetzen.
Beitrag vom 15.02.2017 - 10:09 Uhr
UserDavid_B
User (500 Beiträge)
"Am Ende ist (...) die A321LR auch ein kleines Langstreckenflugzeug für Routen von Düsseldorf bis in den mittleren Westen der USA oder nach Indien"
Beitrag vom 15.02.2017 - 10:41 Uhr
UserAirTommy
User (787 Beiträge)
Die Specs stehen eben noch nicht endgültig fest. Von Irland oder Island ist das sicher ein ideales Flugzeug, um Frequenzen zu pushen.

Aus DUS sieht die Rechnung eben schon wieder ganz anders aus: wie viele Paxe kriege ich rein und wie fällt dann der Vergleich mit den Sitzkosten bspw. einer 787-8 oder A330neo aus.
Beitrag vom 15.02.2017 - 15:03 Uhr
Usergpower
User (1650 Beiträge)
Wie kann es sein, dass man bei Eurowings sagt, DUS-NYC würde lediglich mit Hängen und Würgen gehen, Norwegian es von Düsseldorf aus mit dem gleichen Flugzeug hingegen bis in den mittleren Western, also mindestens bis Detroit, schaffen will?

Klar, hätte ich bei so einem Presseevent auch gesagt. Die Chance lässt man sich nicht entgehen. AB sagt auf ihrer Seite, 3700nm mit 3 Klassen und 180 Pax. Offen ist, inkl alles? Reserve, Alternate und Umweg wg Wind? Bei 200 Pax fehlen schon mal 2 Tonnen Sprit, oder eben Range. Denke EW werden da für eine belastbare Ops, auch im Winter, schon alles berechnen. Und wenn es eng ist, ist es eng. Sie sgen ja nicht nein.
Beitrag vom 16.02.2017 - 13:49 Uhr
Usersoso
User (39 Beiträge)
@gpower
Ich kann bei den neuen Typen noch nicht mitreden, aber bei den Businessjetversionen der beiden Anbieter (BBJ 1 und A 319CJ) war es so, dass bei vergleichbaren Konfigurationen der BBJ es immer weiter schaffte als der CJ, und das nicht nur ein paar Meilen, sondern anständig. Natürlich kann man einen CJ mit 6 Tanks ausstatten, aber hat dann nur noch Platz für ca. 10 Paxe und übrigens fast Null Gepäckraum. Das ist bei der Boeing anders.
Der CJ bringt seine Reichweite auch nur mit den IAE Triebwerken, die sind einige Prozente sparsamer als die CFM´s. Insofern kann ich es nachvollziehen, dass ein 321LR von DUS nach JFK manchmal Probleme bekommen kann durchzufliegen, eine 737 aber nicht.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)