Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Flug wegen Warteschlange verpasst ...

Beitrag 1 - 11 von 11
Beitrag vom 21.09.2018 - 07:58 Uhr
UserSENflyer
User (73 Beiträge)
Eigentlich lächerlich, aber ich finde das gut. Es sollte mal ein Zeichen gesetzt werden. Klar stellt sich die Frage nach dem Grund, aber so wird das leidige Thema weiter transparent und bekommt mehr Druck, dass sich endlich was ändert: bessere Zusammenarbeit, mehr Bezahlung, neue Technik, effizientere Prozesse, pre clearance, etc.
Beitrag vom 21.09.2018 - 08:13 Uhr
UserVJ 101
User (418 Beiträge)
Es läßt sich oft sehr schwer vorhersagen, wie viel Zeit man für die Sicherheitskontrolle einplanen muß.
Beitrag vom 21.09.2018 - 09:44 Uhr
UserMarvin6000
User (33 Beiträge)
Wenn man schon viele Schleusen zur Verfügung hat, sollte man diese auch besetzen und nicht nur zur Deko da stehen lassen.
Beitrag vom 21.09.2018 - 10:48 Uhr
UserLunte
User (171 Beiträge)
Das Fliegen wenn immer nur möglich strikt meiden ist wohl die beste Lösung sich solch unnötigen Stress zu ersparen !
Beitrag vom 21.09.2018 - 14:37 Uhr
UserPilot Response
User (225 Beiträge)
Das Fliegen wenn immer nur möglich strikt meiden ist wohl die beste Lösung sich solch unnötigen Stress zu ersparen !

Hätte die Dame mal bloß den Zug nach Palma genommen.
Beitrag vom 21.09.2018 - 14:56 Uhr
UserAnfang
User (44 Beiträge)
Das Fliegen wenn immer nur möglich strikt meiden ist wohl die beste Lösung sich solch unnötigen Stress zu ersparen !
Das werden die schon alle selber wissen ob es nötig ist oder nicht. Wenn ich mit dem Auto zum Tanken fahre, weiß ich auch noch nicht wie viel gerade an der Tanke los ist. Mal mehr, mal weniger. Und vor einiger Zeit waren doch tatsächlich zwei Zapfsäulen außer Betrieb.
Beitrag vom 21.09.2018 - 15:35 Uhr
UserA345
User (659 Beiträge)
Wenn man schon viele Schleusen zur Verfügung hat, sollte man diese auch besetzen und nicht nur zur Deko da stehen lassen.

Wenn das Passagieraufkommen das verlangt, definitiv. Es kann nicht angehen, dass man 60 Minuten an der SiKo warten muss - das passt einfach nicht mehr in die Zeit. Touristen mögen die Zeit haben, Geschäftsleute nunmal eben nicht. Wenn ich bis 45 Minuten vor Abflug meinen Koffer einchecken kann muss auch eine realistische Chance bestehen den Flieger zu erwischen. Hier ist der Flughafenbetreiben im Zusammenspiel mit der BuPo und den Sicherheitsunternehmen ganz klar in der Pflicht, die Passagier jedoch ebenfalls. Was sich an den Sicherheitsschleusen oftmals für Dramen abspielen .... unglaublich. Von der Menge an Handgepäck ganz zu schweigen.
Beitrag vom 21.09.2018 - 23:49 Uhr
UserDr. A.Mok
User (43 Beiträge)
Das Fliegen wenn immer nur möglich strikt meiden ist wohl die beste Lösung sich solch unnötigen Stress zu ersparen !

Stimmt absolut! Nur gilt das auch für's Bahn- und Autofahren. Dummerweise kann man sich's nicht immer aussuchen. Jeder Lohnsklave wird's bestätigen können.
Beitrag vom 22.09.2018 - 11:17 Uhr
Userfbwlaie
User (3788 Beiträge)
Wie wird der Personalstand an den SiKo gesteuert?
Zuviel Personal habe ich bis jetzt noch nie erlebt - wohl aber längere Schlangen.

Die Reisebüro sagen meist, man sollte 2,5 Stunden vor dem - geplanten - Abflug am Flughafen sein. Bei Flugen nach Israel, den USA usw. sollte man mehr Zeit vorsehen. Das Boarding schliesst allerdings oft 30 Minuten vor dem geplanten Abflug...
Wenn man nicht direkt am Flughafen wohnt, sollte man schon wegen der Risiken auf der Fahrt zum Flughafen einen zuzsätzlichen Zeitpuffer einplanen.

60 Minuten für den SiKo sind schon heftig, aber bei internatioonalen Flügen nicht unbedingt das Problem.
Beitrag vom 22.09.2018 - 20:01 Uhr
UserJX
User (66 Beiträge)
Mit Sicherheitskontrollen lässt sich halt kein Geld verdienen, zumindest nicht für die Schnelligkeit.
Da stellt man nur so viel Leute hin das es gerade so passt, und wenn mal einer Krank wird oder doch mehr Andrang ist, dann passieren solche Dinge.
Ich habe für mein Teil ab 10 Minuten Warten KEIN Verständnis mehr, zumal ich wenn ich mich recht erinnern dafür auch direkt Gebühren bezahlen muss, das heißt ich bezahle den Flughafen dafür das ich mich Kontrollieren lassen muss......
Beitrag vom 22.09.2018 - 22:42 Uhr
UserULFT Cargo
User (11 Beiträge)
Hut ab vor der Klägerin. Natürlich wird ihre Klage abgeschmettert werden, denn welche Krähe... usw.?
Es ist doch wohl so, dass die Verantwortlichen für den Personaleinsatz auf ihrem Weg zum Büro tanken mussten. Und nachdem sie in der Schlange zur Kasse standen, (es ist ja immer nur 1 Kasse geöffnet) kam das große AHA Erlebnis: So geht das also, mit der Personaleinsparung!
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)