Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Fluggäste können auch bei wilden S...

Beitrag 1 - 2 von 2
Beitrag vom 17.04.2018 - 13:39 Uhr
UserNapsa
User (61 Beiträge)
Während deutsche Gerichte anscheinend nur Konzern-freundliche Entscheidungen treffen können wurde endlich Recht gesprochen!
Tui Fly sollte sich mit seinem Schaden an sein Personal wenden, welche ihn verursacht haben den verantwortlichen Manager zur Rechenschaft ziehen oder ganz einfach selber die unternehmerische Verantwortung übernehmen.
Das auf die Kunden abzuwälzen ist absurd!

Beitrag vom 17.04.2018 - 21:17 Uhr
UserpaulTU154
User (564 Beiträge)
Das kann ich so nicht bestätigen, ich habe - in den letzten 10 Jahren - vor deutschen Gerichten 12 mal gegen Airlines wegen EU 261/2004 geklagt (waren auch sehr renommierte Airlines dabei) und alle gewonnen. Es muss nur ein klarer Sachverhalt vorliegen, der dem, insbesondere Art. 7,8 und 9 entspricht und man sich nicht abspeisen lassen, dann klappt das auch.

Hier hat der EuGH jetzt eine Rechtslücke geschlossen.

Wobei ich - subjektive Meinung - in so einem Fall nichts einfordern würde.
CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)