Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / In elf Etappen zur Wiederzulassung

Beitrag 1 - 8 von 8
Beitrag vom 15.02.2020 - 23:54 Uhr
UserLicEng
User (26 Beiträge)
Solange der XXXXXX keine 3 getrennte AOAs hat wie jeder andere Flieger auch wird das nix. Geht uns nicht mit euren SW update BS auf die Ketten.

======
Beitrag bearbeitet. Vulgäre Ausdrücke haben hier nichts verloren.
Weideblitz, Moderator

Dieser Beitrag wurde am 16.02.2020 14:44 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 16.02.2020 - 09:03 Uhr
UserEricM
User (1793 Beiträge)
Solange der XXXXXX keine 3 getrennte AOAs hat wie jeder andere Flieger auch wird das nix. Geht uns nicht mit euren SW update BS auf die Ketten.

Solange keine Automatik dranhängt, sind 2 AoA Sensoren wohl durchaus ausreichend.
Sobald eine Automatik dranhängt wird es kritisch.
Und eine nicht unabhängig von der elektrischen Trimmung abschaltbare Automatik an 2 Sensoren ist weiterhin ein NoGo.

Bewertung der überarbeiteten Software

Dazu hätte ich gerne ein paar mehr Informationen:
- Was genau wurde denn jetzt geändert?
- Wie verhält sich MCAS zukünftig bei AoA Disagree? Deaktiviert es sich automatisch?
- Ist MCAS jetzt unabhängig von der elektrischen Trimmung maanuell abschaltbar?
- Wie fliegt sich eine MAX ohne MCAS? Welche zusätzliche Schulungen brauchen die Piloten?
- Was genau war das Problem mit der Rechner-Überlastung und wie wurde es gelöst?



Dieser Beitrag wurde am 16.02.2020 14:44 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 16.02.2020 - 10:51 Uhr
UserKate Austen
User (491 Beiträge)
also wird es eine reine Software-Lösung...
Beitrag vom 16.02.2020 - 11:23 Uhr
UserVJ 101
User (673 Beiträge)
Wie groß wird das Vertrauen der Passagiere in diese Lösung sein?
Beitrag vom 16.02.2020 - 11:40 Uhr
UserJoachimE
User (137 Beiträge)
Ich denke mal, die meisten, die sich dann darein setzen werden

1. nichts davon wissen, was passiert ist
2. gar nicht die Flugzeuge unterscheiden können
3. so lange der Flug unter 30 € kostet ist der Rest egal
Beitrag vom 16.02.2020 - 12:07 Uhr
Userfbwlaie
User (4379 Beiträge)
Die Verkabelung - nach überholtem 737NG-Standard - ist ein weiteres Problemfeld.
Dazu gibe es etwas bei The Seattle Times:
 https://www.seattletimes.com/business/boeing-aerospace/faa-faces-dilemma-over-737-max-wiring-flaw-that-boeing-missed/
Ein Hoch auf die Selbstzertifizierung!
Der Termin für die Zulassung der 737 MAX steht schon, so ungefähr, Boeing rechnet damit,.... Dennis M. lässt Grüssen!


Dieser Beitrag wurde am 16.02.2020 12:07 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 16.02.2020 - 15:29 Uhr
UserVJ 101
User (673 Beiträge)
Ich denke mal, die meisten, die sich dann darein setzen werden

1. nichts davon wissen, was passiert ist
2. gar nicht die Flugzeuge unterscheiden können
3. so lange der Flug unter 30 € kostet ist der Rest egal

Ich denke (leider) haben Sie in allen drei Punkten recht...
Beitrag vom 17.02.2020 - 09:46 Uhr
UserNicci72
User (296 Beiträge)
Die Verkabelung - nach überholtem 737NG-Standard - ist ein weiteres Problemfeld.
Dazu gibe es etwas bei The Seattle Times:
 https://www.seattletimes.com/business/boeing-aerospace/faa-faces-dilemma-over-737-max-wiring-flaw-that-boeing-missed/
Ein Hoch auf die Selbstzertifizierung!
Der Termin für die Zulassung der 737 MAX steht schon, so ungefähr, Boeing rechnet damit,.... Dennis M. lässt Grüssen!
>
Also, das hier ist jetzt natürlich schon ein Fahrplan, der diesmal auch von der FAA kommt, aber dass die MAX im Juni wieder zugelassen wird, das hat man bisher nur von Boeing gehört und noch nicht von der FAA. Kann sein oder auch nicht. Ich erinnere mich noch daran, dass Boeing bereits im April letzten Jahres verkündet hatte, dass die MAX im Mai letzten Jahres wieder zugelassen werden würde (apropos Dennis Muilenburg).

Und eines dürfte auch klar sein: Wenn die MAX innerhalb von zwei bis drei Jahren nach der Wiederzulassung wegen eines Fehlers im technischen System wieder crasht mit 150 bis 190 Toten, dann war es das für dieses Modell. Jedenfalls außerhalb der USA.

Dieser Beitrag wurde am 17.02.2020 09:47 Uhr bearbeitet.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)