Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa-Rettung nimmt wichtige Hü...

Beitrag 1 - 8 von 8
Beitrag vom 02.06.2020 - 14:30 Uhr
UserAvokus
User (862 Beiträge)
U-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager argumentiert, dass letztlich die Preise für Flugtickets steigen und Verbraucher leiden könnten."

Ob und um wieviel die Preise steigen werden hängt letztlich von der Nachfrage ab. Außer dem Preis werden da in Zukunft auch noch die Reiselust eine Rolle spielen. Nicht alle Passagiere werden unter den jetzigen Umständen (Maskenpflicht, TracingApp und Zwangsimpfung) Lust verspüren Reisen zu unternehmen. So lange dieser bullshit nicht zurückgenommen wird werden auch niedrige Preise die Passagiere nicht zurückbringen. Das hoffe ich zumindest. Die wahre Bedeutung der TracingApps wird den meisten Bürgern wohl in Kürze bewußt vor Augen geführt, wenn es heißt, keine App, keine Reise.

Hinzu kommt welche Niedrigpreisniveaus in Zukunft überhaupt noch gelten werden, zumal wir von deutlich höheren Fixkostenanteil pro Sitzmeile sprechen, geschuldet den Produktivitätseinschnitten bei Prozessen der Billigairlines und dann relativ höherem Fixkostenanteil.

Dies wiederum zu umgehen setzt voraus das die Belegschaften zu sehr deutlichen Gehaltseinbußen bereit sein müssen, da die Produktivität ja nicht beliebig steigerbar ist.
Beitrag vom 02.06.2020 - 14:55 Uhr
UserFW 190
User (1506 Beiträge)
U-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager argumentiert, dass letztlich die Preise für Flugtickets steigen und Verbraucher leiden könnten."


Da hat sie Recht! Das geht doch gar nicht, dass der Fluggast für den Flug mehr bezahlen soll als für die Taxifahrt oder die Parkgebühr zum/am Flughafen. Plötzlich ist auch nicht mehr die Rede von den ach so großen Umweltschäden durch das Flugzeug und das dessen Einschränkungen deshalb Zwingend sind.

Nur der Anton aus Bayern ist standfest, hat letzte Woche im TV - wieder einmal behauptet, oder man kann auch sagen, dumm frech, der Flugverkehr sei die größte Einzelposten in der Umweltbelastung. Weil das ja nicht stimmt, sorgt sich Fr. Vestagger ja auch um die Beibehaltung von billigen Flügen und sei es auch durch Sozialdumping oder auf Kosten der Mitarbeiter...

Ich kann schon verstehen wenn hier und woanders oftmals von den dummen Politikern gesprochen wird denn bei der kruden sich widersprechenden Argumentation kann der Normalo doch gar nicht entscheiden was richtig ist.
Beitrag vom 02.06.2020 - 15:00 Uhr
Userchris7891
User (792 Beiträge)
"Nicht alle Passagiere werden unter den jetzigen Umständen (Maskenpflicht, TracingApp und Zwangsimpfung) Lust verspüren Reisen zu unternehmen."

Bist du jetzt endgültig im Reich von Atilla Hildmann und Co. angekommen ?


Welche Zwangsimpfung und vor allem für welchen Impfstoff ?
Die Maske wird nur empfohlen und ist keine Pflicht (u.a bei der Swiss).
Die TracingApp, die es noch nicht gibt, wird in Europa auf freiwilliger Basis laufen.

Benutzt du weiterhin einen Windows-PC, Apple oder Google ?

Oh nein, die haben ja schon meine Daten. Wie schlimm. Bill Gates und Tim Cook haben uns alle infiltriert.



Naja, dann hat man zumindest in Thailand mehr Platz und wird nicht auf solche Ewiggestrige treffen.
Beitrag vom 02.06.2020 - 17:12 Uhr
UserObserver
User (55 Beiträge)

Naja, dann hat man zumindest in Thailand mehr Platz und wird nicht auf solche Ewiggestrige treffen.
>

Ewiggestriger? Hm, Avokus denkt hier ziemlich fortschrittlich - oder zumindest berechtigt sehr systemkritisch. Ich denke, SIE werden derjenige sein, der sich in Zukunft wundern wird.
Tragen Sie noch Maske? Ich nicht. Denn ich glaube nicht an Verschwörungstheorien.
Beitrag vom 02.06.2020 - 17:54 Uhr
UserEricM
User (2111 Beiträge)
Tragen Sie noch Maske? Ich nicht. Denn ich glaube nicht an Verschwörungstheorien.

Der Rotz der Ihnen beim Husten meterweit aus dem Hals fliegt und andere anstecken kann ist leider weder Theroie noch Verschwörung noch hat es etwas mit Glauben zu tun.
Wenn Leute sich durch derartige Hirnaussetzer ja nur selbst gefährden würden, würde ich mir ja gar den Mund fusselig reden, sondern die Evolution einfach in Ruhe ihren Lauf nehmen lassen.
Dummerweise leiden unter so einem aggressiv-ignoranten Verhalten aber Andere, die für solch IQ- und Empathiefreie Entscheidungsfindung gar nichts können.
Und sich dann noch für "fortschrittlich" und "systemkritisch" halten... manchmal fasse ich es einfach nicht...

Dieser Beitrag wurde am 02.06.2020 17:59 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 02.06.2020 - 20:47 Uhr
UserViri
User (602 Beiträge)

Naja, dann hat man zumindest in Thailand mehr Platz und wird nicht auf solche Ewiggestrige treffen.
>

Ewiggestriger? Hm, Avokus denkt hier ziemlich fortschrittlich - oder zumindest berechtigt sehr systemkritisch. Ich denke, SIE werden derjenige sein, der sich in Zukunft wundern wird.
Tragen Sie noch Maske? Ich nicht. Denn ich glaube nicht an Verschwörungstheorien.

Mir fällt bei solchen Menschen immer auf, dass sie sich für besonders kritisch halten und alles hinterfragen, was von offizieller Seite kommt ("systemkritisch"), aber selbst alles unreflektiert aufsaugen, was ins Internet posaunt wird, ohne Belege, Fakten, Quellen, hauptsache, es ist irgendwie "Anti"....
Beitrag vom 02.06.2020 - 20:58 Uhr
UserPropeller45
User (230 Beiträge)
Ich kann EricM nur zustimmen. Noch ist nichts gewonnen. Auch deshalb führt die LH u.a. ab 08.06.20 die uneingeschränkte Pflicht zum Tragen einer Maske ein. Es sind zu viele Egoisten unterwegs und eine Ende der Einschränkungen ist deshalb noch lange nicht in Sicht.
Beitrag vom 03.06.2020 - 08:16 Uhr
UserEricM
User (2111 Beiträge)

Naja, dann hat man zumindest in Thailand mehr Platz und wird nicht auf solche Ewiggestrige treffen.
>

Ewiggestriger? Hm, Avokus denkt hier ziemlich fortschrittlich - oder zumindest berechtigt sehr systemkritisch. Ich denke, SIE werden derjenige sein, der sich in Zukunft wundern wird.
Tragen Sie noch Maske? Ich nicht. Denn ich glaube nicht an Verschwörungstheorien.

Mir fällt bei solchen Menschen immer auf, dass sie sich für besonders kritisch halten und alles hinterfragen, was von offizieller Seite kommt ("systemkritisch"), aber selbst alles unreflektiert aufsaugen, was ins Internet posaunt wird, ohne Belege, Fakten, Quellen, hauptsache, es ist irgendwie "Anti"....

Stimmt. Eher ist sogar noch umgekehrt proportional: "Etabliert" ist für viele von dieser Denkweise betroffene ein Schimpfwort. "Fachmann" und "Experte" auch. Alle Quellen, die in der Vergangenheit gezeigt haben, dass sie wissen wovon sie reden, werden somit entwertet.
Aber je weniger vertrauenswürdig (mMn) eine Quelle ist (wie zB Facebook Gruppen oder Einzelpersonen mit Webseiten, die vor 3 Wochen noch keiner kannte, einzelne Artikeln von oft fachfremden "Medizinern" mit unklarer Reputation, etc. ), desto unkritischer wird deren Meinung übernommen.

Und je abwegiger die Ideen (wie zB "Bill Gates hat Corona entwickelt um uns alle zwangsimpfen und 'chippen' zu können"), desto vehementer scheint sich das in den betroffenen Köpfen festzusezten, bis jedliche Selbstkritik und ein kritisches Hinterfragen des eigenen Urteils unterdrückt und externe Argumente sogar als Angriff empfunden werden.

Die betroffenen Firmen wie die LH sind gut beraten, alles im Rahmen der Hilfen, die jetzt gewährt werden zu tun, um eine weitere Verbreitung des Virus eizudämmen, ansonsten haben wir bald mit zweiten oder dritten Wellen zu tun und den nächsten Lockdown an der Backe ...
Da sind ein paar Passagiere, die aufgrund von Maskenpflicht "keine Lust" mehr haben, wohl das deutlich kleinere Übel.
Für den Rest der Gesellschaft und der Wirtschaft gilt das sowieso.

Dieser Beitrag wurde am 03.06.2020 08:23 Uhr bearbeitet.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)