Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa erwartet Übergangsphase m...

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 12.10.2017 - 12:57 Uhr
UserNapsa
User (51 Beiträge)
Klar, Lufthansa werde sich mit Eurowings selber Konkurrenz machen!!! Wie blöd muss man eigentlich sein solch einen Blödsinn zu glauben? Lufthansa wird nach den Monopol Stück für Stück ihre Tickets so teuer wie möglich verkaufen! Den Preis zahlt die Bevölkerung. Sie hat durch ihre Politiker sogar selber dazu beigetragen das es dazu kommt.

Und Lufthansa ist nicht mal in der Lage, alte Air Berlin Tickets auf ihren Strecken als eine freiwillige Hilfe dem Kunden gegenüber zu akzeptieren, will aber Geld vom Steuerzahler damit die Übernahme funktioniert und sie der deutsche Champion werden kann *kopfschüttel*...
Beitrag vom 12.10.2017 - 14:13 Uhr
Usergpower
User (1614 Beiträge)
Klar, Lufthansa werde sich mit Eurowings selber Konkurrenz machen!!! Wie blöd muss man eigentlich sein solch einen Blödsinn zu glauben? Lufthansa wird nach den Monopol Stück für Stück ihre Tickets so teuer wie möglich verkaufen! Den Preis zahlt die Bevölkerung. Sie hat durch ihre Politiker sogar selber dazu beigetragen das es dazu kommt.
Das ist doch mal eine Erkenntnis. Jede Airline versucht ihre Tickets immer so teuer wie möglich zu verkaufen, wie jeder andere Produzent eines Produkts auch. Den Preis dafür zahlt, wenn der Markt es hergibt, auch immer der Kunde.
Beitrag vom 12.10.2017 - 14:44 Uhr
Userjasonbourne
User (1022 Beiträge)
Das wird noch eine spannende Sache mit dem Wettbewerbsrecht.

Einige Airlines haben Strecken exklusiv, da muss man dann schon tief gehen und analysieren ob eine Marktbeherschende Stellung vorliegt.
Das ist v.a. dann der Fall wenn andere Airlines diese Strecken nicht aufnehmen können, z.b. aufgrund von knappen Slots.
Das ist v.a. eine bewertungsfrage: AUf der einen Seite gibt es betrachtet man Europa genug Airlines und auch alternative Verkehrsmittel.
Betrachtet man innerdeutschen Flugverkehr, bleibt neben LH dann nicht mehr viel.

Der wehrte Kollege gpower weiss ja sonst immer alles und meistens besser (jaja, die Lebenserwartung von Piloten anhand fast 30 jahre alten Studien - verbunden mt dem Vorwurf die fakten nicht zu kennen - sowas bleibt haften)
kann uns sicher eine Beurteilung der Lage liefern.
Beitrag vom 12.10.2017 - 16:42 Uhr
Usergpower
User (1614 Beiträge)
Das wir Kollegen sind wäre mir neu. Aber Sie haben doch die Lage beurteilt, ist doch alles gut. Das Sie die Studie wieder aufführen... wurmt Sie wohl, dass Sie nichts finden was Ihre Behautung unterstützt. Wenn Sie was haben, um so besser. Ich sage ja nicht, dass Ihre Aussage falsch ist, sie ist unfundiert. Da ich als Crewmitglied betroffen bin habe ich nachgeschaut und nach einem Quickcheck zwei weitere Aussagen gefunden, welche die Erste bestätigen. Sie hängen sich an der Ersten auf, ok, kann ich mit leben. Wenn Sie etwas finden zur längere Lebenserwartung, super. Dann bin ich glücklich weil ich doch länger leben werde als befürchtet.
Beitrag vom 12.10.2017 - 17:00 Uhr
Usergpower
User (1614 Beiträge)
Einen Besserwisser hätt ich noch für Sie, bevor ich mich in mein selbstauferlegtes Socialmedia Detoxing begebe.
Es gibt im europäischen Opensky keine Streckenexklusivität. Wenn nur einer eine Strecke bedient ist das selbsgewählt. Es könnte jeder wenn er wollte. Ryanair würde ja gerne BER MUC bedienen, aber die verfügbaren Slots sind nicht in einer attraktiven Zeitenlage. Die Kartellfrage ist, beherrscht ein Anbieter alle Slots in einem attraktiven Zeitfenster und hat so eine marktbeherrschende Stellung. Die Slots, die LH jetzt bekommt, kann sie nutzen wofür sie will. Müsste sie einen Slot abgeben, den sie zB für FRA TXL nutzt, könnte Ryan den für FRA XYZ nutzen.
So, nu is gut. Happy googeling
CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)