Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa hat keine Reservetriebwerk...

Beitrag 1 - 11 von 11
Beitrag vom 27.08.2018 - 09:38 Uhr
UserKate Austen
User (466 Beiträge)
Klumpat
Beitrag vom 27.08.2018 - 14:58 Uhr
UserFW 190
User (1255 Beiträge)
Klumpat
Heißt? Ich kenne Kumpatsch, meint vermutlich das gleiche - taucht nichts.

LH hat im Juli 2 weitere erhalten, somit sind 12 im Dienst. Aber auf die 10 bis dahin bezieht sich wohl die Aussage mit den 7.7 Std (Die beiden sind noch zu neu).

Interessant ist der Vergleich LEAP zu PWG: 205 zu 140 geliefert und 7 zu 15 sind im vergleichbaren Zeitraum ausgefallen (3,4% zu 10,3%) des weiteren 9,3 zu 7,7 Std pro Tag in der Luft (20% länger) das verschlechtert den Vergleich zu Ungunsten PWG nochmals Schade..

Vor über einem Jahr wurde von einem bestimmten User behauptet die Probleme wären in etwa Gleichgewichtig. Egal. Diese Zahlen zeigen aber, das P&W leider nicht so gut ist. Wobei der Kerosinverbrauch immer noch besser ist - wenn es dann läuft.
Beitrag vom 27.08.2018 - 18:23 Uhr
UserJojabu
User (62 Beiträge)
Das ist der Preis für ein echtes Next Gen Triebwerk.
Das einzige was mich wundert ist das nicht das Getriebe was ja die eigentliche Neuerung ist, sondern die alte Technik die Probleme macht.
Beitrag vom 27.08.2018 - 19:04 Uhr
UserBartholomäus
User (1 Beiträge)
Hm, wenn ich mir jetzt mal so die Emissionen und den Energieeinsatz für die Produktion und den Transport der Rohstoffe für ständig neue Triebwerke, die Produktion der Triebwerke selbst inklusive die Entsorgung der ständig kaputten 'alten' Triebwerke so ausrechne, dann ist die (A319)/A320/A321neo die größte Dreckschleuder, die je am Himmel war... Selbst eine Concorde oder die gute alte Convair hatten insgesamt wohl eine bessere Energiebilanz als DAS!
Beitrag vom 28.08.2018 - 13:06 Uhr
UserLH1649
User (113 Beiträge)
Hm, wenn ich mir jetzt mal so die Emissionen und den Energieeinsatz für die Produktion und den Transport der Rohstoffe für ständig neue Triebwerke, die Produktion der Triebwerke selbst inklusive die Entsorgung der ständig kaputten 'alten' Triebwerke so ausrechne, dann ist die (A319)/A320/A321neo die größte Dreckschleuder, die je am Himmel war... Selbst eine Concorde oder die gute alte Convair hatten insgesamt wohl eine bessere Energiebilanz als DAS!

Dann rechnen Sie doch bitte mal die Fakten für diese Behauptung vor...
Beitrag vom 28.08.2018 - 13:12 Uhr
UserJoris Kreuz
modellflughafen.blogspot.de
User (28 Beiträge)
Schlimm, schlimm. Hatte ich bei Ankündigung der A320neo nicht erwartet, dass so etwas passieren könne. Da hat es die Welt der Modellflugzeugfans leichter, da haben die neos keine Mängel, wie in diesem Blog zu lesen ist  https://modellflughafen.blogspot.com/2018/01/lufthansa-vereinheitlicht-a320-flotte.html
Beitrag vom 28.08.2018 - 14:09 Uhr
UserAltmetallflieger
User (216 Beiträge)
Klumpat
Heißt? Ich kenne Kumpatsch, meint vermutlich das gleiche - taucht nichts.

LH hat im Juli 2 weitere erhalten, somit sind 12 im Dienst. Aber auf die 10 bis dahin bezieht sich wohl die Aussage mit den 7.7 Std (Die beiden sind noch zu neu).

Interessant ist der Vergleich LEAP zu PWG: 205 zu 140 geliefert und 7 zu 15 sind im vergleichbaren Zeitraum ausgefallen (3,4% zu 10,3%) des weiteren 9,3 zu 7,7 Std pro Tag in der Luft (20% länger) das verschlechtert den Vergleich zu Ungunsten PWG nochmals Schade..

Vor über einem Jahr wurde von einem bestimmten User behauptet die Probleme wären in etwa Gleichgewichtig. Egal. Diese Zahlen zeigen aber, das P&W leider nicht so gut ist. Wobei der Kerosinverbrauch immer noch besser ist - wenn es dann läuft.

Klumpat= Dreckwer ist beides In Österreich und Bayern leicht zu verstehen mal eingeben ins österreichische oder bayerisches Wörterbuch so was gibt's nämlich auch.
Darunter versteht man minderwertige Ware.
Beitrag vom 28.08.2018 - 20:17 Uhr
Usercobalt
User (92 Beiträge)
Hm, wenn ich mir jetzt mal so die Emissionen und den Energieeinsatz für die Produktion und den Transport der Rohstoffe für ständig neue Triebwerke, die Produktion der Triebwerke selbst inklusive die Entsorgung der ständig kaputten 'alten' Triebwerke so ausrechne, dann ist die (A319)/A320/A321neo die größte Dreckschleuder, die je am Himmel war... Selbst eine Concorde oder die gute alte Convair hatten insgesamt wohl eine bessere Energiebilanz als DAS!

Der unqualifizierteste Schlaumeierkommentar seid langem.
Beitrag vom 28.08.2018 - 22:46 Uhr
Usersciing
User (329 Beiträge)
Das ist der Preis für ein echtes Next Gen Triebwerk.
Das einzige was mich wundert ist das nicht das Getriebe was ja die eigentliche Neuerung ist, sondern die alte Technik die Probleme macht.

Das Getriebe baut man ja nicht zum Spass ein. Die Effizienz ist nicht dadurch, dass der Fan langsamer läuft, sondern die Niederdruckwelle schneller, ca. 10000rpm statt 3000-4000.
Beitrag vom 29.08.2018 - 06:58 Uhr
UserCGNWAW
User (513 Beiträge)
Hm, wenn ich mir jetzt mal so die Emissionen und den Energieeinsatz für die Produktion und den Transport der Rohstoffe für ständig neue Triebwerke, die Produktion der Triebwerke selbst inklusive die Entsorgung der ständig kaputten 'alten' Triebwerke so ausrechne, dann ist die (A319)/A320/A321neo die größte Dreckschleuder, die je am Himmel war... Selbst eine Concorde oder die gute alte Convair hatten insgesamt wohl eine bessere Energiebilanz als DAS!

Der unqualifizierteste Schlaumeierkommentar seid langem.

War ja auch sein erster Beitrag und hoffentlich der Letzte
Beitrag vom 29.08.2018 - 12:25 Uhr
UserAlblaus
User (26 Beiträge)
Was mich mal Interesseiren würde ist der Kerosin Verbrauch beider Triebwerks Varianten im direkten Vergleich aus der Praxis. Sorry vorab falls dies im Forum schonmal beantwortet wurde
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)