Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa schuldet Passagieren 200 M...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 18.11.2020 - 09:16 Uhr
UserSENflyer
User (110 Beiträge)
Wichtig in dem gesamten Artikel ist der letzte Satz! Es wird nie "Keine ausstehenden Rückzahlungen" geben.

Danke, kurzer aber guter Artikel!

P.s.: Ich bin nicht pro LH, es geht nur darum, dass klar dargestellt wird, dass die Rückzahlungen nie bei 0 sein werden, gerade jetzt nicht, da mehr als weniger Fluege gestrichen werden. Ebenso kann der Konzern nicht beliebig viele Mitarbeiter zur Erstattung einsetzten, da sich der Grossteil in Kurzarbeit befindet und auf Grund der Regularien müssen quasi alle Mitarbeiter "sozialistisch" in Kurzabreit sein.
Beitrag vom 18.11.2020 - 16:48 Uhr
Userzappa42m
User (77 Beiträge)
Sehr geehrter Herr SENflyer
Derzeit liegt die Schwelle für die Beantragung von KUG bei 10% der Belegschaft.
Beitrag vom 20.11.2020 - 14:47 Uhr
UserGB
User (5 Beiträge)
Computer scheinen seltsame Wesen zu sein, sie können realtime Geld abbuchen, Kunde und Flug einander zuordnen, Profile erstellen über Kundenwünsche, umbuchen auf andere Flüge, aber sich einfach nicht daran erinnern, woher bei der Buchung das Geld gekommen ist, wenn mal ein Flug nicht durch Verfall, sondern durch ordre de mufti gestrichen wurde. Trotz gesetzlicher Regelung wird denen das einfach nicht beigebracht. Vielleicht hätte der Bundescomputer mit seinen neun Mrd. doch besser dasselbe Tempo an den Tag legen sollen?
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)