Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / NTSB: 767 traf vor Absturz auf Turbu...

Beitrag 1 - 8 von 8
Beitrag vom 13.03.2019 - 10:16 Uhr
UserJX
User (91 Beiträge)
Kann mir das mal jemand bitte übersetzen?

"Als Folge eines "Ausschlags des Höhenruders" ging die N1217A in einen 49 Grad steilen Sturzflug über. Die Piloten konnten das Flugzeug nicht mehr abfangen"

Passiert doch nicht einfach so oder?

Beitrag vom 13.03.2019 - 10:57 Uhr
Usercontrail55
User (936 Beiträge)
Tja, das kommt davon, wenn man von anderen Diensten abschreibt und nicht selbst den NTSB Bericht liest.
"Also, about this time, the FDR data indicated that some small vertical accelerations consistent with the airplane entering turbulence. Shortly after, when the airplane’s indicated airspeed was steady about 230 knots, the engines increased to maximum thrust, and the airplane pitch increased to about 4° nose up and then rapidly pitched nose down to about 49° in response to column input. The stall warning (stick shaker) did not activate."

Hier ist der entscheidende Hinweis "in response to column input" Das Steuerhorn wurde gedrückt und hier spekuliere! ich mal... Herzinfarkt und einer fällt in die Controls oder gewollt. NTSB sricht von "indications of purpose". Warten wir es ab.

 https://news.aviation-safety.net/2019/03/12/ntsb-update-on-atlas-air-b767-crash-nose-pitched-down-to-about-49-in-response-to-column-input/

Dieser Beitrag wurde am 13.03.2019 11:03 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 13.03.2019 - 12:10 Uhr
UserMuck
User (261 Beiträge)
@contrail55: Es heißt dort "The airplane then pitched nose down over the next 18 seconds to about 49° in response to nose-down elevator deflection."

Die NTSB hat den Report korrigiert und spricht nicht mehr von column input, ein kleiner aber feiner Unterschied!

Interessant ist, dass die Boeing 767 quasi auch das MCAS von der 737Max hat!

Auf der 767 heißt es Control Column Nudger und es drückt das Steuerhorn automatisch nach vorne, wenn die Landeklappen komplett eingefahren sind, die Stall-Warnung aktiv ist (Stick Shaker) und der AOA weiter ansteigt.

Allerdings sagt NTSB auch sofort, dass der Stick Shaker nicht aktiv war.

Und bitte keine weiteren Spekulationen, nur Fakten, okay?

Beitrag vom 13.03.2019 - 12:33 Uhr
Usercontrail55
User (936 Beiträge)
Immer gerne, aber als ich das vorhin gepostet habe war es noch drin. Da war es Fakt ;-)
Beitrag vom 13.03.2019 - 14:27 Uhr
UserFW 190
User (1217 Beiträge)
Wurde genau so schon gestern bei avherald geschrieben - aus dem NTSB Report. Aber wenn es heute korrigiert wurde sieht man, dass auch Zwischen-Berichte noch nicht Fakten sind.
Beitrag vom 14.03.2019 - 15:04 Uhr
UserMuck
User (261 Beiträge)
Die Fakten sind die gleichen, aber bei der neuen Wortwahl interpretiert man das nicht gleich als einen Piloten-Input. Da will sich die NTSB wohl momentan noch nicht festlegen.
Beitrag vom 14.03.2019 - 15:23 Uhr
UserEricM
User (1480 Beiträge)
Interessant ist, dass die Boeing 767 quasi auch das MCAS von der 737Max hat!

Gibt es dazu Quellen und was heißt "quasi"?

ber bei der neuen Wortwahl interpretiert man das nicht gleich als einen Piloten-Input. Da will sich die NTSB wohl momentan noch nicht festlegen.

Wird denn in den Flugschreiber-Daten der Column-Input (soll) unabhängig vom Ausschlag des Höhenruders (ist) aufgezeichnet?

Dieser Beitrag wurde am 14.03.2019 15:27 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 14.03.2019 - 16:36 Uhr
Userfbwlaie
User (4212 Beiträge)
230Knts in 6200 ft. und dann Vollgas! Wofür?
"then rapidly pitched nose down to about 49° in response to nose-down elevator deflection. The stall warning (stick shaker) did not activate."
Ist die Trimmung so wirksam auf der 767? Die 767 hat doch ein Pendelruder?

Auch das fliegende Personal wird nach einem Vorfall bzw. Unfall überprüft. Dann kann z. B. herauskommen, dass ein Pilot nur eibn CPL und nicht ein ATPL oder zu Hause am PC diverse Strecken programmiert hat.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)