Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Ryanair will die Boeing 737 MAX 10 b...

Beitrag 1 - 15 von 15
Beitrag vom 04.02.2020 - 10:37 Uhr
UserKate Austen
User (507 Beiträge)
O`Leary wird Boeing jetzt wohl aufs Blut ausquetschen, und Boeing hat eine ganz schlechte Verhandlungsposition...
Beitrag vom 04.02.2020 - 12:39 Uhr
Userdlehmann66
User (336 Beiträge)
Das ist eine der langfristigen Folgen, Airbus kann aktuell sehr selbstbewusst auftreten und wenig Rabatt gewähren d.h. indirekt verschafft Boeing somit Airbus mehr Gewinn und Boeing muss mehr Rabatt gewähren, um wieder Kunden von der MAX zu begeistern. Aus Verkäufersicht ist die MAX jetzt deutlich schlechter dran als noch vor einem Jahr z.B. wegen der nun nötigen SIM-Schulung. das Ganze wird sich noch verschärfen, wenn mit Russland und China 2 weitere und modernere Flugzeuge als die MAX auf den Markt drängen.
Beitrag vom 04.02.2020 - 14:21 Uhr
Usercontrail55
User (1994 Beiträge)
Das ist eine der langfristigen Folgen, Airbus kann aktuell sehr selbstbewusst auftreten und wenig Rabatt gewähren d.h. indirekt verschafft Boeing somit Airbus mehr Gewinn und Boeing muss mehr Rabatt gewähren, um wieder Kunden von der MAX zu begeistern. Aus Verkäufersicht ist die MAX jetzt deutlich schlechter dran als noch vor einem Jahr z.B. wegen der nun nötigen SIM-Schulung. das Ganze wird sich noch verschärfen, wenn mit Russland und China 2 weitere und modernere Flugzeuge als die MAX auf den Markt drängen.
Wenn man mal von der Verhandlungssituation absieht, das Interessante an der Meldung ist, dass Ryan jetzt unterschiedliche Versionen in die Flotte nimmt, diese dann mit 30 Plätzen mehr.
Beitrag vom 04.02.2020 - 15:32 Uhr
UserVJ 101
User (704 Beiträge)
Auch für Ryanair eine Flucht nach vorne, oder ein Sprung ins Dunkle, einen anderen Lieferanten als Boeing findet er kaum für das gewünschte Zeitfenster und der begehrten Stückzahl.
Beitrag vom 04.02.2020 - 15:45 Uhr
UserDannyDADI22!
User (31 Beiträge)
Ich hoffe dass das Grounding noch einige Zeit andauert und man nicht wieder alles nach nur 3 Monaten vergisst. Das gute daran könnte sein, dass Ryanair dann ihre Kapazität besser einteilen könnte. Ich hoffe auch das ein harter Brexit kommt und Ryanair ihren fast Heimatmarkt aufgeben muss und sich so für die EU oder gegen die EU entscheiden muss. Hoffentlich gehen bald mal wieder die Piloten auf die Straßen und klagen endlich LH Bezüge ein.

Ich glaube auch das Ryanair ich um die Ecke mit dieser Meldung kommt, um den Preis für die A320NEOs für Lauda bei Airbus drücken zu können, denn dann können die sagen, wir warten lieber drei Jahre und setzten dann die MAX ein und entlassen alle Lauda-Mitarbeiter. Und dafür wird Ryanair wieder wachsen.
Beitrag vom 04.02.2020 - 21:37 Uhr
Userflycrazy
User (174 Beiträge)
Ist die Max10 das Flugzeug mit dem Stützrädchen? OMG, das ist ein seltsames Konzept, rien ne va plus.
Beitrag vom 05.02.2020 - 06:10 Uhr
UserWMJH
User (148 Beiträge)
Die "Wasserstandsmeldungen" von O`Leary mit möglicher Bestellung bei Airbus dienen sicher nur dazu Boeing weiter im Preis zu drücken. Boeing scheint zudem bei der 737 von Ryanair ziemlich abhängig zu sein, keine gute Position für Preisverhandlungen.
Airbus wurde von O`Leary doch schon mal mit einer größeren Bestellung geködert, und was wurde draus: nix.
Es gibt Lieferanten mit einem Gedächtnis für die Historie....(hoffentlich auch hier).
Beitrag vom 05.02.2020 - 08:27 Uhr
UserReal Dreamliner
"Konstrukteur"
User (290 Beiträge)
Die "Wasserstandsmeldungen" von O`Leary mit möglicher Bestellung bei Airbus dienen sicher nur dazu Boeing weiter im Preis zu drücken. Boeing scheint zudem bei der 737 von Ryanair ziemlich abhängig zu sein, keine gute Position für Preisverhandlungen.
Airbus wurde von O`Leary doch schon mal mit einer größeren Bestellung geködert, und was wurde draus: nix.
Es gibt Lieferanten mit einem Gedächtnis für die Historie....(hoffentlich auch hier).

Gibt es. :)
Genau deswegen bin ich gespannt, ob der Lauda Deal über 100 A321 so stattfindet - und zu welchen Konditionen.
Beitrag vom 05.02.2020 - 13:17 Uhr
Userfbwlaie
User (4380 Beiträge)
Die 737 Max 10 ist doch noch gar nicht zugelassen(?).
Beitrag vom 05.02.2020 - 13:51 Uhr
Userdlehmann66
User (336 Beiträge)
Was mich in dem Zusammenhang interessieren würde, die MAX 10 ist ja fast eine Verdopplung der ursprünglichen 737 100 und müsste auf Grund der Länge ehh schon eine Neigung zum Tail Strike haben.
Auf Grund der Länge wirkt sich das PitchUp Moment der neuen LEAP Triebwerke bei der MAX 10 noch mehr als bei den anderen MAX aus oder ist er eher gleich oder niedriger? Damit einher gehend, muss dann das MCAS hier noch stärker eingreifen oder nicht. Damit ist dann wieder die eventuelle Schlussfolgerung verbunden, könnte die MAX 10 gar keine Zulassung mehr kriegen, weil ein rein manueller Flugbetrieb einer MAX 10 schon kritisch und nicht mehr möglich ist?
Beitrag vom 05.02.2020 - 14:11 Uhr
Usercontrail55
User (1994 Beiträge)
Was mich in dem Zusammenhang interessieren würde, die MAX 10 ist ja fast eine Verdopplung der ursprünglichen 737 100 und müsste auf Grund der Länge ehh schon eine Neigung zum Tail Strike haben.
Auf Grund der Länge wirkt sich das PitchUp Moment der neuen LEAP Triebwerke bei der MAX 10 noch mehr als bei den anderen MAX aus oder ist er eher gleich oder niedriger? Damit einher gehend, muss dann das MCAS hier noch stärker eingreifen oder nicht. Damit ist dann wieder die eventuelle Schlussfolgerung verbunden, könnte die MAX 10 gar keine Zulassung mehr kriegen, weil ein rein manueller Flugbetrieb einer MAX 10 schon kritisch und nicht mehr möglich ist?
War das nicht die Lösung mit dem sich verlängernden Fahrwerk? Das PitchUp Moment wäre doch kleiner, bzw. kann leichter gekontert werden, da der Hebel länger ist? Spannende Frage.

Nachtrag: Hier eine Info
 https://www.flightglobal.com/programmes/737-max-10-roll-out-reveals-revised-main-gear/135536.article
Es gibt im Netz auch Videos wie das genau funktioniert.

Dieser Beitrag wurde am 05.02.2020 14:13 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 05.02.2020 - 14:35 Uhr
Usermasw
User (126 Beiträge)
Was mich in dem Zusammenhang interessieren würde, die MAX 10 ist ja fast eine Verdopplung der ursprünglichen 737 100 und müsste auf Grund der Länge ehh schon eine Neigung zum Tail Strike haben.
Auf Grund der Länge wirkt sich das PitchUp Moment der neuen LEAP Triebwerke bei der MAX 10 noch mehr als bei den anderen MAX aus oder ist er eher gleich oder niedriger? Damit einher gehend, muss dann das MCAS hier noch stärker eingreifen oder nicht. Damit ist dann wieder die eventuelle Schlussfolgerung verbunden, könnte die MAX 10 gar keine Zulassung mehr kriegen, weil ein rein manueller Flugbetrieb einer MAX 10 schon kritisch und nicht mehr möglich ist?
War das nicht die Lösung mit dem sich verlängernden Fahrwerk? Das PitchUp Moment wäre doch kleiner, bzw. kann leichter gekontert werden, da der Hebel länger ist? Spannende Frage.

Nachtrag: Hier eine Info
 https://www.flightglobal.com/programmes/737-max-10-roll-out-reveals-revised-main-gear/135536.article
Es gibt im Netz auch Videos wie das genau funktioniert.


würde auch vermuten, dass die MAX-7 das größte, und die MAX-10 das kleinste Problem mit dem Pitch-Up hat, eben aufgrund der Hebelwirkung der Höhenruder.
Beitrag vom 05.02.2020 - 15:53 Uhr
UserFW 190
User (1587 Beiträge)
Je größer der Abstand Tragflächen Auftriebsmittelpunkt zu HR ist um so geringer das Pitch-Up Moment. Länge lauft ;>)....
Beitrag vom 05.02.2020 - 17:46 Uhr
Userfbwlaie
User (4380 Beiträge)
Gleiches gilt auch für die Höhenflosse....Die wird auch bewegt!
Beitrag vom 05.02.2020 - 18:01 Uhr
UserPropeller45
User (239 Beiträge)
Hat uns @menschmeier nicht bereits vor Wochen erklärt, warum bei dem Konstrukt eine komplette Neuzertifizierung erforderlich ist?
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)