Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Scheuer will Einnahmen aus Ticketste...

Beitrag 1 - 4 von 4
Beitrag vom 21.08.2019 - 10:35 Uhr
UserJX
User (93 Beiträge)
Diese Steuer wird genau so für die Umwelt eingesetzt wie es schon bei der KFZ ÖKO Steuer der Fall war - GAR NICHT!

Unsere Land wird in Zukunft ums Überleben kämpfen.
Da wird man jeden Cent brauchen.
Es wird gerade alles dafür getan fast die Komplette Industrie zu zerstören in dem man mit dem Vorschlaghammer auf die "Alte" Industrie einschlägt während neue Brauchbare Innovationen Mangelware sind.
Allein die KFZ Branche wird Hunderttausende in die Arbeitslosigkeit schicken.
Beitrag vom 21.08.2019 - 11:05 Uhr
UsercosmoB
User (86 Beiträge)
Peinlicher Beitrag ! Gar nichts wird versucht die komplette Industrie "zu zerstören". Wir haben eine Bundesregierung und einen Grossteil der deutschen Industrie, die in den letzten Jahren tief und fest geschlafen haben. Immer noch grössere Verbrennungsmotoren, immer noch grössere SUV-Karosserien, obwohl es schon lange klar ist, dass es so nicht weitergeht.

Die Regierung unter Merkel hat erst die Solarindustrie erfolgreich gekillt und gerade ist man dabei die Windenergiebranche zu liquidieren. Beides Felder die eine grossartige Zukunft gehabt hätten, anders als der 324 PS 4.0 Liter Verbrennungsmotor, den die Welt nunmal nicht mehr nachfragt. Die Brennstoffzellenforschung wurde grundlos aufgegeben und bei Elektromobilität ist dieses Land Lichtjahre zurück. Wenn man in China sieht, dass sehr viele Busse elektrisch angetrieben sind und immer mehr PKW´s mit Reichweiten um 300 km im Mittelklassesegment und um 20.000€ angesiedelt sind, dann muss der deutschen Industrie in der Tat Angst und Bange werden. Es wurden Hunderte Milliarden für konventionelle Antriebe verschwendet, aber über alternative Mobilitätskonzepte wurde gelächelt. Viel zu wenig Geld wurde für Umwelttechnologie, Recycling, Medizintechnik, Biotechnologie und andere zukunftsträchtige Branchen investiert und das wird uns in den nächsten Jahren massiv auf die Füsse fallen. Jeder 8. Job bei uns hängt derzeit direkt oder indirekt vom Auto ab und die Hälfte wird halt nicht mehr gebraucht werden. Aufs falsche Pferd gesetzt, zu viele bräsige alte Manager die sich dachten "es geht immer so weiter" anstatt Queerdenkern und innovativen Menschen eine Chance zu geben. Nicht die DUH oder die Grünen verursachen die Misere sondern eine komplett unfähige Bundesregierung und unfähige Manager ohne jegliche Visionen. Fliegen muss massiv teurer werden, die Zahl der Flüge stark eingedampft und an schnellen Bahnnetzen innerhalb Deutschlands und Europa gearbeitet werden.


Diese Steuer wird genau so für die Umwelt eingesetzt wie es schon bei der KFZ ÖKO Steuer der Fall war - GAR NICHT!

Unsere Land wird in Zukunft ums Überleben kämpfen.
Da wird man jeden Cent brauchen.
Es wird gerade alles dafür getan fast die Komplette Industrie zu zerstören in dem man mit dem Vorschlaghammer auf die "Alte" Industrie einschlägt während neue Brauchbare Innovationen Mangelware sind.
Allein die KFZ Branche wird Hunderttausende in die Arbeitslosigkeit schicken.
Beitrag vom 21.08.2019 - 11:18 Uhr
UserEricM
User (1523 Beiträge)
Die Branche will in Leipzig mit Politik, Industrie und Gewerkschaften Verabredungen treffen, wie die Wettbewerbsfähigkeit der Luftfahrt gestärkt und der Luftverkehr besser in Einklang mit dem Klimaschutz weiterentwickelt werden könne. Das sagte BDL-Präsident Klaus-Dieter Scheurle der dpa.

Man könnte auch argumentieren, die seit langem bestehende Befreiung von mehreren Steuern wäre eine Förderung der Wettbewerbsfähigkeit der Branche ggü anderen Verkehrsträgern, die dringend abgestellt gehört.

Der BDL will langfristig auf die Entwicklung und massenhafte Produktion synthetischen Flugbenzins setzen. Das fossile Kerosin solle durch regenerative Kraftstoffe ersetzt werden, damit die CO2-Emissionen des Luftverkehrs auf Null sinken könnten, heißt es in einem Konzept.

Zur Erinnerung: Für synthetischen Sprit im benötigten Umfang benötigen wir etwa 60 neue Atomkraftwerke oder alternativ zusätzlich 6000 Quadratkilometer Solarpaneele, das ist mehr als das Doppelte der Fläche des Saarlands (2570 km2) ...

Das ist schlicht kein realistisches "Konzept". Das ist Wunschdenken und eine gute Möglichkeit Zeit zu schinden, um erst mal so weiterzumachen wie bisher, während man die "Klimahysterie", wie sie in der Branche auch gerne genannt wird, in Ruhe medial bekämpfen kann.

Dieser Beitrag wurde am 21.08.2019 12:55 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 21.08.2019 - 12:29 Uhr
Userfbwlaie
User (4239 Beiträge)
Womit sollen denn die PKWs, Schiffe und Flugzeuge mittelfristig angetrieben werden?

Agro-Kerosin oder -Gas benötigen sehr viel/zuviel Fläche. Was bedeutet dieser Anbau für die Böden, das Grundwasser und die biologische Artenvielfalt?
Welche Energiedichten sind mit Batterien und Brennstoffenzellen möglich?

M. E. ist der Wechsel von Benzin/Diesel auf ??? ein riesiger Schritt. Es muss viel mehr als nur das Antiebsmittel geändert werden!
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)