Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Seabed Constructor schaltete Ortungs...

Beitrag 1 - 6 von 6
Beitrag vom 08.02.2018 - 19:53 Uhr
Userfliegerschmunz
User (85 Beiträge)
Ich bin sonst kein Verschwörungstheoretiker, aber der Flieger verschwand nicht, der wurde verschwunden. Und deswegen herrschte in seiner mutmaßlichen Nähe wohl auch Funkstille.
Da läuft ein ganz schmutziges Dinge mit 200 Menschen als Kollateralschaden.
Beitrag vom 08.02.2018 - 20:00 Uhr
Userhansen
User (31 Beiträge)
Deshalb müssen die Leute, die auf dem neuen Suchboot arbeiten, auch Aluhüte tragen um nicht entdeckt zu werden...
Beitrag vom 08.02.2018 - 21:58 Uhr
Userfbwlaie
User (3681 Beiträge)
Gerade weil das Suchschiff so teuer ist, macht es Sinn, auf der Strecke jedes mögliche Geschäft auszuführen. So spart man Kosten.
Wer schippert sonst noch in der Gegend herum - über dem Wasser oder unterwasser?

Beitrag vom 09.02.2018 - 00:02 Uhr
UserLhbaafewoslxib
User (3 Beiträge)
Ich bin sonst kein Verschwörungstheoretiker, aber der Flieger verschwand nicht, der wurde verschwunden. Und deswegen herrschte in seiner mutmaßlichen Nähe wohl auch Funkstille.
Da läuft ein ganz schmutziges Dinge mit 200 Menschen als Kollateralschaden.
Was denken sie denn was passiert ist?
Beitrag vom 09.02.2018 - 19:20 Uhr
UserAILERON
User (1351 Beiträge)
Einfach mal diesen Artikel lesen ...

 http://www.news.com.au/travel/travel-updates/incidents/truth-about-treasure-chest-at-centre-of-the-mh370-search-boat-rumours/news-story/3d7a6f750e827c800cca0fce004e39c6
Beitrag vom 09.02.2018 - 20:40 Uhr
Userfbwlaie
User (3681 Beiträge)
Und weshalb hat man auf der Seabed Constructor die eigenen Positionsdaten nicht weitergegeben?
Die Postionsdaten der vier Wracks und der geologischen Anomalie sollten nicht preisgegeben werden?
Wirklich? Das ist die Aussage des Kapitäns?
CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)