Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Trump prüft Verkaufsverbot von Trie...

Beitrag 1 - 7 von 7
Beitrag vom 17.02.2020 - 11:54 Uhr
Usertip
User (420 Beiträge)
Damit wird die "Strategie" klar. Keine Triebwerke für die C919, Zollerhöhung für die Europäer um die 737MAX zu retten. Fehlt nur noch Einflussnahme auf die Zulassung der 737MAX.
Beitrag vom 17.02.2020 - 12:25 Uhr
UserNicci72
User (296 Beiträge)
Damit wird die "Strategie" klar. Keine Triebwerke für die C919, Zollerhöhung für die Europäer um die 737MAX zu retten. Fehlt nur noch Einflussnahme auf die Zulassung der 737MAX.

Das passt in der Tat zu "America First". Für die 737 MAX ist China allerdings eines der intendierten Hauptabsatzgebiete, deren Wiederzulassung dort nicht von der FAA abhängt, die in den USA abgesetzten Airbusse werden außerdem zukünftig vor allem aus Mobile/Alabama kommen und die EU hat sehr wohl das wirtschaftliche Standing (ob auch das politische ist eine andere Frage), das Kompliment mit den höheren Zöllen zurück zu geben. Wir reden bei China und der EU schließlich nicht über Staaten von der Größe und der Wirtschaftskraft des Iran, wo man sich mit Sanktionen (und auch Militäraktionen) austoben kann ohne eine spürbare Gegenreaktion gewärtigen zu müssen. Ob Boeing eine solche "Hilfsaktion" von Trump am Ende wirklich nützt ist daher die Frage. Es ist aber natürlich klar, dass mit einem solchen Triebwerks-Ausfuhrverbot die C919 möglichst verhindert werden soll. Was umgekehrt allerdings auch bedeutet, dass man die C 919 als ernsthaften Konkurrenten wahrnimmt (anders als das russische Irkut-Projekt).
Beitrag vom 17.02.2020 - 15:02 Uhr
UserPT
User (13 Beiträge)
Das einzige Ergebnis, dass man dadurch bekommen wird, ist der schnellere Aufbau von Triebwerks-Know How außerhalb der USA. Die Frage ist nicht, ob China konkurrenzfähige Antriebe bauen kann, sondern wann. Und wenn dieser Zeitpunkt erreicht ist, wird für lange Zeit kein amerikanisches Triebwerk unter einem chinesischen Flugzeug hängen...
Beitrag vom 17.02.2020 - 15:25 Uhr
Usercontrail55
User (1322 Beiträge)
Na ja, zunächst prüft man ja noch. Wahrscheinlich wird sein Hofstatt ihm versuchen zu stecken, dass das einfach eine Scheißidee ist.
Beitrag vom 18.02.2020 - 07:41 Uhr
UserEricM
User (1793 Beiträge)
Na ja, zunächst prüft man ja noch. Wahrscheinlich wird sein Hofstatt ihm versuchen zu stecken, dass das einfach eine Scheißidee ist.

Was ihn ja bei vielen anderen seiner sch...lechten Ideen nicht davon abgehalten hat, sie trotzdem umzusetzten und stattdessen die Berater zu feuern, die sich dagegen ausgesprochen hatten.
Beitrag vom 18.02.2020 - 08:41 Uhr
UserHot-Rod
User (9 Beiträge)
Man darf hier die Leasing companies nicht ausser acht lassen. Die wollen natürlich ein zuverlässiges Gerät vermieten. Da es sich gezeigt hat, dass 2 Hersteller zu wenig sind, werden diese natürlich entweder den Russen oder den Chinesen mit voller Macht an zumindest 3ter Stelle heben. Damit haben diese eine ausgewogene Auswahl an Material was sie Vermieten können. Sollte einer wegbrechen, wie bei Boeing ist der nächste dann da. Das passt natürlich nicht in die Planung von dem Imperium. Sie wollen mit aller kraft Ihre Macht nicht abgeben. Was früher oder Später eh geschehen wird... Siehe in der Geschichte der Römer und der Engländer... Aber wenn man es mit Strafzöllen noch mal hinaus zögern kann, dann passiert es nicht während der Trump Regierung (nach 8 Jahren) sondern dem Nachfolger... Und der wird nichts unversucht lassen es weiter hinaus zu zögern...
Beitrag vom 18.02.2020 - 09:31 Uhr
Usercontrail55
User (1322 Beiträge)
Na ja, zunächst prüft man ja noch. Wahrscheinlich wird sein Hofstatt ihm versuchen zu stecken, dass das einfach eine Scheißidee ist.

Was ihn ja bei vielen anderen seiner sch...lechten Ideen nicht davon abgehalten hat, sie trotzdem umzusetzten und stattdessen die Berater zu feuern, die sich dagegen ausgesprochen hatten.
Wohl wahr :-) Wobei es da ja nichts gibt, was wirklich geheim ist. Die Triebwerke sind weltweit im Einsatz und Mengen hochqualifizierten Personals arbeiten daran. Sich so ein Triebwerk zu besorgen sollte auch nicht so schwierig sein. Gab es früher nicht einen A320 der in China einfach "verschwunden" ist?

Dieser Beitrag wurde am 18.02.2020 09:41 Uhr bearbeitet.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)