Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Warum sich Austrian jetzt auf ihr Dr...

Beitrag 1 - 9 von 9
Beitrag vom 18.01.2019 - 22:52 Uhr
Userflydc9
User (470 Beiträge)
beschlossen ist nur, dass in einem ersten Schritt die sechs kleineren Boeing 767-300ER ausgetauscht werden....


Angeblich soll der A350 ganz hoch als ersatz gehandelt werden. Die bereits bestellten Flugzeuge die eigentlich für München vorgesehen waren, können so rasch in Wien eingesetzt werden
Beitrag vom 19.01.2019 - 04:55 Uhr
Userderjoerch
User (4 Beiträge)
beschlossen ist nur, dass in einem ersten Schritt die sechs kleineren Boeing 767-300ER ausgetauscht werden....


Angeblich soll der A350 ganz hoch als ersatz gehandelt werden. Die bereits bestellten Flugzeuge die eigentlich für München vorgesehen waren, können so rasch in Wien eingesetzt werden

Eher unwahrscheinlich, da die A350 doch deutlich größer ist, als die B767. Ich denke eher an A330-200.

Hat man ja in der LH Gruppe ausreichend. Kann man im Winter 2019/20 prima anfangen, wenn die auf touristischen Strecken bei EW nicht gebraucht werden, also gut über ein Jahr für die dauerhafte Beschaffung für OS.
Beitrag vom 19.01.2019 - 09:47 Uhr
Usercontrail55
User (1789 Beiträge)
A350? Ui, das wäre in der Tat ein gewaltiger Sprung von etwa 30%. Zweifelhaft, aber wer weiß das schon so genau? Wäre im LH Layout auch mehr als die B772. Wo sollen die Passagiere herkommen? Kann man nur mehr über VIE routen, der Feed müsste ja genau so mitwachsen, die Flieger sind aber voll und die Umstrukturierung alleine würde dafür nicht reichen.

Die Ansage war ja auch, dass die Flotte zwischen den Töchtern austauschbar würde, siehe Eurowhite. Da sehe ich die A350 nicht bei SN oder EW. Daher wäre mein Tipp die B787, die würde mit allen Größen in alle Töchter und Mutter passen. Sollte LH Group sich für B787 entscheiden unterstelle ich mal, dass da morgen Slots gefunden würden um diesen Kunden zu sichern ;-)

Aber schaun wir mal, jedenfalls kommt schneller Bewegung rein, als gedacht.
Beitrag vom 19.01.2019 - 11:07 Uhr
UserAlfred
User (247 Beiträge)
Es wird auf gebrauchte A332 oder A333 hinauslaufen. Sollte CS jedoch von seinem Grundsatz abweichen, erst dann neues Fluggerät zu bewilligen, wenn die Marge stimmt, dann könnte Austrian auch an einer größeren Bestellung von A339 partizipieren. Aber das scheint mir derzeit nicht sehr wahrscheinlich zu sein, da die anderen A333 im Konzern noch zu jung sind um unbedingt ersetzt werden zu müssen. Das könnte dann erfolgen, wenn die B772 ersetzt werden.
Beitrag vom 19.01.2019 - 15:30 Uhr
Usercontrail55
User (1789 Beiträge)
Es wird auf gebrauchte A332 oder A333 hinauslaufen. Sollte CS jedoch von seinem Grundsatz abweichen, erst dann neues Fluggerät zu bewilligen, wenn die Marge stimmt, dann könnte Austrian auch an einer größeren Bestellung von A339 partizipieren. Aber das scheint mir derzeit nicht sehr wahrscheinlich zu sein, da die anderen A333 im Konzern noch zu jung sind um unbedingt ersetzt werden zu müssen. Das könnte dann erfolgen, wenn die B772 ersetzt werden.

Unwahrscheinlich. Beide Muster sollen durch ein Muster ersetzt werden Mit A330-3 fällt TYO und BKK raus. Und ein Gebrauchtes durch ein anderes Gebrauchtes ersetzen? Wo ist da der Vorteil? Es soll ja nix dazu kommen, sondern 1:1 ersetzt und moderner werden. Da fange ich in wenigen Jahren ja wieder von vorne an.
Beitrag vom 20.01.2019 - 13:10 Uhr
Userbob.gedat
User (649 Beiträge)
Beide Muster sollen durch ein Muster ersetzt werden Mit A330-3 fällt TYO und BKK raus. Und ein Gebrauchtes durch ein anderes Gebrauchtes ersetzen? Wo ist da der Vorteil? Es soll ja nix dazu kommen, sondern 1:1 ersetzt und moderner werden. Da fange ich in wenigen Jahren ja wieder von vorne an.
Von Hoensbroech war dazu überraschend deutlich, angepeilt ist auf der Langstrecke eine NEUE Single-Type-Flotte, offensichtlich aus dem Orderpool der LHG. Präferenzen waren ihm nicht zu entlocken. Wieviele Flieger und welches Muster die Mama dafür letztlich locker macht, hänge auch von der Profitabilität ab, so die AUA. Ob damit die Langstrecke oder das Gesamtsystem gemeint war, blieb offen. Absehbar ist freilich, dass die Ertragsmarge für das Gesamtsystem wegen der Kosten für das driveTo25-Programm erstmal stagnieren, wenn nicht sogar sinken dürfte.

Entsprechend ist auf der Langstrecke vorerst auch keine Netzausweitung vorgesehen. Und mit 12 Fliegern auch gar nicht möglich, zumal künftig alle Strecken täglich bedient werden sollen (ausgenommen reine Touristikrouten).

Mit der geplanten Kapazitätssteigerung von 10 Prozent plus auf dem Europanetz, kann man davon ausgehen, auch im Hinblick auf die starke Lowcost-Konkurrenz, dass ein Großteil des Zuwachses als Zubringer für die Langstrecke abgesetzt werden soll. Damit dürfte der Kapazitätsbedarf auf der Langstrecke deutlich steigen. Frische Kapazität kommt gegenwärtig allerdings nur von Allianz-Partner wie Air Canaada, Air China, Air India, ANA und der Thai.

Welches Gerät letztlich bei der AUA zum Einsatz kommt, dürfte freilich eher in Frankfurt als in Wien entschieden werden, abhängig von der Hubstrategie des Konzerns. Und da haben die Zentralhubs Frankfurt und vor allem München klaren Vorrang.
Beitrag vom 20.01.2019 - 18:33 Uhr
Userjasonbourne
User (1759 Beiträge)
Der Direkte Nachfolger der B763er wäre die B787 je nachem als -8 oder -9.
Bei 12 oder je nach Wachstum 12-20 Jets macht ein Muster Sinn zumindest als perspektivischer Ersatz zur B772.
Das könnte einzig die B787 abbilden ohne die Kappazität massiv auszuweiten.
Eine Mischung aus -8 und -9 dürfte das ziemlich 1 zu 1 abbilden.

Der A359 wäre eine massive Ausweitung, und die LH beklagt ja das sie eher zu wenige als zuviel A359 bestellt hat. Unwahrscheinlich das sie dann brandneue A359 an die ertragsschwache Stieftochter abgibt.

Nachdem die LH group die Must einheitlich halten will und ein Modell von 250-300 Pax bisher fehlt - auch als ersatz für A33X und A34X die noch im Konzern fliegen,
läuft es in meinen Augen auf eine größere B787 order raus.

Den A330neo hat die LH ja nie erwähnt, obwohl dieser in meinen Augen ziemlich perfekt für AU (und weitere Group airlines) geeignet wäre.
Beitrag vom 21.01.2019 - 04:31 Uhr
UserAltmetallflieger
User (275 Beiträge)
Der Direkte Nachfolger der B763er wäre die B787 je nachem als -8 oder -9.
Bei 12 oder je nach Wachstum 12-20 Jets macht ein Muster Sinn zumindest als perspektivischer Ersatz zur B772.
Das könnte einzig die B787 abbilden ohne die Kappazität massiv auszuweiten.
Eine Mischung aus -8 und -9 dürfte das ziemlich 1 zu 1 abbilden.

Der A359 wäre eine massive Ausweitung, und die LH beklagt ja das sie eher zu wenige als zuviel A359 bestellt hat. Unwahrscheinlich das sie dann brandneue A359 an die ertragsschwache Stieftochter abgibt.

Nachdem die LH group die Must einheitlich halten will und ein Modell von 250-300 Pax bisher fehlt - auch als ersatz für A33X und A34X die noch im Konzern fliegen,
läuft es in meinen Augen auf eine größere B787 order raus.

Den A330neo hat die LH ja nie erwähnt, obwohl dieser in meinen Augen ziemlich perfekt für AU (und weitere Group airlines) geeignet wäre.

Bei dem Srückpreis von 200Millionen € entspricht Ca.220Millionen USD. Die da Hoensbroech anspricht kommt keiner der oben genannten Flugzeuge in Frage den A330neo,A350/900 oder 787 werden zwischen 110 und 170 Millionen Dollar tatsächlicher Verkaufspreis gehandelt.
Da kämmen zu dem angegeben Stückpreis nur A350/1000 ,B 777x,oder 747/8 in Frage.
Ich glaube aber kaum das Aua eines dieser Modelle bekommt .
Könnte mir aber vorstellen dass die kommende order wie es von LH angekündigt wurde über 20 WB ,zum Großteil für Austrian bestimmt ist,und da sehe ich auch die 787 als Favorit,könnte aber auch die günstigere A330neo werden,da im Konzern die A330 am meisten vorhanden ist,
Ich schätze mal das die Weichen für die Flotten Erneuerung schon letztes Jahr gestellt wurden ,geht einher mit der Order von Adria Airways für den Superjet ,Adria wird zukünftig mit einem Großteil ihrer Bestandsflotte von CRJ und A319 Für Austrian die fünf Flugzeuge die auf regional Routen unterwegs sind für Austrian fliegen,zusätzlich werden einige Flugzeuge von Adria in Wien stationiert für dünnere Routen.
Adria ist ja schon die letzten Jahre für Austrian geflogen,ich kann mir vorstellen dass der Deal schon im Herbst gemacht wurde,da Adria angekündigt hat,als die Bestellung für den Superjet verkündet wurde ,die Bestandsflotte zu Verleasen schon der Vertrag mit Austrian feststand .
Ich habe jetzt nur mal ein mal eins zusammen gefügt,ich kann mir aber gut vorstellen das es so ablaufen wird.
Beitrag vom 21.01.2019 - 10:57 Uhr
Usercontrail55
User (1789 Beiträge)
An der Zahl würde ich mich nicht aufhängen. Das war eine Veranstaltung für die Strategie im allgemeinen und nicht rein Flotte im spezifischen. 200 ist einfach schön griffig. Wenn er 186 oder 212 Mio genannt hätte, oder Systempreis, Liste, EK usw. hätte er wohl auch das Muster genannt. Wenn es denn schon feststeht.

Unterstellen wir mal, dass das Folgemuster im Passagierkapazität-Bereich der B772 liegt. Das wäre dann etwa 30% über B767. Das ist die Hälfte der Flotte, netto also 15% Wachstum. Wenn die Kontflotte im Volumen von 10% wächst, fehlt immer noch was und alles müsste komplett auf die LS transferieren. Ohne Spielraum um im Kontbereich die LCCs zu kontern. Das halte ich für unrealistisch, daher sehe ich die A350 eher nicht.

Ob B787 odre A330 NEO ist wohl eher aus der Group Sicht zu sehen. Von den Kosten scheinen sie sehr ähnlich zu sein, unterscheiden sich eher in einzelen Missionen. Da liegt mal der Eine oder der Andere vorne. Austauschbarkeit zwischen den Units soll ein Kriterium sein, das ist klar benannt. LH lässt öfters durchblicken, dass sie gerne beide Hersteller aus strategischen Gründen im Portfolio hätte. Aber wer wo ist nur schwer zu erahnen. Die B787-10 scheint der perfekte Flieger für den NA zu sein und LH Airline hat Interesse. Wenn sie den nehmen macht die B787 Familie Sinn für A330 Ersatz bei LH Airline. Das würde bedeuten A330NEO für den Rest der Group oder zumindest Teile. ZB OS und LH auf Boeing und LX un EW auf Airbus. Groß genug ist die Group, dass Teilflotten sich rechnen, dafür gibt es genug Beispiele auf der Welt.

Oder es kommt alles doch ganz anders ;-)


Dieser Beitrag wurde am 21.01.2019 12:06 Uhr bearbeitet.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)