Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / zu: Gibraltar erhält eigene Flugges...

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 08.11.2006 - 21:40 Uhr
Userrobffm
User (23 Beiträge)
Gibraltar hatte schon mal eine eigene Linie: Gibraltar Airways, heute unter dem Namen GB Airways Teil von BA. Siehe auch  Wikipedia. Als ich 1995/96 in Gibraltar gelebt habe bin ich mit der damaligen GIBAir häufiger nach Tanger geflogen. Wohl der kürzeste Linienflug der Welt! Im übrigen konnte ich von meinen Balkon direkt auf die Startbahn schauen, mein Appartmentgebäude lag noch etwas weiter links, außerhalb des Bildes. Aber man kann auf dem Photo sehr schön die Hauptverbindung zwischen Gibraltar und Spanien erkennen, die quer über die Startbahn geht. Schöne Erinnerungen! Gruß Rob
Beitrag vom 09.11.2006 - 09:31 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
Jein, GB Airways ist nicht originär aus Gibraltar - die haben meines Wissens ihren Firmensitz in London und HUB in Manchester... War erst einmal am Felsen - hübsches Fleckchen!
Beitrag vom 09.11.2006 - 10:31 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
Hätte nicht gedacht, dass da doch so viele Menschen leben! Da könnte sich eine LowCost-Anbindung nach London wirklich lohnen. In jedem Fall eine vielversprechende Marktnische.
Beitrag vom 09.11.2006 - 11:41 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
Es gäbe viel mehr Pasagierflüge von und nach Gibraltar wenn nicht die spanische Regierung es verweigern würde. Allein Englische Airlines und natürlich die RAF, die GIB Airport besitzt und "managed", dürfen von und nach Gibraltar fliegen, übrigens nicht nur nach UK sondern auch nach Marokko. Theoretisch könnten britische (Gibraltar IST britisch) Gibraltar-Airlines von und nach Deutschland und anderen europäischen Ländern fliegen, und hätten theoretisch reichlich Passagiere, aber Spanien verweigert die Überfluggenehmigung über spanisches Gebiet; man müsste also ganz weit aussen rum fliegen, um den spanischen Luftraum zu umgehen, gleichbedeutend mit der Service-Area der spanischen Flugsicherung. Weit hinaus aufs Meer also, Richtung USA, da ist man schon fast im UK-Luftraum bis man wieder nach Osten fliegen kann um in Frankreich, BeNeLux und Deutschland zu landen. Oder entlang der afrikanischen Mittelmeerküste, dann über Sardinien -italienisch-, Korsika -französisch- und das Italienische Festland, via Schweiz nach Deutschland oder weiter nach Skandalusien... Die Politik zwischen Spanien und Gibraltar ist eine Farce. Es fing damit an, dass RAF GIB im WWII die Landebahn gebaut hat, indem man Land im spanischen Hafenwasser aufgeschüttet hat, und nach dem Krieg erweitert anstatt sie wieder abzubauen. Zwar konnten UK-Navy und RAF während des Krieges nicht verhindern dass Deutsche Schiffe im Mittelmeer operierten, aber RAF-Airbase und UK-Marinestützpunkt Gibraltar wurden gehalten und konnten helfen, z.B. Malta zu halten, wenn auch unter grossen Verlusten. Offiziell liess Spanien die deutsche Luftwaffe und Marine nicht von Spanien aus operieren, sonst wäre Gibraltar heute keine Britische Kronkolonie mehr. Wer an der spanischen Südküste Urlaub (Andalusien etc.) Urlaub macht, sollte mal entlang der Küste nach Gibraltar fahren. Das Auto sollte man an der Grenze auf der spanischen Seite parken und per pedes zum Felsen rübergehen. Nach Gibraltar Reinfahren geht ja noch relativ leicht, aber Parken ist ein Problem und beim Rausfahren gibt es endlose Warteschlangen vo der Grenzkontrolle. Vorsicht, ohne gültigen EU- Reisepass kommen sie weder rein noch raus - aber per pedes kommen sie in 5 Meter Entfernung direkt am Terminal (nostalgischer Mini-Provinzflughafen) vorbei, holen sich den postkartengrossen Flugplan von und nach Gibraltar, have a Tea, buy a newspaper, und dann überqueren sie die Runway - sie ist genau so lang und breit wie bei unserem Lübecker Provinzflughafen, nur dass wir in Lübeck noch relativ freundlich zur General Aviation sind sowie Sportflieger/Segelflieger immerhin noch dulden, während sich nach Gibraltar aus den oben angegebenen Gründen nur sehr selten ein Privatflieger verirrt, meist Businessjets aus UK, vielleicht einer pro Woche? und das war´s. Mit Glück sehen sie eventuell mal eine RAF Hercules Übungs-Anflüge machen, aber es sind keine RAF Flugzeuge fest auf Gibraltar stationiert. Dann gehen sie 100 Meter über die Runway in die Altstadt, dort kann man herrlich bummeln und shoppen, die Geschäfte leben vom zollfreien Einkauf. Preis sind meist günstiger als irgendwo auf dem spanischen Festland incl. Airport Duty Free Shops, aber auf der Festlandseite lauert wieder der spanische Zoll... Auf ihrem Rückweg können sie direkt vor der Grenzkontrolle aus 10 Meter Entfernung den RAF Towerlotsen zuwinken, die dort hochkonzentriert ein ruhige Kugel schieben. Traffic ist durchschnittlich je ein An- und Abflug morgens, mittags und abends, wie in der guten alten Zeit die es eigentlich nie gegeben hat. Gibraltar ist Nostalgie pur, ein Kontrastprogramm zu dem industriellen Tourismus an den spanischen Küsten. Schlechte Nachricht: in Gibraltar wird ein Hochhaus nach dem anderen hochgezogen. Bedarf scheint da zu sein, Bauspekulation oder Wohnbedarf für Ruhestands-Briten und Steuerflüchlinge aus Europa, Asien und Tirol, damit sind vorwiegend die legendären "Russen" gemeint die angeblich alles kaufen was gut und teuer ist. Übrigens lebt auch das spanische Umland mit davon, aber erstaunlich der Kontrast zum spanischen Grenzort LaLinea, der wirkt wie verkommene Slums im Vergleich zu dem charismatischen Gibraltar. Aber gibralteser Baulöwen, Banker oder Rechtsanwälte sind sich nicht zu schade wenn es was zu verdienen gibt. Yacht-Liegeplätze, besonders grosse, werden immer teurer, aber wo ist das nicht so ? Gute Nachricht: es gibt Badestrände mit dem british way of life. Die Eingeborenen reden eine Mischung aus english-spanish-nordafrikanisch. Ein Mikrokosmos mit Runway - dafür gibt es keinen Gleisanschluss. Willkommen GIB AIR...
Beitrag vom 09.11.2006 - 16:29 Uhr
Userrobffm
User (23 Beiträge)
Hallo, sehr ausführliche Informationen von Tom, vielen Dank! Für EU Bürger reicht zum Besuch aber ein Personalausweis, siehe auch [url] CIA: The World Factbook. Das wurde auch Zeit, die Situation ist schon lange im heutigen Europa eigentlich nur noch lächerlich bis traurig. Gibraltar ist auf jeden Fall einen Ausflug wert! Gruß Rob
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)