Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / zu: Zulieferprobleme bei Boeing 787 ...

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 02.02.2007 - 11:07 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
Auch wenn man mit solchen Vergleichen sparsam sein sollte, und er sich eigentlich aufgrund der unterschiedlichen Supplychains verbietet: das wirkt von außen langsam wirklich so wie im letzten Jahr um diese Zeit bei Airbus. Ein Kartenhaus, das langsam in Wanken gerät.
Beitrag vom 02.02.2007 - 14:16 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
Da kann ich Boid einerseits nur zustimmen! Möglicherweise werden die Verzögerungen bei Boeing doch noch gravierender als bisher angenommen. Andererseits zeigt auch, dass die Auslagerung und Fremdvergabe von Teilekomponenten an externe Poduzenten nicht vor Problemen schützt - sollte Airbus dann auch vielleicht zu denken geben!
Beitrag vom 02.02.2007 - 18:22 Uhr
UserPilot MS
Auszubildender
User (76 Beiträge)
Man muss hier auch beachten, dass Boein im Gegensatz zur Airbus einen Notfall hat was auch jetzt in Kraft ist. Ich denke , dass sich die Auslieferungen nicht verspätet sondern der Erstflug
Beitrag vom 18.02.2007 - 13:07 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
Der Notfallplan ist also in Kraft. Nun wie schon damals bei der 747 ist jetzt auch bei Boeing das eingetreten, was viele Luftfahrtexperten bereits vor Monaten angekündigt hatten. Die Zulassung des "Dreamcarier" verzögert sich wegen struktureller Probleme, und da die Stabilität des Rumpfes der 787 nicht den Erwartungen entspricht mussten auch hier Nachbesserungen vorgenommen werden. Die strukturellen Verstärkungen haben aber auch das Gewicht der 787 erheblich erhöht und dadurch stimmen die Daten zu der Wirtschaftlichkeit im Betrieb des "Dreamliner" nicht mehr. Die Kunden wurden darüber schon informiert und haben ihrem Unmut bereits Luft gemacht. Wie Airbus bei seinem A380 hat auch Boeing mit seinen Kunden bereits über einen Preisnachlass verhandelt, durch die ständigen Meldungen über die Probleme beim A380 hatte es Boeing leicht die eigenen Schwierigkeiten zu verschleiern. Airbus ist jetzt im (neuen) Zeitplan und bei Boeing macht man sich berechtigte Sorgen. :oops:
Beitrag vom 18.02.2007 - 13:18 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
[quote:822ae3bd12=´Boid´]Auch wenn man mit solchen Vergleichen sparsam sein sollte, und er sich eigentlich aufgrund der unterschiedlichen Supplychains verbietet: das wirkt von außen langsam wirklich so wie im letzten Jahr um diese Zeit bei Airbus. Ein Kartenhaus, das langsam in Wanken gerät.[/quote:822ae3bd12] :!:
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)