Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / zum Nachdenken

Beitrag 1 - 10 von 10
Beitrag vom 04.01.2019 - 14:28 Uhr
UserSalzkönig
User (6 Beiträge)
 https://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1680642/
Beitrag vom 04.01.2019 - 14:39 Uhr
UserA320Fam
User (675 Beiträge)
@Salzkönig

Ja und??? Weil das jetzt mal ein Pilot war? Das ist wahllos aus dem riesigen Pool der Alkoholvergehen in diesem Land herausgegriffen. Hat in diesem Forum nix zu suchen.
Beitrag vom 04.01.2019 - 15:03 Uhr
UserSalzkönig
User (6 Beiträge)
Na ja, vielleicht lesen Sie ja mal ein bisschen mehr als nur die Überschrift. Sicher ist das hier ein Luftfahrtforum, und da geht es nun mal auch um solche Dinge. Ist ja schließlich nicht am Ende der Welt passiert, und vielleicht können Sie ja gleich morgen bei dem "Berufspiloten" mit einsteigen. Ich frage mich ob ich ohne Training noch bis zum Auto gekommen wäre mit 2,5 Promis.
Beitrag vom 04.01.2019 - 21:39 Uhr
UserA320Fam
User (675 Beiträge)
@Salzkönig
Trotzdem ist das ein Gesamtgesellschaftliches Problem. Wenn Sie morgen ne OP haben, könnte dann auch ein Arzt an Ihnen rumschnippeln, mit unentdecktem Alkoholproblem. Zum Beispiel. Das ließe sich unendlich fortsetzen.
Somit ist die Meldung reißerisch und Sie versuchen das irgendwie auf due'Berufspiloten' zu verallgemeinern. Das ist doch ne Diskussion, die Sie da aufmachen, die zu nix führt.
Beitrag vom 04.01.2019 - 22:24 Uhr
UserSalzkönig
User (6 Beiträge)
@A320Fam
Lesen Sie doch einfach mal was ich darüber geschrieben habe:
"zum Nachdenken"
Sollte bedeuten dass sich der ein oder andere mal so seine Gedanken darüber machen kann. Ich habe nicht nach einer Diskussion gerufen. Vielleicht haben es einige hier tatsächlich so gemacht. Schönes Wochenende noch.
Beitrag vom 04.01.2019 - 23:20 Uhr
UserLH830
👮👮👮
User (593 Beiträge)
Ich sehe da schon einen gehörigen Unterschied ob ich einem besoffenen Verkehrspiloten (gleich welcher Nationalität) mit 2,5 Promille begegne oder ob es ein Bahnschaffner ist oder ein Straßenkehrer. Wie Salzkönig schon bemerkt hat, würden viele von uns mit 2,5 Promille nicht mal mehr zu ihrem Auto finden, geschweige denn damit am Verkehr teilnehmen.

Dieser Beitrag wurde am 04.01.2019 23:21 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 05.01.2019 - 09:56 Uhr
UserA320Fam
User (675 Beiträge)
Ich will NIEMANDEM begegnen, der mit 2.5 Promille in seinem Auto sitzt und fährt. Von was anderem war nicht die Rede.
Dass ich keinem Piloten bei der Arbeit mit 2.6 Promille begegnen möchte steht ja wohl ausser Frage.
Beitrag vom 11.01.2019 - 14:48 Uhr
UserSperber
User (16 Beiträge)
Damit nicht immer behauptet wird, man hacke andauernd nur auf den Piloten herum, anbei ein kleiner Beitrag von der Konkurrenz:
 https://www.n-tv.de/panorama/Betrunkener-Lokfuehrer-verliert-Fahrlizenz-article20805876.html
Mannomann. 2,5 Promille gut 2 Stunden nach Reisebeginn. Da kommen einem schon so manche Gedanken in den Sinn.
Beitrag vom 12.01.2019 - 11:16 Uhr
UserPro Boeing
User (374 Beiträge)
Damit nicht immer behauptet wird, man hacke andauernd nur auf den Piloten herum, anbei ein kleiner Beitrag von der Konkurrenz:
 https://www.n-tv.de/panorama/Betrunkener-Lokfuehrer-verliert-Fahrlizenz-article20805876.html
Mannomann. 2,5 Promille gut 2 Stunden nach Reisebeginn. Da kommen einem schon so manche Gedanken in den Sinn.

Aber immerhin ist er nicht Schlangenlinien gefahren.
Beitrag vom 12.01.2019 - 12:38 Uhr
Userfbwlaie
User (4095 Beiträge)
Aber, aber,,,
dafür soll er doch hinter Gitter. Wäre er besser Schlangenlinie gefahren!

Das ist für alle sehr, sehr traurig und ein Polizist war dann bzw. ist noch immer noch mit der Situation psychisch überfordert.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)