Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / zu: Emirates und Virgin erhalten neu...

Beitrag 1 - 14 von 14
Beitrag vom 03.10.2006 - 17:02 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
Ich hätte bei Emirates ein Teil der Bestellung storniert und die 747-800 gekauft. Dieses Flugzeug kann nur 450-500 passagiere Transportieren aber ist Wirtschaftlicher als der A 380
Beitrag vom 03.10.2006 - 17:11 Uhr
Userairlinestrategy...
User (735 Beiträge)
nonsense! Boeing flugzeuge sind in sehr seltenen Fällen wirtschaftlicher als ein vergleichbarer Airbus... eine 747-8 (ohne 00!) gibts nach wie vor nur auf dem papier und man wird sehen, wie die Zahlen sind wenn es fliegt. Emirates weiss aber auch selbst, dass Sie sowieso länger warten müssen, weil sie ein anderes Triebwerk gekauft haben, als dass was an den jetzigen A380 ist. Es gibt z zt nur einen 380 mit dem von Emirates gekauften Triebwerk, und er muss dasselbe Testprgramm durchmachen... die ersten Kunden bekommen alle das RR Trent Triebwerk und Airbus wird wohl alle testflieger bis auf einen oder 2 and Kunden ausliefern... Langfristig ist der A380 das richtige Flugzeug und Emirates weiss das auch.
Beitrag vom 04.10.2006 - 12:23 Uhr
UserAirTommy
User (792 Beiträge)
Emirates ist an die A380 gebunden, ob sie es wollen oder nicht. Man sehe sich nur mal den Flughafne von Dubai an - dort wird alles auf den A380 abgestimmt. Emirates würde milliarden in den Sand (im wahrsten Sinne des Wortes) setzten, wenn jetzt die 747-8 geholt würde. Denke eher, dass sie vielleicht 5 Flugzeuge aus Ärger abbestellen und dafür bei Boeing kaufen werden. Aber 40 brauchen sie auf jeden Fall!
Beitrag vom 04.10.2006 - 12:28 Uhr
Userairlinestrategy...
User (735 Beiträge)
ja, sowas hätte ich mir auch gedacht. Die 380 ist ein komplett neues Flugzeug und kein aufgewärmtes wie die 747-8. Emirates hat immer klar gemacht, dass man auch den technologischen Fortschritt haben möchte und schon allein deswegen ist der 380 konkurrenzlos. Und wenn der Wachstum so anhalten solte, dann wäre eine 747-8 verschwendetes geld, weil sie weniger kann als ein 380. Es könnte sein, dass Emirates auch nur lautstark mit boeing verhandelt um den Druck auf Airbus zu erhöhen. Die Kommentare von Mr. Branson sind indes unhaltbar, aber er hat von sowas eh weniger Ahnung. Virgin wird ja von anderen Leuten geleitet.
Beitrag vom 04.10.2006 - 14:45 Uhr
UserPilot MS
Auszubildender
User (76 Beiträge)
Ich denke das emirates auf jeden Fall!!! paar flugzeuge storniert und die 747-8i kaufen könnte. Aber das werden wir ja auch später sehen. Malaysia zb die werden die bestellten Flugzeuge stornieren. Was ich mir aber auch im Hinterkopf vorstelle ist , das emirates die 787 bestellen könnte. Es heißt ja das sie die genauen Leistungsangaben abwarten . spätestens bis nächste woche ist alles geklärt mit dem Storniereung denke ich mir mal
Beitrag vom 04.10.2006 - 15:20 Uhr
Userairlinestrategy...
User (735 Beiträge)
Emirates hat genug geld und kann sich in Ruhe überlegen was sie tun werden... dass MAS wieder abbestellt ist wohl das kleinste aller übel, das EADS passieren könnte, macht MAS doch sowieso immer dass was SIA auch macht... und in Fachkreisen haben sich eh die meisten gefragt, was die wohl mit so einem Flugzeug machen würden... kriegne ja ihre eigenen kaum voll... Ich denke auch, dass SIA ein paar Beoings bestellt... die kaufen eh lieber bei den Amis, ist ja auch politisch bedingt...
Beitrag vom 04.10.2006 - 15:58 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
Tatsache - 19 777-300 sind schon eine Ansage. Frage mich nur, wo Boeing die so schnell herzaubert... Haben die die auf Lager?! :shock:
Beitrag vom 04.10.2006 - 16:38 Uhr
Userairlinestrategy...
User (735 Beiträge)
die 777-300 ER sind nicht so heiss begehrt wie die 330/340 z zt, weil die 777 im operativen Bereich doch sehr teuer sind... ich gehe davon aus, dass ILFC und andere leasing-geber kurzfristig einspringen werden. Boeing hat auch einige zuviel... Lässt sich also bewerkstelligen...
Beitrag vom 29.10.2006 - 20:04 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
Nun, Emirates hat die Notbremse gezogen. Leider wird sie die A380-er nicht abbestellen, geht aber mit der Boeing 777 entschieden den richtigen Weg. Die ist um Welten besser, beliebter und Wirschaftlicher als der A340. Nicht umsonst setzt sie Emirates z.B. auf "Langstrecken" mit Zwischenstopps ein. Der A340 ist da einfach zu teuer. Der Erfolg der Boeing 777 gefährdet schon länger den A340, die Abbestellung von Emirates schafft hoffentlich dieses Flugzeug aus den Einkaufsliten
Beitrag vom 29.10.2006 - 23:51 Uhr
Userairlinestrategy...
User (735 Beiträge)
Ich muss da widersprechen, weil die 777 im operativen Bereich nicht unbedingt wirtschaftlicher ist... sie ist doch relativ teuer... jedoch sind die 777 im Langstreckenbereich wesentlich schneller als ein A340-300 - auch beim Start und Steigflug aus einem Flughafenbereich heraus... wie es sich im Vergleich mit dem A340-600 verhält kann ich nicht sagen, weil die Zahlen recht unterschiedlich sind. Das Problem für Airbus ist, dass keiner die A340-300 will und alleine die 340-500 und -600 sind zu wenig... da hat Boeing mit den 777s doch die Nase vorn. Ausserdem sind die Strecken die die 777 bedienen, hohe Frequenzen... der Rest ist dann wohl Geschmackssache... Fakt ist aber auch, dass Airlines die den Airbus einsetzten idR sehr viel mehr operativen Gewinn machen...
Beitrag vom 30.10.2006 - 03:21 Uhr
UserVMSJ
User (31 Beiträge)
Die Frage was Emirates macht, haengt doch nicht primaer davon ab, ob mache von uns Boeing besser finden oder nicht, sondern von klaren strategischen Ueberlegungen der Unternehmsplanung, von der dann die Routen- und Flottenplanung abgeleitet wird. Es duerfte manchen unter uns entgangen sein, aber Emirates ist die Airline des Emirates Dubai, eines der Vereinigten Arabischen Emirate (deren nationale Airline Ethihad ist). Und Dubai ist im wesentlichen ein Stadtstaat mit einem riesigen Flughafen (ein zweiter ist in Bau). Ziel von Dubai ist es ein Passagier- udn Fracht-Hub zu sein, mit dem Wunsch die Umsteiger moegen auch etwas im Land verweilen. Das bedeutet wiederum, dass die Fluggesellschaft ein Hubkonzept verfolgt, also moeglichst viele Passagiere nach Dubai von dort wegbringen muss. Weil alle Flugzeuge der Airline auf einem (spaeter zwei) Flughaefen in Dubai starten oder landen muessen, geht es bei weiterem steilen Wachstum (das erklaerte Ziel von Emirates) darum moeglichst viele Passagiere pro Slot zu transportieren, den die Start- und Landeslots werden langsam zum Flaschenhals, so wie in Heathrow, Frankfurt etc. Und genau daher ist die A380 unerlaesslich fuer die Emirates. Die 787 bringt ihnen relativ wenig, weil sie fuer den gleichen Slot wie die 380 nur deutlich weniger Passagiere transportieren kann.
Beitrag vom 30.10.2006 - 09:00 Uhr
Userairlinestrategy...
User (735 Beiträge)
ja, das ist alles weithin bekannt... und das flugzeug, dass nach dem 380 am meisten passagiere befördern kann ist eben die 773 und das macht dann ja auch sinn... den rest wird mann sehen müssen, ob sich alles so rechnet...
Beitrag vom 30.10.2006 - 09:44 Uhr
UserAirTommy
User (792 Beiträge)
Wenn man eine 340 und eine 777 nebeneinander stellt, dann nehmen die sich in Puncto Wirtschaftlichkeit wenig. Aber für Emriates ist die 777 in jedem Fall das wirtschaftlichere Flugzeug. Die haben demnächst davon fast 100 Stück in ihrer Flotte. D.h. sie werden gute Konditionen mit Boeing ausgehandelt haben und können auch im MRO durch Einkauf hoher Stückzahlen an Ersatzteilen sparen. Was bei den Billigfliegern mit den einheitlichen 737-800 Flotten funktioniert, funktioniert auch auf Langstreckenebene.
Beitrag vom 03.11.2006 - 11:12 Uhr
Userairlinestrategy...
User (735 Beiträge)
dieser vergleich stimmt nur für einen A340-500/600... nicht aber für einen 340-300, auch wenn dieser als lahme ente gilt... emirates hat auch etliche 330-200 in der Flotte für die es kein gegenstück aus yankee land gibt... in der 200-250 pax klasse ist er das beste was mann haben kann... daran wird sich auch so schnell nichts ändern. was die economies of scale angeht, so funktionieren die überall.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)