Community / / 737 MAX bleiben bis weit in den Augu...

Beitrag 1 - 4 von 4
Beitrag vom 14.05.2019 - 10:44 Uhr
Userfbwlaie
User (4211 Beiträge)
Bei CNN gibt es ein bezeichnendes Video mit dem Boeing-Boss.
Für ihn ist die aktuelle 737MAX sicher. Alles wurde richtig durchgeführt.
An sich sollten unterschiedliche AoA-Daten beim Startlauf zu einem Startabbruch führen...usw. Stand alles in den Handbüchern und der Unterschiedsschulung von NG nach MAX oder?
Beitrag vom 14.05.2019 - 18:16 Uhr
UserFW 190
User (1213 Beiträge)
Ist ja fast nicht zu glauben was der feine Herr da von sich gibt: Hier:
 http://avherald.com/h?article=4c534c4a/0052&opt=0
findet man die "Most relevant FDR printout". Da sieht man das AoA Divergence erst unmittelbar nach dem Abheben signalisiert wird. Der Muillenberg redet sich um Kopf und Kragen. Ich hofffe, der überlebt als CEO das ganze nicht und bekommt noch eine Klage an den Hals die sich gewaschen hat.
Beitrag vom 14.05.2019 - 18:43 Uhr
UserPropeller45
User (167 Beiträge)
Natürlich soll man den Muillenberg zur Verantortung ziehen, selbstverständlich!
Darüber hinaus wird der AVHerald wahrscheinlich auf seine kritischen Fragen, die schon einige Tage auf seiner Seite stehen, nie eine Antwort von Boeing erhalten. Und zwar deshalb, weil das Gesamtpaket an Änderungen nicht leistbar ist.
Solange nicht jeder mittelmäßige Pilot in der Lage ist die MAX blindvertrauend zu bewegen, sollte sie am Boden bleiben.
Beitrag vom 15.05.2019 - 08:27 Uhr
Userdidigolf
User (156 Beiträge)
Man sollte sich auch mal den Artikel aus der NY Times von gestern durchlesen.
 http://www.nytimes.com/2019/05/14/business/boeing-737-max-ethiopian-plane-crash.html
Wenn da keine Milliardenstrafzahlungen auf Boeing zukommen, dann muss man sich doch fragen, warum wurde denn VW in den USA derart verdonnert, obwohl da noch niemand wirklich zu schaden gekommen ist!?
So langsam sehe ich wirklich schwarz für Boeing
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)