Community / / Airbus A340-300 von Lufthansa bei Fe...

Beitrag 1 - 15 von 25
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 11.06.2018 - 17:47 Uhr
Userbevol
User (77 Beiträge)
 https://twitter.com/JacdecNew/status/1006194564389064705

Unwahrscheinlich, dass die Kiste nochmal fliegt.
Beitrag vom 11.06.2018 - 18:20 Uhr
Userjasonbourne
User (1233 Beiträge)
Das sieht nach massivem Feuerschaden aus.

Da besonders die Elektronik und Avionik im Cockpit betroffen sein dürfte, und das front landing gear sicher auch gewechselt werden muss kann das sehr schnell zum wirtschaftlichen totalschaden werden.

Andere grillen würstchen, Fraport Lufthansa.

LH: Wir wollen Ryanair Konditionen!
Fra: Nö.
LH: Dann A380 nach MUC.
Fra: Rage mode - burn motherf...burn!

Im Ernst: Man kann verdammt froh sein das niemand mehr passiert ist als das er etwas rauch abbekommen hat, was eh schon nicht wirklich gesund sein wird. Das war glück, gut das niemand an board war.

Je nachdem wann der letzte größere check war, ist der flieger wohl am Ende. Cockpit abschreiben, Part out, triebwerke und co. dürften ja in Ordnung sein.
Beitrag vom 11.06.2018 - 18:28 Uhr
UserA320Fam
User (412 Beiträge)
@jasonbourne

Andere grillen würstchen, Fraport Lufthansa.

LH: Wir wollen Ryanair Konditionen!
Fra: Nö.
LH: Dann A380 nach MUC.
Fra: Rage mode - burn motherf...burn!


Da hat die Fraport nix mit zu tun, ausser dass es in FRA passiert ist.

Der Schlepper ist von LEOS, einem Tochterunternehmen von Lufthansa Technik. Bleibt also in der Familie...
Beitrag vom 11.06.2018 - 19:43 Uhr
UserJX
User (65 Beiträge)
Ist zu 100% Wirtschaftlich Schrott
Beitrag vom 11.06.2018 - 20:45 Uhr
UserV178
User (11 Beiträge)
Beim Herald gibt es noch zwei Videos und ein Foto von der linken Cockpitseite. JX müsste recht haben.
Beitrag vom 11.06.2018 - 22:58 Uhr
UserJX
User (65 Beiträge)
Ja, da reicht schon das Foto hier ;-)

Der ganze untere Teil der Nase ist ausgeglüht, zusätzlich dürfte es den meisten Teilen in der Nase auch nicht mehr wirklich gut gehen.
Und dann noch das Alter der Maschine.
Das hat sich erledigt.

Die werden die in Frankfurt zerlegen..........
Beitrag vom 11.06.2018 - 23:15 Uhr
Userwatchdog
User (14 Beiträge)
Für einen Überführungsflug nach Amerika dürfte sich in diesem Zustand kaum ein Freiwilliger finden.
Beitrag vom 12.06.2018 - 00:11 Uhr
UserJX
User (65 Beiträge)
Man beachte das kleine Lüftungsloch ^^

 https://pbs.twimg.com/media/DfZ0-5jWAAA1TZe.jpg
Beitrag vom 12.06.2018 - 08:58 Uhr
UserPilot Response
User (219 Beiträge)
Für einen Überführungsflug nach Amerika dürfte sich in diesem Zustand kaum ein Freiwilliger finden.

Ein bisschen Speed-Tape drauf und Abflug... ;-)

Dieser Beitrag wurde am 12.06.2018 08:59 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.06.2018 - 09:00 Uhr
Usernessie
User (486 Beiträge)
Weiß jemand, ob das ein Elektroschlepper oder ein Dieselschlepper war?

Bin kein Experte, aber ich tippe mal auf Elektroschlepper mit durchgegangener Batterie.

Übrigens auch beeindruckend, wie das Schlepperpersonal anfänglich mit dem Handfeuerlöscher die Flammen doch recht erfolgreich kleinhält (Filme bei Avherald).
Beitrag vom 12.06.2018 - 09:26 Uhr
UserMeadowlands
User (335 Beiträge)
Diesel
Beitrag vom 12.06.2018 - 09:33 Uhr
UserFW 190
User (956 Beiträge)
 https://www.aerosieger.de/news/11707/etug-fuers-pushback-leos-faehrt-neuen-strom-schlepper.html/

Beim E-Schlepper sind die gelben Bänder breiter.
Beitrag vom 12.06.2018 - 09:38 Uhr
Usernessie
User (486 Beiträge)
Danke für die Info.

Aber die Nachfrage: es tummeln sich doch zwischenzeitlich einige Elektrofahrzeuge auf dem Flughafen. Ist bei einem von denen schon mal die Batterie durchgegangen?
Beitrag vom 12.06.2018 - 09:39 Uhr
UserFW 190
User (956 Beiträge)
Bei av hearald (Leserzuschriften) wird von einem Leck im ölhydraulischen Antrieb geschrieben.

Im August wäre das Flugzeug 18 Jahre alt geworden.
Beitrag vom 12.06.2018 - 09:41 Uhr
UserCobalt
User (60 Beiträge)
Das sieht man aber eigentlich das das ein Diesel ist so wie der rußt (wirklich).
Beim Benziner hätte sich ein riesiger Feuerball gebildet und ein Elektroschlepper sehr grell und ohne so viel Qualm gebrannt.

Also wenn ein Diesel feuer fängt ist schon viel schief gelaufen, so spontan in der Sonne sollte da eigentlich nichts passieren.
1 | 2 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)