Community / / Austrian startet Luftbrücke nach China

Beitrag 1 - 15 von 16
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 23.03.2020 - 09:26 Uhr
Userzappa42m
User (69 Beiträge)
Hilfslieferungen aus Deutschland sind wegen Exportbeschränkungen nicht erfolgt. Und für China gibt es diese nicht? Klar Hilfe egal von welchem Land ist gut, aber diese Situation finde ich etwas verwunderlich.
Beitrag vom 23.03.2020 - 09:35 Uhr
Usertrooper87
User (1 Beiträge)
Hilfslieferungen aus Deutschland sind wegen Exportbeschränkungen nicht erfolgt. Und für China gibt es diese nicht? Klar Hilfe egal von welchem Land ist gut, aber diese Situation finde ich etwas verwunderlich.

wieso??Deutschland hat momentan einen Exportbeschränkung auf Hilfsgüter, China nicht. China hilft ja momentan x-Länder mit Masken, Ärzten etc...
Beitrag vom 23.03.2020 - 09:55 Uhr
Userzappa42m
User (69 Beiträge)
Sorry mein Fehler. Ich habe import und export verwechselt.
Beitrag vom 23.03.2020 - 12:54 Uhr
Userchris7891
User (788 Beiträge)
Zudem hat Deutschland sehr Lieferungen nach Italien, Österreich und in die Schweiz zugelassen.
 https://www.google.de/amp/s/www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/coronavirus-bundesregierung-hebt-eu-exportverbot-fuer-schutzkleidung-auf-a-da32256c-bf75-421b-89d9-3bb6820e4dda-amp
Beitrag vom 23.03.2020 - 18:44 Uhr
UserAltmetallflieger
User (274 Beiträge)
Zudem hat Deutschland sehr Lieferungen nach Italien, Österreich und in die Schweiz zugelassen.
 https://www.google.de/amp/s/www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/coronavirus-bundesregierung-hebt-eu-exportverbot-fuer-schutzkleidung-auf-a-da32256c-bf75-421b-89d9-3bb6820e4dda-amp

Die Schutzausrüstung ist mittlerweile angekommen in Wien ,das meiste ist für Tirol und Südtirol bestimmt ,da die Italienischen Behörden überfordert sind helfen jetzt auch die Russen.
Die haben gleich eine ganze Einheit von 9 Iljusin 76 von Moskau auf den weg nach Rom zu einem Militärstützpunkt geschickt .
Gleich mit einem ganzen Feldspital 120 Ärzten darunter auch Virologen ,Spezialfahrzeuge zum Desinfizieren ,500 000 Schutzmasken und vieles mehr .
Die Flugroute wurde über das Schwarze Meer ,Mittelmeer durchgeführt ,da viele Länder russische Militärmaschinen den Überflug nicht gestatteten würden.
Beitrag vom 23.03.2020 - 19:08 Uhr
UserA320Fam
User (964 Beiträge)
...da die Italienischen Behörden überfordert sind helfen jetzt auch die Russen.
Die haben gleich eine ganze Einheit von 9 Iljusin 76 von Moskau auf den weg nach Rom zu einem Militärstützpunkt geschickt .
Gleich mit einem ganzen Feldspital 120 Ärzten darunter auch Virologen ,Spezialfahrzeuge zum Desinfizieren ,500 000 Schutzmasken und vieles mehr .

Das nenne ich mal geballte Hilfe. Und bei uns haben nichtmal die Arztpraxen genügend Schutzausrüstung, immernoch nicht..
Beitrag vom 23.03.2020 - 20:21 Uhr
Userresponsive
User (42 Beiträge)
A320Fam man kann überall maulen, nur ich denke bisher sind wir gegenüber dem was zur Zeit in Italien und weiteren Ländern abgeht noch gut aufgestellt. Hoffen wir, dass die Massnahmen den gewünschten Erfolg bringen.
Wenn es auch bei uns soweit ist, dass wir auf die Hilfsgüter aus aller Welt angewiesen sind, ist wohl auch Land unter.
Beitrag vom 23.03.2020 - 20:37 Uhr
UserFW 190
User (1438 Beiträge)

Die Flugroute wurde über das Schwarze Meer ,Mittelmeer durchgeführt ,da viele Länder russische Militärmaschinen den Überflug nicht gestatteten würden.

Europäische Länder sperren für Hilfsflüge in ein Mitgliedsland den Überflug von Miltärmaschinen? Ist doch gar kein Krieg zwischen den Länder nur gegen Corona, oder habe ich da etwas übersehen?
Beitrag vom 23.03.2020 - 20:40 Uhr
UserA320Fam
User (964 Beiträge)
Wenn Einmal-Mundschutz im Backofen desinfiziert werden muss, weil nix mehr da ist, und der seid ner Woche angekündugte Nachschub nicht ankommt, frage ich was da gut aufgestellt ist?
Beitrag vom 23.03.2020 - 20:43 Uhr
UserFW 190
User (1438 Beiträge)
Bei SPON war am Freitag zu lesen, dass das Ministerium für Gesundheit die Beschaffung durch das Bundeswehr Beschaffungsamt durch führen läßt. Na, dann....
Beitrag vom 23.03.2020 - 23:25 Uhr
UserAltmetallflieger
User (274 Beiträge)
Bei SPON war am Freitag zu lesen, dass das Ministerium für Gesundheit die Beschaffung durch das Bundeswehr Beschaffungsamt durch führen läßt. Na, dann....

Vielleicht einmal bei Airbus anfragen ,die haben mit einem A330/800 gleich das Testfliegen mit nützlichem verbunden und in China 2 Millionen Schutzmasken abgeholt ,die angeblich in Frankreich und Spanien gespendet werden ,einen Teil vermutlich für die eigenen Arbeiter ,warum nicht für Deutschland?
Beitrag vom 24.03.2020 - 00:50 Uhr
UserAltmetallflieger
User (274 Beiträge)
Wenn Einmal-Mundschutz im Backofen desinfiziert werden muss, weil nix mehr da ist, und der seid ner Woche angekündugte Nachschub nicht ankommt, frage ich was da gut aufgestellt ist?

Selbst die Ungarn greifen zur Selbsthilfe und haben am Samstag einen A321 von Wizz nach Shanghai geschickt um Schutzmasken und Kleidung sowie Beathmungsgerät zu holen ,mittlerweile ist der Flieger schon zurück ,es sollen noch mindestens 10 solcher Flüge folgen ,mit einem technischen Stop in Kasachstan .
China ist nun mal größter Hersteller dieser Medizinische Hilfsmittel und kann binnen kurzer Zeit immense Mengen herstellen.
Da wird ein Krankenhaus voll Funktionsfähig binnen Tagen mitten in der Pampa aufgestellt unglaublich wenn man das sieht für bis zu 1000 Patienten mit allen Geräten die notwendig sind.
Beitrag vom 24.03.2020 - 12:33 Uhr
UserFW 190
User (1438 Beiträge)
Bei SPON war am Freitag zu lesen, dass das Ministerium für Gesundheit die Beschaffung durch das Bundeswehr Beschaffungsamt durch führen läßt. Na, dann....

Heute meldet SPON, dass 6 Mio Atemschutzmasken auf dem Weg nach Deutschland "abhanden" gekommen sind. Das BE-Beschaffungsamt prüft wo sie abhanden kamen....
Beitrag vom 24.03.2020 - 13:31 Uhr
UserEricM
User (1991 Beiträge)
Bei SPON war am Freitag zu lesen, dass das Ministerium für Gesundheit die Beschaffung durch das Bundeswehr Beschaffungsamt durch führen läßt. Na, dann....

Heute meldet SPON, dass 6 Mio Atemschutzmasken auf dem Weg nach Deutschland "abhanden" gekommen sind. Das BE-Beschaffungsamt prüft wo sie abhanden kamen....

Laut  SWR3 ist das "auf einem Flughafen in Kenia" passiert... (unter "24.3.2020, 10:42 Uhr" )

Dieser Beitrag wurde am 24.03.2020 13:33 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 24.03.2020 - 13:54 Uhr
UserFW 190
User (1438 Beiträge)
Nichts ist sicher: "Insider vermuten deswegen, dass der Hersteller nach dem Deal mit dem Beschaffungsamt vielleicht einen besseren Preis für seine Ware erzielte und die Masken dorthin verkaufte"... aber alles möglich.

1 | 2 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)