Community / / Bundespolizei plant fest installiert...

Beitrag 1 - 1 von 1
Beitrag vom 26.03.2020 - 00:46 Uhr
Userein_thueringer
User (33 Beiträge)
..."Hunko kritisierte die Planungen. Er sagte: "Es ist richtig, die Flughäfen mit Systemen zur Erkennung von Drohnen auszustatten". Deren Abschuss mit Laserwaffen oder Störgeräten sei dagegen unnötig. Es sei ausreichend, wenn die Bundespolizei in die Lage versetzt werde, die Drohnen-Piloten zu orten und anschließend die Strafverfolgung einzuleiten." ...

Und wann, Herr Hunko, soll die Bundespolizei den Drohnen-"Piloten" orten und die Strafverfolgung einleiten? ??

Vor oder nach einem möglichen Crash?

Dann lieber ein paar Millionen pro Airport investieren, als auch nur ein oder zwei (möglicherweise aber viel mehr) Opfer durch solche Idioten.

Es ist klar geregelt, an welchen Orten Drohnen nichts zu suchen haben. Die Umgebung von Flughäfen gehört ganz klar und ganz vorn dazu.

Werden sie dort geortet, sind sie unwiederbringlich verloren, darüber muss sich jeder Nutzer im Klaren sein.
Identifizieren sollte man diesen aber trotzdem. Und zur Verantwortung ziehen. Vielleicht über eine Beteiligung an den Kosten für das Abwehrsystem ...
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)