Community / / CO2-Ausstoß durch das Fliegen deutl...

Beitrag 1 - 15 von 28
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 21.09.2019 - 09:35 Uhr
UserAngros
User (368 Beiträge)
Eine Prozentangabe im Verhältnis zu den Gesamtemissionen wäre bitte noch nötig, um das überhaupt einordnen zu können.
22,2 Mio. t CO2 von Flügen, die in Deutschland starteten sind wieviel % der deutschen Gesamtemissionen? Und wie viel trägt die Branche nun weltweit tatsächlich bei?

Vielen Dank.
Beitrag vom 21.09.2019 - 11:30 Uhr
UserCinrella
User (108 Beiträge)
2018 dürften es um die 866 Mio. t CO2 in DE gewesen sein. Der Luftverkehr dürfte somit 2,5635% am Ausstoß in Deutschland ausgemacht haben.
Der weltweite Anteil des CO2 Ausstoßes wird mit 2,69% angegeben. Allerdings schätzen aktuelle Studien die Klimawirkung des Luftverkehrs auf 4,9%, da der Ausstoß von Stickoxiden und Wasserdampf in hohen Luftschichten einen höheren Schadensfaktor besitzt.

Man kann sagen "nur" 5%. Zu bedenken ist aber das der Luftverkehr weiter rasant wächst und 90% der Weltbevölkerung noch nie ein Flugzeug von innen gesehen hat. Auch Technologien die einen schadstofffreien Flug zulassen sind in den nächsten Jahren. bzw. Jahrzehnten nicht zu erwarten. Heißt diese Prozentzahl wächst im Vergleich zu anderen Bereichen extrem stark an und eine Besserung ist nicht in Sicht.
Beitrag vom 21.09.2019 - 13:37 Uhr
UserJumpfly
User (104 Beiträge)
Um wieviel Prozent ist im selben Zeitraum der CO2 Ausstoß durch Autos, Schiffe und Züge gewachsen? Nur so kann man die Zahlen doch auch aussagekräftig vergleichen.
Beitrag vom 21.09.2019 - 13:57 Uhr
UserP41
User (64 Beiträge)
Oder der CO2 Ausstoß bei der sehr stromaufwändigen Akkuherstellung für die ach so umweltfreundlichen E-Autos? Und bitte nicht: Ist doch weit weg, wir reden doch vom Weltklima und nicht vom deutschen Anteil.
Beitrag vom 21.09.2019 - 15:01 Uhr
User100-58
User (19 Beiträge)
Hallo erst einmal zusammen. Ich heiße Willi und bin neu hier.

Um wieviel Prozent ist im selben Zeitraum der CO2 Ausstoß durch Autos, Schiffe und Züge gewachsen? Nur so kann man die Zahlen doch auch aussagekräftig vergleichen.

Macht das wirklich Sinn, Zahlen von verschiedenen Verkehrsmitteln mit unterschiedlichen Verkehrsleistungen zu vergleichen? Selbst prozentual scheint mir das nicht sinnvoll. Abgesehen davon geht es doch um die Gesamtmengen und nicht um Prozente, oder?
Beitrag vom 21.09.2019 - 20:41 Uhr
UserJumpfly
User (104 Beiträge)
Mit dem Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln wäre es mMn allerdings sinnvoller vergleichbar. Wenn der CO2 Ausstoß für Mobilität beispielsweise um 15% gestiegen ist, der fürs fliegen allerdings nur um 3% so kann man der Fliegerei wirklich nicht unterstellen übermäßig für die Klimaveränderung verantwortlich zu sein. Die breite Mitte in vielen Ländern kann sich mittlerweile zwar Urlaubsreisen leisten was sie vor 10-20 Jahren in vielen Ländern noch nicht konnte, allerdings hat diese Mittelschicht auch meist mindestens ein Auto, jeder hat ein Handy welches jeden Tag einen Akku verbrät, Internet... Alles was die Gesellschaft moderner macht verbraucht auch mehr Strom. Und wenn man sich nichts in die Tasche lügt kommt durch die E-Autos in der energieintensiven Produktion da auch einiges hinzu. Die Eisenbahn wächst nahezu weltweit, der Schiffsverkehr eher mehr und die Weltbevölkerung noch mehr. Da ist es nichts anderes als logisch dass die Emissionen durch die Luftfahrt auch steigen. Um die Überschrift nicht als weiteres derzeit sehr angesagtes Bashing auf die Luftfahrt zu verstehen würde ich daher gerne Vergleichszahlen haben. Ist die Luftfahrt der Teufel, die Mobilität an sich, oder generell die moderne Gesellschaft mit in den letzten Jahrzehnten um ein Vielfaches gestiegenen Stromverbrauchern im Alltag, viele davon Gadgets die alles andere als wichtig sind.
Beitrag vom 21.09.2019 - 21:43 Uhr
User100-58
User (19 Beiträge)
Mit dem Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln wäre es mMn allerdings sinnvoller vergleichbar. Wenn der CO2 Ausstoß für Mobilität beispielsweise um 15% gestiegen ist, der fürs fliegen allerdings nur um 3% so kann man der Fliegerei wirklich nicht unterstellen übermäßig für die Klimaveränderung verantwortlich zu sein.
Wenn aber eine sehr CO2 intensive Industrie ihren Verbrauch um nur 5 Prozent erhöht bei etwa 7 Prozent Produktivitätssteigerung und eine andere Branche 20 Prozent mehr verbraucht bei 45 Prozent Produktionssteigerung, was sagt das denn noch aus? Und was wäre wenn die zweite Branche von Haus aus bereits moderner und umweltfreundlicher produziert als die erste?
Beitrag vom 21.09.2019 - 23:16 Uhr
UserEricM
User (1574 Beiträge)
Hallo erst einmal zusammen. Ich heiße Willi und bin neu hier.


Hallo Willi,

Um wieviel Prozent ist im selben Zeitraum der CO2 Ausstoß durch Autos, Schiffe und Züge gewachsen? Nur so kann man die Zahlen doch auch aussagekräftig vergleichen.


Macht das wirklich Sinn, Zahlen von verschiedenen Verkehrsmitteln mit unterschiedlichen Verkehrsleistungen zu vergleichen? Selbst prozentual scheint mir das nicht sinnvoll. Abgesehen davon geht es doch um die Gesamtmengen und nicht um Prozente, oder?


30% mehr in 5 Jahren ist schon ein ordentliches Wachstum.
PKW halten sich da seit 25 Jahren auf etwa gleichem Niveau.
Der KFZ Verkehr wächst langsamer als der Luftverkehr (15% in 25 Jahren) und die Fahrzeuge wurden um etwa 15% effizienter.

 https://www.umweltbundesamt.de/daten/verkehr/emissionen-des-verkehrs#textpart-2

Wenn aber eine sehr CO2 intensive Industrie ihren Verbrauch um nur 5 Prozent erhöht bei etwa 7 Prozent Produktivitätssteigerung und eine andere Branche 20 Prozent mehr verbraucht bei 45 Prozent Produktionssteigerung, was sagt das denn noch aus?

Vielleicht dass der Zwang zur ständigen Produktionssteigerung an sich ein Problem ist?


Dieser Beitrag wurde am 21.09.2019 23:18 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 21.09.2019 - 23:29 Uhr
User100-58
User (19 Beiträge)
30% mehr in 5 Jahren ist schon ein ordentliches Wachstum.
Wer genau ist in 5 Jahren 30 Prozent gestiegen. Der Luftverkehr weltweit?
Vielleicht dass der Zwang zur ständigen Produktionssteigerung an sich ein Problem ist?
Das Wachstum ist ja nun mal da. Wenn ich nicht zugreife holt sich ein anderer den Anteil. Ich kann Wachstum nicht durch eigene Passivität verringern. Höchstens mein eigenes, aber dann werde ich von allen Seiten überholt.
Beitrag vom 22.09.2019 - 07:58 Uhr
UserEricM
User (1574 Beiträge)
30% mehr in 5 Jahren ist schon ein ordentliches Wachstum.
Wer genau ist in 5 Jahren 30 Prozent gestiegen. Der Luftverkehr weltweit?

Der zweite Satz im Artikel zu diesem Kommentar lautet:
Innerhalb von nur fünf Jahren ist der weltweite Kohlendioxid-Ausstoß von Flugzeugen nach Zahlen der ICCT um knapp ein Drittel auf 918 Millionen Tonnen 2018 gestiegen.
Beitrag vom 22.09.2019 - 12:53 Uhr
User100-58
User (19 Beiträge)
Sorry, da sollten Sie mal Ihren Link überprüfen. Bei mir kommt etwas über PKW und LKW Emissionen sowie Straßengüterverkehr.
Innerhalb von nur fünf Jahren ist der weltweite Kohlendioxid-Ausstoß von Flugzeugen nach Zahlen der ICCT um knapp ein Drittel auf 918 Millionen Tonnen 2018 gestiegen.
Welcher Anstieg der Transportleistung steht dem denn gegenüber? Wenn man die gleiche Zahl von Passagieren, Fracht und so weiter mit Schiffen befördern wollte, sähe es wohl noch schlimmer aus. Und wer will schon zwei Wochen opfern um nach Amerika zu kommen?
Beitrag vom 22.09.2019 - 12:58 Uhr
UserEricM
User (1574 Beiträge)
Sorry, da sollten Sie mal Ihren Link überprüfen. Bei mir kommt etwas über PKW und LKW Emissionen sowie Straßengüterverkehr.

Jeder Thread auf Aero.de gehört zu einem Artikel auf der Website.
Oben links über jedem Thread unter "News:"
Und ich schrieb: Der zweite Satz im _Artikel_ zu diesem Kommentar lautet: etc.

Welcher Anstieg der Transportleistung steht dem denn gegenüber?

Das dürfen Sie gerne auch selbst googlen und dann hier posten wenn Sie die Angabe für relevant halten.
Guter Stil ist bei solchen Gelegenheiten mit Quellenangabe zu posten.
Genau das hatte ich zu meine Aussage "PKW halten sich da seit 25 Jahren auf etwa gleichem Niveau." getan. Daher kam das "was mit PKW und LKW".

Dieser Beitrag wurde am 22.09.2019 13:01 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 22.09.2019 - 17:21 Uhr
User3uhr25
User (14 Beiträge)
Welcher Anstieg der Transportleistung steht dem denn gegenüber?
Das dürfen Sie gerne auch selbst googlen ...
Guter Stil ...
Alles klar, jetzt wissen wir Bescheid.
Ich hab da mal was rausgesucht.
 https://www.klimaschutz-portal.aero/klimakiller-nr-1/
Da kommt die ganze Luftfahrtbranche noch richtig gut davon. Weltweit versteht sich.
Beitrag vom 22.09.2019 - 21:11 Uhr
UserEricM
User (1574 Beiträge)
Welcher Anstieg der Transportleistung steht dem denn gegenüber?
Das dürfen Sie gerne auch selbst googlen ...
Guter Stil ...
Alles klar, jetzt wissen wir Bescheid.
Ich hab da mal was rausgesucht.
 https://www.klimaschutz-portal.aero/klimakiller-nr-1/
Da kommt die ganze Luftfahrtbranche noch richtig gut davon. Weltweit versteht sich.

Klar, der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft e.V. wird für die Art Werbung ja auch gut bezahlt :-)
Beitrag vom 22.09.2019 - 21:22 Uhr
User100-58
User (19 Beiträge)
Klar, der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft e.V. wird für die Art Werbung ja auch gut bezahlt :-)
War da noch was mit "guter Stil" und Quellenangabe? Ich dachte da war was ...
1 | 2 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)