Community / / Eurowings: Nur noch eine Spucktüte ...

Beitrag 1 - 15 von 22
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 27.08.2019 - 22:43 Uhr
UserJojabu
User (62 Beiträge)
*******

Gruß
Daniel

=======
Modhinweis: Beitrag bearbeitet.
LH Bashing auf diesem Niveau hat hier im Forum nichts zu suchen. Bei Wiederholung kann dies zum Verlust der Registrierung führen.
Weideblitz, Moderator

Dieser Beitrag wurde am 28.08.2019 17:14 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 28.08.2019 - 09:00 Uhr
UserPoiuz
User (4 Beiträge)
... und das noch mit Nachhaltigkeit zu begründen treibt mir Trauertränen in die Augen.
Als würden nach jedem Flug nicht gebrauchte Tüten eingesammelt und durch neue ersetzt...
Solche Anweisungen und Entscheidungen lassen mich sprachlos staunen, wobei ich immer noch hoffe, dass dies fake news sind.
Beitrag vom 28.08.2019 - 09:07 Uhr
UserVJ 101
User (674 Beiträge)
Wirtschaftlicher wäre es die Tüten ganz wegzulassen und bei Bedarf einen kleinen Duftbaum durch das Bordpersonal austeilen zu lassen.
Beitrag vom 28.08.2019 - 09:38 Uhr
UserAviaticus
User (353 Beiträge)
Eurowings hat die Sparmaßnahme, die nur bei Kurz- und Mittelstreckenflügen umgesetzt werden soll, gegenüber "AviationNetOnline" bestätigt, und begründet diese mit "Nachhaltigkeitsaspekten".
Mir erschließt sich nicht die Maßnahme, was Kotzen mit Nachhaltigkeitsaspekten zu tun hat, oder bin ich nicht von dieser Welt???
Wer bei dieser Fluglinie mal kotzen muß, sollte auf den Gang sich erleichtern. Bas Bordpersonal wirds schon richten und vielleicht aufputzen. arrghhh

Dieser Beitrag wurde am 28.08.2019 09:41 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 28.08.2019 - 10:13 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (415 Beiträge)

Mir erschließt sich nicht die Maßnahme, was Kotzen mit Nachhaltigkeitsaspekten zu tun hat, oder bin ich nicht von dieser Welt???


Es geht ja nicht um das Kotzen, sondern um die Tüten. Wenn man pro Flieger statt 180 nur noch 30 oder was ich eher glaube 60 (1 Tüte pro Reihe pro Seite) braucht, dann macht das bei 100 Fliegern eine Einsparung von 12.000 Tüten. Da kann man schon mit Nachhaltigkeit argumentieren. Da die Tüten jetzt bereits alle gekauft und produziert sind sicherlich nicht kurzfristig, aber es ist schon ein logisches Argument (wie sinnvoll das ist, bleibt dahingestellt).

Ich habe es sowieso seit Ewigkeiten nicht mehr erlebt, dass sich wirklich jemand im Flieger übergeben musste. Wahrscheinlich müssen die Tüten häufiger ersetzt werden, weil die jemand als Andenken mitnimmt als die ersetzt werden müssen, weil sie jemand "benutzt hat".

Mich stört es nicht....nachhaltiger fände ich da aber eher, dass man mal über diese ganzen Airline Magazine nachdenken sollte. Die verbrauchen deutlich mehr Papier, werden häufiger ausgetauscht und sind auch erheblich schwerer. Wenn man die weglässt, dann spart das wenigstens noch ein paar Kilo Gewicht....
Beitrag vom 28.08.2019 - 10:29 Uhr
UserAviaticus
User (353 Beiträge)
... wer nimmt denn schon eine Spucktüte als Andenken mit nach Hause. Ich habe bisher keine für die Zeit nach dem Flug benötigt. Die letzte, die ich benötigt habe, war auf dem Katamaran nach Helgoland vor 3 Jahren....

==========
Beitrag bearbeitet. Weideblitz, Moderator

Dieser Beitrag wurde am 28.08.2019 19:41 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 28.08.2019 - 10:48 Uhr
UserWMJH
User (103 Beiträge)
Sobald einige Leute mal in die Flieger gekübelt haben wird gerechnet was die gründliche Reinigung im Vergleich zu den sicher sehr billigen Tüten kostet....
Nachhaltigkeit ist sicher nicht der wahre Grund....
Beitrag vom 28.08.2019 - 11:04 Uhr
Userunit-er
User (10 Beiträge)
Zum Kotzen... ;)

Ich denke, dass das in einem Gesamtkonzept betrachtet werden muss.

 Die LH möchte schließlich ihren Gewinn um 50% steigern.
Da gilt sicherlich das Motto, dass Kleinvieh auch Mist macht.

 Auch müssen die zivilrechtlichen Ansprüche der Bahn aus dem Kartellverfahren bedient werden.
Hier gilt ebenso, dass Kleinvieh auch Mist macht.


Dieser Beitrag wurde am 28.08.2019 11:07 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 28.08.2019 - 11:11 Uhr
Userjasonbourne
User (1759 Beiträge)
Naja, mal ehrlich, ich kenne die nur als Mülleimer am platz.

Seltenst das sich wirklich wer übergeben muss, und wenn dann gibt es ein WC.

Haben die LCC denn Spucktüten am Platz?

De facto werden sie zweckentfremdet, und die Dinger kosten. FAs 2x Mal mit dem Müllwagen durch, easy.
Beitrag vom 28.08.2019 - 11:14 Uhr
UserYankeeZulu1
User (210 Beiträge)
ich dachte, hier dazu schon gepostet zu haben, ist wohl schiefgegangen.
Spucktüten wie auch Notausgangspläne sind durchaus Sammelobjekte; ich wurde privat auch schon gebeten, so´was mitzubringen, hab ich mit Begründung abgelehnt.
Spucktüten werden so selten benötigt, daß man durchauch wie angekäündigt reduzieren kann. Bei Bedarf gibt es schnell "Nachschub".
Weniger Einsatz dieser Tüten, welche nach einer bestimmten Zeit auch unbenutzt ausgetausch werden müssen, ist sicher auch unter Nachhaltigkeitsaspekten zu begrüßen, sicher primär unter Kostenaspekten..
Was allerdings hier im Forum an der einen oder anderen Stelle von sich gegeben wird, da könnt´ ioch eine solche Tüte schon gebrauchen. Ich denke in diesem Post besonders an Jojabu´s Kommentar Nr. 1.
Wenn an anderer Stelle von Flugscham gesprochen (geschrieben) wird, so könnte man den Begriff "Kommentarscham" durchaus verstehen. Sorry.

==========
Beitrag bearbeitet. Weideblitz, Moderator

Dieser Beitrag wurde am 28.08.2019 19:40 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 28.08.2019 - 13:34 Uhr
UserAir Marshall
User (54 Beiträge)
Naja, mal ehrlich, ich kenne die nur als Mülleimer am platz.

Seltenst das sich wirklich wer übergeben muss, und wenn dann gibt es ein WC.

Haben die LCC denn Spucktüten am Platz?
>

JA, selbst der verschriehene "Ultra Low Cost Carrier" Wizzair hat an jedem Sitz eine Spucktüte

==========
Beitrag bearbeitet. Weideblitz, Moderator


Dieser Beitrag wurde am 28.08.2019 19:40 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 28.08.2019 - 14:25 Uhr
Userflydc9
User (391 Beiträge)
Ist das ein Mistladen (LH)
Dem Konzern würde ich den Konkurs wünschen, wenn da nicht die Mitarbeiter wären die da nichts für können.
Als wenn die Kotzerei für denjenigen nicht schon peinlich genug ist muß sich dieser nun noch mehr demütigen und nach der Verfügbaren Kotztüte fragen. Da fehlen mir für Worte falls da stimmt.

Als nächstes Führen die den neuen Tarif Smart&Kotz ein.

... Oder die haben entdeckt das die Kotzereien nach dem weglassen des herrlichen Brotes so gut wie ausgeblieben sind...

Gruß
Daniel

Finde ich auch.
Da ist ja jede Billigairline besser als Lufthansa.
Hoffentlich bald weg vom Fenster da sowieso zu teuer, mit NULL service.
Beitrag vom 28.08.2019 - 15:48 Uhr
UserLP
User (274 Beiträge)
Eine Tüte pro Platz, also ich bin der Meinung, dass gehört sich so im Flugzeug. (Klar wird es Statistiken geben dazu, die aufzeigen, wie oft die Dinger wirklich gebraucht werden.)
Aber für mich als Kunde gehört einfach ein Mindeststandard zum Fliegen dazu. Und zumindest für mich wäre sowas ein Kriterium, Buchungsalternativen zu suchen. Immer nur das Produkt „abspecken“ geht für mich nicht!
Beitrag vom 28.08.2019 - 16:19 Uhr
Usercontrail55
User (1361 Beiträge)
Spucktüte als Kaufkriterium? Mann oh Mann, ihr habt Probleme.
Beitrag vom 28.08.2019 - 16:23 Uhr
UserA300-600
User (104 Beiträge)
Könnten wir uns mal darauf einigen, dass hier mal wieder etwas auf die Forenhygiene geachtet wird?
Der Ton und die Wortwahl sind nur unterirdisch!
1 | 2 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)